Sonntag, 20. Oktober 2013

Mahonie


Mit diesen Beeren wollte ich schon im letzten Jahr färben, habe allerdings damals die Erntezeit verpasst.
Mahonien (Mahonia aquifolium) gehören zur Familie der Berberitzengewächse und sind mit ihren gelben Blütendolden, die schon im Frühjahr den Insekten Nahrungsquelle sind, sicher vielen als Zierstrauch bekannt.
Die Beeren sind wohl sauer, aber essbar und lassen sich durchaus auch zu Marmelade verarbeiten. Bisher habe ich sie allerdings nur zum Färben verwendet. Auch mit der Wurzel lässt sich färben, das darin enthaltene Berberin (ein Alkaloid) ergibt gelbe Färbungen. 


Hier wieder schön zu erkennen, was für einen Unterschied die Temperatur der Flotte ausmacht. Sachte Temperatur erzeugt eine erdige violett Färbung (links,1. Zug: Merino und Sockenwolle, re, 2. Zug: Sockenwolle).


Bei erhöhter Temperatur schlägt der Farbton ins Bräunliche um (wobei die wirkliche Farbe doch noch etwas mehr ins Violette geht). Lichtechtheitstest läuft ;o)



Mit einem Zweig Wermut aus dem Garten (aus dem man viele heilende Dinge herstellen kann) begrüße ich Ramona, die nicht nur schöne wollige Handarbeiten macht und Cristina, sie packt Wanderpakete, macht Handarbeiten aus Wolle und Stoff und ihre eigene Hautpflege. Willkommen!

Gleich, nach einer Tasse Kaffee und Kakao-Waffeln vom Sohnemann (wir werden dieses Wochenende verwöhnt!), werde ich blau machen - und hoffe, dass alles gelingt!

Kommentare:

  1. Blau machen = blau färben? Was auch immer ich wünsche dir gutes Gelingen :-) Deine Färbungen sind sehr schön geworden und es ist immer wieder spannend zu sehen was alleine schon Temperaturunterschiede in der Färbung so ausmachen.
    Hab einen schönen Restsonntag.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön diese zarten Färbungen! Da bin ich mal auf Deine neuen Farben gespannt!☺
    Grüßle und noch angenehmen Restsonntag
    Crissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit, das sind ja sehr schöne Farben geworden. Bin gespannt, wie lichtecht sie sind. Ein kleines Verblassen finde ich schon auch in Ordnung, denn die Farbe lebt ja weiter.
    Die heißer gefärbte Wolle gefällt mir auch sehr gut, erinnert mich an alte Möbel irgendwie.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dito, das macht den Charme der Natur aus. Die Testwolle muss ich bei Gelegenheit fotografieren. Von der Tomatengrün-Färbung bin ich positiv überrascht.
      LG, Birgit

      Löschen
  4. ........die Farbtöne sind wunderbar und die Bilder wie immer ein Genuss.
    Leider sind an meiner Mahonie im Herbst keine Beeren vorhanden. Da sie aber viele Wurzelausläufer treibt, werde ich mal welche abstechen.

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An meiner Beeren-Sammelstelle waren kurz zuvor die Gärtner fleißig mit dem Beschneiden, doch für gut 300g Wolle hat es dann noch gereicht. Mancherorts habe ich sie schon bis in den Winter hinein an den Sträuchern gesehen.

      Löschen
  5. Die Farbe ist ja traumhaft schön!!
    Ach echt, dich möcht ich gern mal besuchen.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es dich in unsere Richtung verschlägt, ruf auf alle Fälle mal an :o)

      Löschen
  6. Ich bin auch absolut begeistert von den herrlichen Farbtönen! Und gespannt auf den Lichtechtheitstest...
    Danke auch für den Link zur Torte! Herrlich!!! Das wäre eine gute Idee für unser Schwarzlichttheater!
    Einen gemütlichen Sonntagabend wünscht dir Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant! Vielleicht berichtest du ja mal davon.
      Lg,Birgit

      Löschen
  7. Liebe Birgit,

    ich hoffe Du hast das "Blau machen" so richtig genossen. Herrlich diese Farbtöne.

    Viele liebe Sonntagsgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Geschafft!!
    Endlich genug Zeit, um im Garten noch die letzte (?) Pflanzenfärbung für dieses Jahr zu machen. Indigo, und ich bin rundum zufrieden. Eine neue Küpe probiert, viel blau, grün und ein wenig lila herausbekommen. Jetzt muss nur noch das Chaos beseitigt werden :o/

    AntwortenLöschen
  9. Beide Farbtöne sind durchaus schön! Ich weiß nicht, welcher gefällt mir besser!
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Birgit,

    wieder tolle Farben, deine Experimnentierlust ist wirklich wunderbar. Ich bin schon gespannt was bei dir beim Blaumachen rauskommt, das wäre für mich auch ein Färbertraum, ich glaube da müssen wir uns dann nochmal genauer drüber unterhalten ;o)) Da ich ja erst jetzt komme ist das Blaumachen sicher schon vorbei, ich hoffe du hattest viel Spaß.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  11. It is realy beautiful colour. I would also like to try out this dyeing. I even have Mahonia in the garden. But so far never had fruit :-(

    AntwortenLöschen
  12. Wiedermal eine ganz bezaubernde Färbung, liebe Birgit. Diese erdigen Töne mag ich ganz besonders gern. Und nun bin ich natürlich auch auf die Lichtechtheit gespannt..... in Gedanken prüf ich die Gegend gerade nach diesen Sträuchern ... hmmm, mal sehen.
    Habe einen guten Wochenstart
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Birgit,
    Schwarzwälder-Kirsch-Torte der besonderen Art, hihi!
    Dank deiner Darstellung kenne ich jetzt auch Mahonien und Wermut.
    Viele Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin wieder begeistert von den Farben auf deiner Wolle.

    AntwortenLöschen
  15. Das violette Garn ist ein Herbsttraum.
    Ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Färbung!
    Die Pflanze kannte ich, nun auch ihren Namen. Danke dafür.
    Claudiagruß zur neuen Woche

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,
    das sind wieder traumhaft schöne Färbungen! Ich bin immer hin und weg, was Du für Farben aus der Natur herauskitzelst :O)
    Ich wünsch Dir eine wunderschöne neue Woche !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Birgit,
    gerade habe ich deinen Blog entdeckt. Wunderschön!!
    Komme bestimmt wieder.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Servus, liebe Birgit,
    auch ich bin eben erst auf dich gestoßen - und erstens sehr von deinen schönen Naturfarb-Experimenten angetan - und zweitens absolut begeistert von deinen Schafmädels [denn ich liebe Schafe, ihren Geruch, ihr Wesen, wie sie sich anfühlen... - auch wenn es bestimmt nicht immer einfach ist, würde ich ebenfalls gern mit diesen Tieren leben... aber das wäre ein ganz anderes Leben als das, das ich jetzt führe (und das gefällt mir ebenfalls)]...
    Ganz herzliche Rostrosengrüße ♥♥♥
    Traude

    AntwortenLöschen
  19. Und wieder so zauberhafte Wolle - und die Schafe vom vorherigen Post bringen mein Herz zum schmunzeln. So schön.

    Ich folge dir nach :-))))))
    Herzlichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  20. Zauberhaft getönte Färbungen... (Hatte es dieses Jahr mit Papier versucht) - Und schön, dass ich nun weiß, dass die Wurzeln auch färben, bei mir fangen Mahonien nämlich langsam an zu wuchern...., und die Beeren sind längst alle weg, von den Vögeln verputzt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  21. Diese NaturFarben sind einfach unschlagbar schön!
    LG und eine gute Woche, Petra

    AntwortenLöschen
  22. Oh, verflixt! Morgen muß ich mal schauen, ob an meinen Mahonien noch was dran ist..ich verpasse nämlich auch immer die Erntezeit, und habe es deshalb damit bislang noch nie probiert!
    Sehr schöne Farbtöne!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  23. Von der Mahonie wollte ich schon vor langer Zeit einmal Marmelade ausprobieren. Es scheiterte an mangelnder Ernte. Die Alternative, damit zu färben, ist herrlich. Es sind traumhafte Farben. Und eigentlich war ich auf der Suche nach dem Post mit den gedrechselten Pilzen, von denen ich mehr als begeistert bin und kann ihn einfach nicht finden. Aber ich erinnere mich gerade, dass ich diesen in Deinem älteren Blog gesehen habe. Ich kann mir lebhaft vorstellen, das Deine Kinder unheimlich Spaß am Drechseln gefunden haben.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  24. Aha, Mahonien Beeren muss Ich auch mal probieren, die Farben gefällt mir sehr :)

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Mia,
    im Moment liegen zwei Garnproben auf der Fensterbank, um zu testen, wie sich die Farbe verändert. Werde demnächst berichten.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...