Dienstag, 14. Januar 2014

Pause ...


muss sein!
Erst recht, wenn es dazu Kaffee und ein zweites Frühstück gibt! Und wenn dann dabei sogar noch das Strickwerk ein wenig wächst. Was will frau mehr.
Daneben haben sich noch ein paar erfreuliche Dinge ergeben, so hat mein Mann dieses Jahr fünf Tage zusätzlichen Urlaub erhalten. Das ist bei nur 25 gesetzlich vorgegebenen  Urlaubstag/Jahr und deutlich weniger Feiertagen in den Niederlanden eine schöne, lange Extrawoche!
Da fange ich direkt an zu träumen ...




Wohin die Reise von mir aus gehen könnte? Na, wohin wohl ... aber wer weiß.
Das Jungvolk ist sicher auch die längste Zeit mit uns verreist, und vielleicht führt uns der Weg auch ganz wo anders hin. 


Dann gab es gute und wichtige Gespräche, die meine letzte Sonntagsfreude waren.
Zeit, um Unklarheiten und Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und den Weg frei zu machen für ansteckend freudiges und gemeinschaftliches Arbeiten. Die nächsten Veranstaltungen sind in Vorbereitung, doch mehr davon, wenn es soweit ist.



Alles wächst, Schritt für Schritt, Reihe um Reihe, so soll es sein. Doch auch die schönste Pause hat mal ein Ende. Vielleicht ist bis zum nächsten Mal das Ergebnis schon fertig.


Dann steht da noch auf dem kleinen Trödel-Tisch, vor unserer Haustür dieser winzige Zickzack-Strauch  (Corokia cotoneaster) als Begrüßungskomitee und damit heiße ich nun virtuell auch Antje und Rita willkommen!


Antje näht und häkelt lauter schöne Dinge für ihre Familie und sich und Rita be- und verarbeitet wolliges in ihrer Spinn-Web-Stube.

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,

    ja Pause muss ab und dann sein, man braucht sowas für die Seele. Schön der Extraurlaub für deinen Mann.

    Ich glaube deine Reise ging nach Schottland, wenn Zeit und Wunsch sich vereinen würden ;o)))))))

    Ich wünsch dir einen schönen Tag und eine wundervolle restliche Woche, hoffentlich mit noch einigen Pausen.

    Liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Treffer! Für die nächste Reise müssen wir nur noch einen house-sitter finden ;o)

      Löschen
  2. Liebe Birgit,

    ich möchtemich direkt dazusetzen zu deiner pause und mit dir Träumen in diese schönen kargen Landschaften, die auch ich so liebe(ich kenne sie von Nord und Westirland),
    du schreibst so anschaulich, dass ich mich gleich im Geschehen fühle...wie schön!

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    viele freudige Ereignisse lese ich in Deinem schönen Post. Die herrlichen Fotos regen auch mich zu Urlaubsträumen an.... sicherlich habt Ihr schon überlegt, wohin es geht.
    Danke für Deinen Kommentar zum Andrea-Krägelchen, ja, die Welt ist wirklich klein und dass 3 ostfriesische Milchschafe bei Euch wohnen, finde ich gut. Sicherlich haben sie Dir auch schon ihre Wolle zum Verstricken gegeben, vielleicht stammt meine Wolle ja auch noch von den dreien -wer weiß-?
    Das 2. Krägelchen in braun-meliert ist auch fertig und wird sehr gerne getragen ;-))))

    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und grüße Dich herzlich
    Traudi aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder!
    und schon hast du bemerkt, dass ich deinem Blog folge.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Rita

    AntwortenLöschen
  5. Ach, du machst es dir ja mindestens genauso gemütlich wie ich gestern - sehr schön! Und in den kleinen Pausen ein bisschen zu träumen tut der Seele richtig gut...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit,
    ich würde ja sooo gerne mit Dir da sitzen und eine Tasse Kaffee trinken. Ich könnte auch etwas zum Stricken oder Häkeln mitbringen, und habe so viele Dinge im Kopf worüber wir dann reden könnten...

    Alles Liebe
    Betti

    AntwortenLöschen
  7. Wie gut Pausen tun. Und man braucht sie auch dringend, um sich zu besinnen - also sei sie dir gern gegönnt! :-)
    Was wirst du wohl Schönes stricken?

    Sei <3lich gegrüßt von Gisa.

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne Bilder. Ich glaube, dort könnte es mir auch gefallen. Dein "Strickwerk" sieht sehr vielversprechend aus. Die Farbzusammenstellung finde ich sehr stimmig.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Hach ja, was hätte ich heute im Seminar für eine "gescheite" Tasse Kaffee gegeben. Irgendwie gibts da immer so eine Plörre....die zwar nicht dünn, aber dafür immer sehr bitter ist. Ein Lichtblick - es gibt richtige Milch!!! Mein Strickzeug habe ich auch immer dabei und wächst entsprechend, trotz der Tatsache, dass ich eine Langsamstrickerin bin. Übrigens kenn ich das Lied :D - das singe ich in unserem Chor auch. Die Idee Neuleserinnen zu begrüssen finde ich toll. Vielleicht übernehme ich das. Dir noch viel Freude beim Träumen, planen, stricken und Pause machen. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit wir diese tolle "1 Tasse"-Maschine haben, bin ich wirklich zum Kaffee-Trinker mutiert. Und stimmt, bei Pulvermilch schüttelt es mich auch!
      Die Zeit für´s Handarbeiten schrumpft irgendwie doch immer zusammen, meist bleibt nur am Abend Zeit....Singen kann ich zum Glück (außer bei den Proben) jeden Tag beim in die und aus der großen Stadt fahren - auch wenn ich schon mal komische Blicke ernte, egal :oD

      Löschen
  10. Aaaah, wenn ich deine Noten sehe - die stecken mich in jedem Fall freudig an - und das Video auch! Und ich fange an zu singen ...
    Gestrickt habe ich solche Ringel vor ein paar Wochen auch. Jetzt bin ich froh, dass ich wieder mal was anderes stricken kann ☺
    Die Nachricht von zusätzlichen Urlaubstagen ist doch noch ein herrliches nachträgliches Weihnachtsgeschenk, oder?
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin auch fast nie ohne Strickzeug unterwegs und mit den Maschen stellt sich meist auch sofort die Entspannung ein ... also viel Spass beim Pausenbestricken und so nebenbei bei Urlaubsträume weben ... so ein Urlaubsgeschenk ist wirklich einen Freudenhupfer wert, ist doch jeder Tag mehr auf einer Reise auch ein Gewinn an Eindrücken, Erholung, Seelenzeit ... ich freu mich mit Euch
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    tolle Fotos, wunderschön ist die Blüte (was auch immer das ist).
    Sehr hübsch schaut das auf deiner Nadel aus und ich freu mich für euch wegen den 25 Tagen Jahresurlaub deines Mannes, ich war immer der Meinung 30 Tage ist normal und selbst die reichen mir nie aus, da muss ich aber jetzt ganz ganz still sein.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgit,
    was strickst du da?
    Und spielst du Gitarre? Oder singst du auch in einem Chor?

    5 Tage Extraurlaub... da kann man euch wohl beglückwünschen.
    Wir planen auch gerade.
    Vorfreude ist doch meist das Allerschönste!
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...was es wird zeige ich dieser Tage ☺ und mit Musik habe ich es seit meinem 6. Lebensjahr, die letzten gut zehn Jahre davon singe ich Alt in unserer Gemeinde-Band
      LG, Birgit

      Löschen
  14. Guten Morgen liebe Birgit,
    ein wunderschöner Post!

    5 Tage extraurlaub, das ist sehr schön und freut mich für euch!

    Nach Schottland komm ich mit *schmunzel* .....ich liebe dieses Land!

    Gespannt bin ich, was Du in Deiner Pause so strickst, die Farben gefallen mir schon mal!

    Und ich frreu mich sehr, daß alles so positiv klingt für Dich, für Euch, und auch die neuen Projekte, die anstehen :O)))

    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Dein Mann arbeitet also auch in Holland! Sind das wirklich so wenig Arbeitstage? Mein Mann hat im Vertrag 30 stehen und hat gestern gesagt, dass er sogar bis zu 35 Tage nehmen kann.
    Aber wie dem auch sei, extra Urlaubstage sind ja immer eine tolle Sache! Bei diesem grau ueber grau fang ja sogar ich an von blauem Himmel und warmer Sonne zu traeumen, und das will was heissen ;o)

    Herzlichst,
    Angela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,

    ja, die Urlaubstage sind doch die schönsten Tage im Jahr. Zum Jahresanfang so planen und träumen zzu können ist doch herrlich. Dein Gestricksel sieht sehr frech und fröhlich aus.♥

    Herzliche Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit,

    ...lass Dich drücken!!! Was für eine wundervolle Überraschung hat mich heute erwartet - so ein schönes Päckchen mit so wunderschönen kleinen Knäulen darin! Lieben Dank! ...ich muss mir da was Schönes überlegen, was ich daraus stricke aber erst mal genieße ich sie so hübsch aneinandergekuschelt in ihrem Kästchen.
    Deine Bilder erinnern mich an meine Wanderung auf dem south cost path in Cornwall - unglaubliche Natur mit ständigen Blick aufs Wasser. Einfach herrlich! Das ist doch toll, dass ihr nun 5 Tage mehr Zeit habt, um zu verreisen ;))
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Birgit,
    träumen vom Urlaub ist was Schönes und eine willkommene Ablenkung in dieser Jahreszeit!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Birgit, da hoffe ich, dass ihr eure Zusatztage genießen könnt. Diese unverhofften Geschenke sind doch immer etwas Tolles!
    Mein Strickzeug wandert auch immer mit, wenn ich Dienst in unserem Weltladen habe - damit ergeben sich immer tolle Gespräche mit unseren Kundinnen. Hochinteressant!! Dein Gestricksel sieht mit seinen frischen Farben klasse aus!
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  20. Das Lied haben wir auch schon gesungen ... ;-)) LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch ein sehr schönes Stück.
      LG, Birgit

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...