Samstag, 24. August 2013

Magenta, Pink und Rosa ...


... hingen diese Woche auf der Wäscheleine.



Mit nur 6 Gewichtsprozent Cochenille auf das trockene Färbegut bezogen sind so viele verschiedene Farbnuancen entstanden. Gebeizt habe ich die Garne mit Alaun und Weinsäure.  Die ersten zwei Züge ergaben ein sattes Magenta-Rot auf Merino und Sockenwolle, bei den nachfolgenden Zügen  variieren die Töne, je nach Wolle, von Pink bis Rosa.


Die pulverisierten Cochinille müssen vor der Verarbeitung ca. 12 Stunden im Wasser einweichen  und werden anschließend aufgekocht. Danach den dunklen Satz am Topfrand abgewischt, damit sich keine dunklen Stippen auf der Wolle festsetzen. Den Sud gieße ich durch einen feinen Nylonstrumpf, am Ende gut verknotet kann er so später zurück zur Wolle ins Farbbad.



Nach dem Auswaschen mit Shampoo bleibt das Wasser klar. Zum Färben habe ich Alpaka, Merino, Schurwolle, Sockenwolle und ein Leinengarn (was leider am wenigsten Farbe angenommen hat) verwand. Die hellen Töne möchte ich dann noch mit Indigo überfärben.



Die Fähigkeit, das Wort "Nein" auszusprechen,

ist der erste Schritt zur Freiheit.


Nicolas Chamfort



Auch etwas Neues ist auf den Nadeln. Ein Dick-Dünn-Garn, das ich im Winter aus einem säuregefärbten Merino-Kammzug gesponnen habe.  Es wird etwas Warmes für den Hals.

Kommentare:

  1. Liebes Birgit!

    Das sind so wunderbare Farben!
    Die gefallen mir prima! Was das aber auch an Zeit ist, die Wolle immer so eingeweicht braucht!

    Ich finde auch den hellen Farbton sehr hübsch!
    Der ist etwas dezenter, doch auch das ist sehr schick! :-)

    Hab ein schönes Wochenende!

    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wolle selbst musst in diesem Fall nur für eine Std. gebeizt werden, das Einweichen ist für die Cochenille wichtig. Aber das geht gut über Nacht.
      Hellrosa ist eigentlich nicht so meins, denn eher ein verwaschenes, nebeliges, aber mit dunkelbraun und türkis zusammen finde ich es auch ganz schön.
      LG, Birgit

      Löschen
  2. Ohhhh Birgit ich liebe Pink und Rosa, was für tolle Färbungen ❤Und Cochenille ist einer der tollsten Färbedrogen für mich..im letzten Jahr habe ich in Kombination mit "weiß ich leider nicht mehr" einen ganz wunderschönen Beerenton bekommen.
    Hab einen schönen Samstaf.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beerentöne gehen auch mehr in meine Richtung. Hast du das Buch von Dorothea Fischer? Sie hat etliche Cochenill-Färbungen ausprobiert, vielleicht findest du dort deinen Farbton wieder. Meins sieht inzwischen aus wie ein Kochbuch ;o)
      Dir auch alles Liebe

      Löschen
  3. Antworten
    1. Next I´ll card my natural dyed wool from last year!

      Löschen
  4. ...........wunderschöne Farbtöne, ich bin restlos begeistert.

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Dank Dorotheas tollen Anleitungen :o) Ich freu mich!
      Auf bald

      Löschen
  5. Tolle Farbnuancen...Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  6. Das sind super Farben. Bin ja nun auch eingestiegen in die Pflanzenfärberei... von dir kann ich eine Menge lernen. Danke LG Gitta

    Immer wieder : Toller Blog !

    AntwortenLöschen
  7. Was für wunderschöne Farben! Ich würde gern die ganze Wäscheleine verstricken! Und das aus Naturfarben. Ich war gestern in einem tollen neuen Laden bei uns (ein Weber und Wollefärber) und habe da auch soooo schöne Wolle gekauft, die mit Naturfarben gefärbt sind. Irgendwann möchte ich es auch einmal probieren. Mit Luvotex hab ich schon oft gefärbt, aber eben nicht mit Naturfarbe.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist toll! Ein Färber und Weber in deiner Nähe - hätte ich auch gerne. Würde ihm wohl Löcher in den Bauch fragen :o)
      Wenn du Wolle da hast, kannst du am Einfachsten mit einer Walnuss-Färbung beginnen, da muss du vorher nicht beizen.
      Bis bald, Birgit

      Löschen
  8. Die Farben sind wunderschön geworden! Ich möchte es ja so gerne auch mal ausprobieren zu färben, aber irgendwie ist nie Zeit und so richtig weiß ich auch nicht, wie ich es machen muss ;-)
    GLG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, zum Färben braucht es schon Zeit, aber `sag niemals nie´. Vielleicht kommt doch irgendwann die nötige Ruhe, hast sicher auch einiges um die Ohren.
      Sei lieb gegrüßt, Birgit

      Löschen
  9. Hallo Birgit,
    das Dick-Dünn-Garn sieht toll aus und das was daraus wird auch! Gefällt mir!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss noch nach einem schönen, großen Knopf suchen.
      Auf bald, Birgit

      Löschen
  10. ...sind das alles schöne Farbtöne!Das erste Bild finde ich weltklasse ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... frau übt so vor sich hin ;o)
      LG reture!

      Löschen
  11. Oh... du hast mit Cochenille gefärbt! Schön sind deine Farben geworden! Und ich bin sehr gespannt, wie dann die Indigo-Überfärbungen werden. Im Moment köcheln bei mir Dahlien vor sich hin. Und dann kommt meine Krapp-Überfärbungs-Premiere ☺
    Dein gesponnenes Garn gefällt mir sehr! Ich freu mich schon, wenn ich dann meine Spulen wieder leer habe, auf´s Spinnen...
    Einen schönen Sonntag wünscht dir Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Indigo kommt bei mir fast zum Schluss dran. Das Gelb-Orange mag ich bei Dahlien am Liebsten (ich sammle erst einmal im TK-Fach). Und beim Krapp versuche ich es dieses Jahr mit Fermentation und Kaltfärbung, dauert aber noch eine Weile.
      LG, Birgit

      Löschen
  12. Antworten
    1. Vielleicht bekomme ich mal die ganze Palette auf ein Bild!
      LG

      Löschen
  13. Your cocheneal dyes turned out beautifully, I love all the red and pink shades you achieved :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Next Time I have to mill the whole scale insekt, hoping the best ;o) haven't done till now.

      Löschen
  14. Liebe Birgit,

    herrlich diese Farbpalette. Gerade diese Farbtöne bringen dann in der kalten Jahreszeit den Sommer in die Stube. Dein Halsschmeichler sieht ganz wunderbar in der dick-dünn Variante aus.

    Viele liebe Wochenendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei manchen Garne weiß ich tatsächlich noch, wann sie gefärbt wurden und es steckt ein Bisschen von der Zeit darin.
      Dir auch LG

      Löschen
  15. Liebe Birgit,
    das sind wundervolle Farben. Eigentlich zu schade für Socken.
    Herzlichen Dank für die freundliche Begrüßung.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sockenwolle ist eigentlich ganz angenehm , ich mache auch Stulpen, Mützen oder Tücher daraus.
      Freu mich richtig über deinen Besuch :o)
      Eine gute Nacht auch dir, Birgit

      Löschen
  16. Diese Farben gefallen mir auch sehr und wenn man bedenkt, dass es alles Naturfarben sind, da würde ich mir eine Loop draus stricken lassen, denn ich denke mal, dass die Wolle nicht kratzt.
    Fertigst du auch auf Anfrage an???

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ja selber weniger empfindlich, aber kratzige Wolle mag ich auch nicht am Hals. Falls du möchtest, kann ich dir sagen, wo du Probefühlen kannst ;o)
      Hey, schön, dass du hier bist!
      Birgit

      Löschen
    2. Wooooooooooooooooooo???? ♥

      Löschen
  17. Liebe Birgit,

    die Farben finde ich wunderschön. Leider kann ich überhaupt keine Wolle tragen. Bin in der Beziehung sehr empfindlich. Bin schon gespannt, was Du daraus fertigen wirst.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einige Bekannte, die fast nur Baumwolle (ganz besonders am Hals) vertragen können. Momentan arbeite ich für die Märkte und was dann übrig bleibt werde ich selber verarbeiten.
      LG auch dir, Birgit

      Löschen
  18. Liebe Birgit,
    ich genieße wieder Deine Fotos, herrliche Wolle. Mir gefallen auch die zarten Töne. Das sind ja meine Farben für "Obenherum".
    Die Worte von Nula sind toll. Ich bin immer wieder erstaunt, dass Du alle Kommentare beantwortest. Du hast so viele Leserinnen. Das macht Spaß, ich weiß das seeehr gut. Aber es "kostet" auch Zeit. Bei mir darfst Du gerne üben, nicht zu antworten;-) Ich lese natürlich gerne einen Kommentar von Dir, ab und zu :-)
    Alles Liebe, Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Danke, du Liebe!
      Ich finde es schön, eine kurze Rückmeldung zu geben, andererseits könnte es auch als Verpflichtung gesehen werden hier noch einmal zu schauen (was bestimmt nicht meine Absicht ist). Vielleicht liegt es an der Freude, die es mir bereitet, selber Dinge zu versuchen und fertigzustellen, die ich so gerne weitergeben möchte :oD
      Deine Worte gehen mir in letzter Zeit aber auch im Kopf herum und ich denke, dass ich es demnächst so machen werde, nicht jedes Mal, aber hier und da eine kurze Rückmeldung zu geben oder per Mail auf konkrete Fragen zu antworten (erklärt, wie es funktioniert hat man mir schon, muss nun schauen, ob ich es umsetzten kann).
      Das Gedicht trage ich seit einiger Zeit, wie eine Bohne in der Hosentasche, mit mir herum - und es erinnert mich daran, nicht IMMER nett zu sein.
      Liebe Grüße und weiterhin schöne Ferien, Birgit

      Löschen
    2. Oh, ja, das ist ganz wichtig, nicht immer nett zu sein. Bei mir zieht immer mehr das "sich selbst lieben lernen ein". Da ist man noch weniger nett, vordergründig. Wenn man es erstmal richtig verstanden hat und lebt, ist es aber immer zum Wohle aller. Für mich die höchste Form.
      Was meinst Du mit "...per Mail auf konkrete Fragen zu antworten (erklärt, wie es funktioniert hat man mir schon, muss nun schauen, ob ich es umsetzten kann)"? Machst Du das anders als per Mail?? Da bin ich neugierig.
      Liebe Grüße aus unserem bisherigen Aktivurlaub;-) (Die nächsten Tage machen wir etwas ruhiger).
      Roswitha

      Löschen
  19. Liebe Birgit,
    deine Magentatöne sind so wunderschön geworden. Ich staune immer wieder, was man so alles wirklich selber machen kann!

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Selber machen" - ja, die zwei gehören wohl zu meinen Lieblingsworten ;o)
      LG, Birgit

      Löschen
  20. Hallo Birgit,
    bin gespannt wie das fertige Strickteil für den Hals aussieht. Die Rosatöne gefallen mir sehr gut. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist fertig, suche jetzt noch nach einem großen Knopf. Leider helfen mir die vielen, schönen, kleinen jetzt nicht weiter.
      LG, Birgit

      Löschen
  21. Hallo Birgit,

    da bin ich einmal einen Tag nicht da und schon gibts so tolle Farben ;o)))) Schöne Farbnuancen sind bei deiner Färbung rausgekommen. Es ist immer wieder faszinierend, wieviele Töne man erzielen kann.
    Toll was du auf den Nadeln hast, die Farbzusammenstellung gefällt mir auch gut.

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt ist schon alles beschriftet und in Kästen einsortiert, aber hier bleibt es ja bestehen ;o)
      Und gerade bei Cochenille ist das nur ein kleiner Ausschnitt aus der Farbpalette ...
      Dir auch LG, Birgit

      Löschen
  22. Ach du Liebe,was bist du für eine Farbenzauberin.Und in meiner Lieblingsfarbe,isses zu fassen ;0)!!!Das werden traumhafte Handarbeiten ,das ist schon mal sicher.Das unterste Bild ist ja wuuunderschön und der Spruch ist Klasse,sollte man öfter mal be♥zigen.
    Übrigens:Die Kunstobjekte aus meinem Beitrag sind leider keine Insektenhotels,ich war ganz nah dran und war sehr entäucht.So sind die richtigen Künstler halt,Kunst muß keinem wichtigen Zweck dienen ,LACH.
    Liebste Sonntagsgrüße,
    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... spätestens wenn frau sich etwas "eingeengt" fühlt ;o)

      Macht nichts, das ist die Freiheit der Kunst!
      Mach´s gut, du!

      Löschen
  23. Liebe Birgit,
    was für wunderschöne Farbnuancen, toll.
    Auch deine Handarbeit gefällt mir gut.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir und den Buben auch noch einen schönen Sonntag, Birgit

      Löschen
  24. Guten MOrgen liebe Birgit,
    die Wollfärbungden sind soooo schön geworden!
    Und der Spruch, ja, der ist gut, den hab ich mir auch schon aufgeschrieben :O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. Bin total fasziniert von der Farbenpracht und Ton in Ton Pracht. Mit Cochenille habe ich mal Eier gefärbt. Eine sehr intensive Färbung. Bin natürlich gespannt, was Du aus der Wolle herstellen wirst. LG von Andrea

    AntwortenLöschen
  26. Schöne Farben und so viele Farbtöne!

    AntwortenLöschen
  27. Moin Birgit,
    die Farben sind soooooo toll!
    Wahnsinn!
    Tja, und *Nein* sagen kann ich leider auch nicht :(((!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Üben, üben, üben ;o)
      Ich bereite gerade eines vor!
      LG, Birgti

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...