Sonntag, 23. Juni 2013

Von Blumen und ...

... Zecken
???????????????????????????????
Jakobsleiter
Drei hungrige Blutsauger habe ich diesmal von meinem Blumengarten-Rundgang mitgebracht. Zum Glück leben wir hier nicht in einem Zeckenrisikogebiet, es genügt die Dinger zu entfernen, die Stelle zu desinfizieren und zu beobachten. Wir lernen jeden Tag!
Die Jakobsleiter habe ich aus unserem alten Garten mitgenommen und sie hat sich schon fleißig vermehrt. Im Moment stehen sie noch zwischen den Rosen.
???????????????????????????????
Englische Rose
Diese Rosen haben den Umzug auch unbeschadet  mitgemacht. Die weiße hat eher zarte und viele wunderbar duftende Blüten, die zwei roten (arg zurück geschnitten) dagegen sind üppig und blühen sehr lange.
???????????????????????????????
Kletterrose
Dann habe ich doch noch einen letzten roten Mohn zwischen all den Gräsern und hoch aufgewachsenen Stauden entdeckt. Mohn gefällt mir in jeder Wachstumsphase, ob es die geschlossene, stachelige Knospe, die prächtig leuchtende Blüte oder später, die harte Kapsel ist.
???????????????????????????????
Mohn
???????????????????????????????
Mohnkapsel
???????????????????????????????
Storchenschnabel
Der violette Storchenschnabel wuchs schon hier, bevor wir einzogen. Mal da, mal dort kommt er zum Vorschein. Im Laufe der Zeit möchte ich die Blumen ein wenig der Farbe
nach zusammen pflanzen.
Diese orange Mohn sucht sich an der Straßenseite immer wieder und unermüdlich neue Plätze zum Aufblühen aus - zwischen den Mauerritzen, auf dem Gehweg und hier und da im Beet. Ich mag dieses leuchtende Orange, eine sonst seltene Farbe im Garten.
Ein paar Blüten habe ich für heute herausgesucht, bald kommen mehr...
???????????????????????????????
gefüllter Wildmohn
Kurt kam zwischendurch vorbei und forderte seine regelmäßigen Streicheleinheiten ein.
???????????????????????????????`Radfahren´mit den Vorderbeinen ist bei ihm eindeutig ein Zeichen höchsten Genusses.
???????????????????????????????
Zum Schluss wieder ein Bild vom Stand der Kartoffel-Pflanzaktion.
Bisher von Schnecken verschont geblieben, hat sich unter ein paar von ihnen scheinbar herumgesprochen, dass es hier etwas Leckeres zu futtern gibt. Abwarten, ob einsammeln hilft.
???????????????????????????????

1 Kommentar:

  1. Hallo Birgit,

    alles Wunderbar bis auf die Zecken, die braucht kein Mensch, Mich sind heute beim Spaziergang die Ameisen angegangen, ich hasse es, wenn ich die ganzen Beine voll von den Krabbelgetier habe. Schütze deine Kartoffeln vor den Vielfrassen, sie sehen nämlich toll aus. Die Rosen haben den Umzug wirklich gut überstanden, aber der Mohn, sieht einfach super aus, ich mag ihn auch so gerne, der Orange ein Hammer. Momentan blüht alles so schön, da ist es sicher ein Vergnügen durch den Garten zu gehen.

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend

    LG Mela
    Antwort

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...