Freitag, 17. Januar 2014

Es war einmal ...


... vor rund 40 Jahren, wohl genährt und bettfein auf dem Küchentisch, wartete ich offensichtlich auf den unvermeidlichen Mittagsschlaf. Der Fotograf hatte scheinbar gerade noch gefragt, wie alt ich denn sei.
Wir wohnten damals in einem spärlich belebten Dorf am Niederrhein. Spielplatz waren unser und Nachbars Garten, der Bauernhof gegenüber, ein nahe gelegenes Wäldchen und unsere Katzen und Kaninchen. Den Kopf durch´s Kellergeländer gesteckt und, natürlich mit hochroten Ohren lauthals schreiend, nicht wieder herausbekommen, oder in eine Wellblechrolle gekrabbelt, aufgestanden und ebenso panisch den Ausweg nicht mehr gefunden, mit dem großen Bruder im Lagerfeuer Kartoffeln und Äpfel gebraten.
An Details im Haus erinnere ich mich nur schemenhaft, doch hat eine streunende Katze, kurz nachdem sie es bei uns als sehr heimelig empfand, ihre Jungen in dieser Küche bekommen. Die graublaue Küchenuhr hängt heute bei uns und läuft noch immer. Viele Dinge aus diesen und manche sogar aus noch früheren Zeiten tauchen noch immer aus verstaubten Kartons auf und finden wieder einen Platz.

blog3

Die Idee von Michaela, einmal im Monat ein Foto, eine Erinnerung oder eine kleine Begebenheit aus der "guten alten Zeit" zu zeigen, gefällt mir und so ist dies mein erster Beitrag. Interessante Erzählungen kommen so zusammen und vielleicht ein Anstoß, selber mal wieder in der Fotokiste zu stöbern.

Kommentare:

  1. Danke für diese kleine aber feine Zeitreise, die du so wunderbar lebendig beschrieben hast. Freue mich schon auf weitere Erinnerungen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,
    ein zuckersüßes Kind und was für eine tolle Aktion.
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Und was für ein zauberhafter Einstieg das ist! Ein wunderbares Bild mit herrlichen Erinnerungen!
    Vielen Dank dafür, ich freue mich sehr darüber!
    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Welch nettes Foto! Es erinnert mich ein bisschen an meine Zwillinge, die ihre Finger ziemlich genau so halten wie du es damals getan hast, wenn sie zeigen, wie alt sie sind :)
    Eine schöne Idee mit den alten Bildern und den Geschichten dazu!
    Alles Liebe, maria

    AntwortenLöschen
  5. Süsses Bild. Und das waren ganz eindeutig die viel schöneren Spielplätze, als die, die heute die meisten Kinder so kennen. Ich freue mich immer darüber, dass mein Sohn auch eher "wild" aufwächst :)

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Bist du aber Süß und Geschichten aus der Kindheit liebe ich .lg galina

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für den Blick zurück! Bei der Passage mit der Küchenuhr, musste ich an meine denken, die zwar in der Küche hängt, aber dringend repariert werden muss. Ich sollte das mal angehen. Dir/euch ein schönes Wochenende. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  8. und ich komme gerade von einer aktuellen Seite mit einem Artikel: Lasst die Kinder raus! Wahnsinn, was wir früher alles durften... Ein schöner Blick zurück! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... austesten und Grenzen kennen lernen, wenn dabei nur blaue Flecken und Schrammen bei herauskommen ist es gut.
      LG auch zu dir, Birgit

      Löschen
  9. Was für eine liebe Idee.... Und was für eine schöne Geschichte...
    Danke!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Beim Kramen in der Kiste sind so viele Bilder aufgetaucht. Eine Zeitreise über fast 100 Jahre. Vergilbte, feste Papp-Bilder mit gezacktem Rand von meinem Opa als junger Bursch waren sogar noch dabei.
    Eine schöne Art, dies und das über sich zu erzählen, finde ich.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgit, deine Erzählung hat mir so gut gefallen das ich mich auch angemeldet habe bei Michaela.
    Ich glaube du hattest eine schöne Kindheit.
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    das ist soooooooooooooo ein süßes Bild! Ach, so richtig zum knuddeln warst Du, wenn ich da mal so sagen ´darf *lieblächel* Ja, diese Idee mit den alten Bilder und erinnerungen dazu ist sehr schön!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Mei wie ❤️-ig!
    Immer wieder spannend welche Erinnerungen beim Kramen in alten Fotos hochkommen!
    Wünsche dir ein vergnügtes Wochenende
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Schön ;-)
    Das mit dem Kopf durchs Treppengitter stecken hätte ich vor 45 Jahren auch sein können! Rosine in der Nase habe ich auch noch anzubieten, so dass ich zum Kinderarzt musste und mit Stricknadeln die Steckdose erforschen ... Ach ja, gut, dass Kinder einen Schutzengel haben. Der war bei mir wohl im Dauereinsatz ;-)
    Da freue ich mich schon auf den nächsten Post in dieser Kategorie von Dir!!!
    Liebe Grüße zum Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Stricknadeln fällt mir ein Kinderbuch ein. Das (vergleichsweise kindlich harmlos) dargestellte Ergebnis einer solchen Aktion hat mich von diesem verlockenden Test abgehalten. Da hattest du aber wirklich einen Schutzengel.
      LG, Birgit

      Löschen
  15. Was für ein reizendes Foto - nette Idee, muss ich mal schauen gehen!
    Grüßle und ein wunderschönes We
    Crissi

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine schöne Idee. Vielen Dank, dass du uns an deine Kindheits-Abenteuer teilhaben lässt. Süß!
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  17. Toll!!! Ich krame auch gerne in meiner alten Fotokiste.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Hab mich gleich mit angehängt, was für eine schöne Idee...
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  19. Ein hübscher Gedanke, da könnte ich ja glatt mal wieder meine alten Alben durchsehen...
    lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...