Donnerstag, 20. Juni 2013

kcüR-Blick ...

...  auf die vergangenen Tage!
Über das Interesse und die Fragen zum Begegnungs-Gottesdienst habe ich mich sehr gefreut!
An der einen oder anderen Stelle hatte ich schon kurz erwähnt, wie  der Samstag Abend verlaufen ist. Es ist natürlich jedes Mal viel zu tun und viele Hände helfen mit, es wird geprobt und geplant und doch ist da immer noch dieses kleine Bisschen Aufregung. Gut so!
Die Anspannung fällt dann mit den ersten Takten der Musik einfach von mir ab und alles geht seinen Weg. Es ist schön die vertrauten Gesichter zu sehen, aber auch neue Besucher kommen jedes Mal dazu und motivieren uns weiter zumachen.
Ab der nächsten Woche starten dann die Vorbereitungen für den 4. Begegnungs-Abend
am 28. September. Ich werde berichten.
Das Bild gibt die Stimmung dieser Abende sehr schön wieder, wie ich finde (es ist allerdings nicht von letzten Samstag).
NdoK
♦♦♦♦
Mittwoch bekam ich von einer lieben Freundin dieses riesige Sieb mit gerade geernteten Erdbeeren aus ihrem Garten! Aber das war nicht alles, noch 3 weiter Körbchen hatte sie für Freunde zum Verschenken schon bereit gestellt. Danke, du Liebe!!
???????????????????????????????
Dann wartet da noch jemand auf das Rezept für das indische Pirni, das, seitdem ich es in einem Kochkurs von einer Inderin gelernt habe, zu einer unserer vielen Lieblingsnachspeisen zählt. Und zum Pirni passen die Erdbeeren hervorragend.
Zutaten:
  • 350 ml Milch
  • 150 ml Sahne
  • 3 EL Milchreis (gemahlen)
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL gemahlenen Mandeln
  • 2 EL Kokosraspel
  • 1 Msp. Vanille
  • 3 Kardamomkapseln
Zubereitung:
Die Kardamomkapseln öffnen und die kleinen braunen Körnchen mahlen.
???????????????????????????????
Das geht sicher auch mit einem Mörser, aber ich lege sie zusammen mit dem Reis in unsere Getreidemühle.
???????????????????????????????
Auf recht kleiner Stufe wird der Reis gemahlen. Dabei steigt schon der Duft von Kardamom  in die Nase.
???????????????????????????????
Den Reis mit Kardamom, Vanille und Zucker wird dann mit etwas kalter Milch angerührt.
Die Restliche Milch und Sahne wird in einem Topf zum Kochen gebracht.
???????????????????????????????
In der Zwischenzeit habe ich die Mandeln gemahlen. Natürlich klappt es auch mit fertig gekauften, aber da ich diese alte Mandelmühle noch aus Kindertagen kenne und von meinen Eltern bekommen habe, gab es wieder einmal etwas für die Armmuskulatur zu tun.
???????????????????????????????
Der angerührte Reis wird nun zur heißen Milch gegeben und zügig gerührt. Das Ganze dickt recht schnell an (den Herd kleiner stellen). Anschließend kommen noch Mandeln und Kokosraspel dazu.
???????????????????????????????
Alles noch 5 Min. ganz leicht köcheln lassen, umrühren nicht vergessen, und schon
ist das Pirni fertig. Ich streue immer noch ein paar grobe Mandelstückchen drüber.
Obst oder Kompott dazu, und schon hat man ein leckeres kleines Mittagessen.
???????????????????????????????♦♦♦♦
Last but not least begrüße ich Meli, die ihre kreative Ader gerne zeigen und mit anderen teilen möchte und Mela, bei der es Genähtes, Gesticktes, Gehäkeltes und vieles mehr zu sehen gibt.

1 Kommentar:

  1. Hallo Birgit,

    du das funktioniert Ratzfatz, geht super, seit ich angemeldet bin *hihi* bekomme ein Mail und schon bin ich da und sehe so eine Leckerei, boah sieht das gut aus. Was tut Mensch der keine Getreide- und Mandelmühle hat, soll ich die Kaffeemühle nehmen ;o)))) Ne ich habe eine Küchenmaschine die macht auch mächtig Kleinholz ;o)))

    Blogconnect wäre für dich deswegen interessant, weil du deine Leseliste von blogger übernehmen kannst und dann weiterhin auf dem laufenden bist.

    Ich wünsch dir einen schönen Start ins Wochenende

    LG Mela

    ps.: danke für die Begrüßung ;o))))

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...