Freitag, 13. Dezember 2013

Ein bisschen wie heimkommen ...


... nach einem langen Urlaub - so scheint es, wenn ich wieder am Rechner sitze.  
Urlaub hatten wir jedoch nicht, eher das Gegenteil. Die Zeit ist irgendwie stehen geblieben, und doch ist manches fremd geworden, muss erst wieder gesichtet und wahrgenommen werden.


Das Erlebte der vergangenen Wochen hat bei einigen Menschen Spuren hinterlassen, manche sind tiefer als andere, aber rückblickend betrachtet notwendig und nicht sinnlos. Doch wie erst gestern bei Freunden deutlich wurde, gibt es viel Gravierenderes, gegen das der Mensch machtlos ist. Umso mehr wird wieder die Notwendigkeit deutlich, mutig zu reden, zuzuhören und zu verändern, wo es erforderlich ist, damit für alle Klarheit entsteht. Es geht bergauf ... dazu fällt mir die Botschaft eines Mannes ein, der klar und mutig gesprochen und Unmenschlichkeiten beim Namen genannt hat.
Für mich bedeutet sie, dass es immer wieder neue Herausforderungen, neue Berge zu bewältigen gibt und auch wenn Steine den Weg versperren und der Gegenwind so heftig ist, so gibt es doch einen Weg hinauf, vielleicht muss ich manchmal erkennen, dass der zuerst gewählte nicht der beste ist, dass ein Umweg nötig ist, aber ganz bestimmt weiß ich, dass ich nie alleine bin. Auch nicht beim nächsten und übernächsten ...

Weil mir Musik immer wieder so viel gibt - dieses Lied sagt alles.


Wolliges und Leckeres gibt es auch bald wieder, doch zuerst das "Klare und Harte", was Alfi erwähnte. Zwei wunderschöne Leuchter, gefertigt von Kinderhänden.  Und ich bin froh und glücklich darüber, den Elan und Enthusiasmus unserer Kinder bei solchen Aktionen miterleben zu dürfen, der ihr Schimpfen und beinahe Verzweifeln, wenn auch die 19. Flasche beim Schneiden zersprungen ist, doch überstrahlt. Zum Glück lagern noch etliche leere Weinflaschen auf dem Boden.


Hallo der rund ums Fahrradfahren begeisterten Christiane und bonjour zurück an Brigitte die sich um Allerlei auf ihrem Hof zu kümmern hat.





Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    Du sprichst von den Schwierigkeiten und Hürden des Lebens die es zu meistern gilt. Manchmal scheinen die Täler tief und finster und die Kraft nicht unendlich. Aber es gibt immer einen Weg. Ihn zu finden ist auch, mit dem Herzen zu sehen und seiner inneren Stimme zu vertrauen. Dazu braucht es viel Kraft und Mut. Und das wünsche ich Dir ganz sehr.
    Hab ein gutes und besinnliches Adventswochenende
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine liebe Birgit,
    wie schön, daß Du wieder da bist!
    Was ich gelesen habe, irritiert mich ein wenig, aber umsomehr freue ich mich, daß Du wieder da bist! Es geht bergauf, das sind gute Worte und das freut mich so für Dich!
    Sei ganz lieb gedrückt!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes 3.Adventswochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    ich freue mich von dir zu lesen, fühl dich ganz dolle gedrückt
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Dazu gibts nicht viel zu sagen..... Drück dich, und freue mich einfach, dass du wieder da bist....

    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    Du hast Recht, Deine Zeilen sind, als wären sie meine. Aber ich bin mir sicher, es wird immer ein wenig besser, und langsam muss es wieder bergauf gehen.
    Bis dahin wünsche ich Dir aber viel Kraft.
    Mit den liebsten Grüssen
    Betti

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Birgit,
    ich weiß jetzt nicht um was es hier geht und von was du sprichst, aber ich hoffe du hast den Weg gefunden?
    Die geschnittenen Flaschen, die nun als Windlicht dienen, sehen richtig gut aus, mal etwas ganz anderes!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Lieben Dank für euer warmes Willkommen! Ja, genau, jeder hat seine Hürden im Leben, die es immer wieder zu überspringen gibt, mal mehr, mal weniger hoch. Aufs Schreiben und Bilder machen freue ich mich jetzt auch wieder. Bis zum nächsten Mal wird nicht so viel Zeit vergehen. Ein wenig von dem, was ich eigentlich vorhatte möchte ich doch noch weitergeben.
    Euch allen ein gemütliches oder auch geschäftig wirbelndes Adventswochenende,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,

    schön wieder von dir zu lesen :-)

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Grüße und ein gemütliches Adventswochenende!
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit,

    schön wieder was von dir zu lesen. Die Flaschenleuchter sind ja der Hammer, die sehen so schön aus..... haben sie toll gemacht.

    Ich schick dir einen dicken Drücker und wünsch dir ein schönes 3. Adventwochenende

    Liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  11. Ich schick dir auch viele liebe Grüße - und wünsche dir eine gesegnete Rest-Adventszeit. Er kommt...
    Doro

    AntwortenLöschen
  12. Ich freue mich über eure guten Wünsche für die kommenden Tage gebe ich gerne auch an euch zurück, Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Einen lieben Adventsgruß auch von mir und alles, alles Gute auf deinen Weg. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birgit,
    das Gute an Krisen aller Art ist, dass man daraus zumeist gestärkt hervorgeht - und auch deinen Zeilen entnehme ich, dass es in diese Richtung geht... Das hoffe ich jedenfalls und wünsche es allen Beteiligten!
    Hab noch möglichst stressfreie Vorweihnachtstage - und für das Fest wünsche ich dir und allen, die dir wichtig sind, viel Kerzenschimmer und Gemütlichkeit!
    Allerliebste rostrosige Grüße, Traude ♥♥♥♥
    ★ *˛ ˚♥♥* ✰。˚ ˚ღ。* ˛˚ ♥♥ 。✰˚* ˚ ★ ˚ 。✰ •*

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...