Mittwoch, 9. April 2014

Werkeln - drinnen & draußen


Holz und Wolle - zwei, die hier zu hause immer wieder zueinander finden.
Die Schale ist ein weiteres Drechselwerk meinen Sohnes, ebenso das winzige Ei darin.



Die Deckchen habe ich aus pflanzengefärbter Sockenwolle gehäkelt. Mit 15 und 16 cm Durchmesser etwas größer aber in Anlehnung an die Anleitung der kleinen Wimpel.  Hellbraun/Walnuss, Altrosa/Cochenille und helles Olivgrün/Schilf.  



Wie diese kleine Wildbiene die sonnigen Tage der vergangenen Woche zum Sammeln nutzte, wurde auch hier von Jung und Alt ausgiebig im Garten gewühlt, gesät und gepflanzt. Pläne für die Anlage eines Gemüsegartens haben zumindest auf dem Papier schon Gestalt angenommen. Den blühenden Teil des Gartens werde ich vorerst belassen, wie er ist, Giersch & Co. weiter mit Muskelkraft zu Leibe rücken und hier und da ein paar Veränderungen, wie die Beeteinfassung aus den alten Steinen, fortführen.
Alles Weitere wird die Zeit mit sich bringen.



Die simple wie  geniale Idee, einen Komposter zu (eigentlich) einem Hochbeet umzufunktionieren, hat einer unserer Junggärtner flugs halbiert und dadurch die Nutzfläche der Kleingartenanlage verdoppelt! Inzwischen sind die Beete mit Kompost aufgefüllt und durch Schwesterhand mit Bohnen, Möhren- und Radieschensamen bestückt. 
Das geschäftige hin und her hat dem kleinen Zaunkönig allerdings gar nicht gefallen und er hat sich lautstark beschwert. Dass es überhaupt gelungen ist, diesen Wibbelstetz auf dem Bild festzuhalten, freut mich mächtig.



Jeden Tag ist jetzt etwas Neues im Garten zu finden, was seine Blüten öffnet oder seine Blätter aus der Erde steckt.


Willkommen KarinMargit  und  Benvingut Mònica.




Kommentare:

  1. Tolle Drechselarbeit deines Sohnes und schöne Deckchen, das harmoniert wirklich gut mit dem Holz. Esst ihr den Girsch auch oder macht ihr ihm nur den Garaus? Soll ja sehr gesund sein, das Wildgemüse :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :oD Gelegentlich kommt auch etwas auf den Tisch, aber dagegen an essen, das schaffen wir nicht, selbst wenn das Kaninchen mithilft!

      Löschen
  2. Das letzte Bild ist soooo schön! Wie schön ist dein Garten!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit,
    mein Mann hat sich auch mal mit Drechseln befasst aber so eine tolle Schale hat er
    nicht hingekriegt - die ist echt super geworden -

    auch deine Deckchen find ich toll -

    wie süß - der kleine Zaunkönig hat einen Beobachtungsplatz gefunden -

    ich mach jeden Tag meine Gartenrunde und freue mich über jedes neue Blümchen -

    ich wünsche dir einen gemütlichen Abend -

    liebe Grüße- Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    wunderschöne Häkeldeckchen und eine tolle Arbeit von deinem Sohn.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Soviel Schönes bei dir, drinnen und draußen... Den Zaunkönig auf dem Bild gefangen, wie toll!!! Meiner meckert auch dauernd rum ;-) Und die Kante mit den alten Steinen hat auch schon Flechten - um wieviel schöner und vor allem lebendiger ist das alles als so mancher perfekt "sauberer" Garten. Den Giersch aufzuessen schaffe ich auch nicht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Steine lagerten schon eine Weile draußen und beim Einsetzten war ich darum bemüht, dass Moos und Flechten dranbleiben.
      LG, Birgit

      Löschen
  6. Einen romantischen Garten hast du und den Blick Unscheinbares Sichtbar zu machen. !
    und die Deckchen... so passend !
    Grüessli Soenae

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit,

    Deine Deckchen gefallen mir sehr und auch die gedrechselte Schale ist ein richtiges kleines Schmuckstück. Im Garten zu sein macht im Moment wirklich sehr viel Spaß. Allerdings war heute das Wetter bei uns echt nicht nach Garten. Schöne Impressionen von Deinem Garten sind das. Die Steinkante gefällt mir gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne schale etwas ganz besonderes ,wo hast du den wunderschönen Kerzenständer her schon lange suche ich nach so einem, also wen du den mal loswerden willst lachhhh kannst du laut rufen ,deine Deckchen sehen so zart aus wunderschön .lg galina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Holz scheint `sein` Material zu sein.
      Der Kerzenständer (er stand auf dem 2. Wahl-Tisch, obwohl ich keinen Makel erkennen kann) ist aus dieser Töpferei mit uns heim gefahren. Dort kann man dem Künstler Stunden lang bei seiner Arbeit zusehen.
      LG, Birgit

      Löschen
  9. Die Deckeli gefallen mir so gut, eigentlich einfach, aber mit dem Farbigen Rand und den schönen Kreisen einzigartig.
    Euer Garten ist ja so spannend und die Vögel wie sie reagieren und einem Beobachten erstaunt mich immer wieder.
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein herrlicher Einblick in deinen Frühlingsgarten! Bei uns ist seit ein paar Tagen wieder mehr "drinnen" angesagt statt "draußen", aber wir begrüßen jeden Regentropfen wie etwas Kostbares. Nur ein bisschen wärmer könnte es sein ...
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  11. Der kleine Zaunkönig ist ja wunderschön, so einen habe ich bei uns noch nie gesehen und dein Garten scheint mir eine kleine Erholungsoase zu sein.
    Möchte auch meine Garten umgestalten, aber andere Dinge haben Vorrang und das ist eine Menge.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    die Deckchen sind sehr schön und die Drechselarbeit von Deinem Sohn, toll!
    Die Dilder aus Deinem Garten gefallen mir so gut, die Idee mit den Hochbeeten aus den Kompostern ist auch genial! Und das Bild mit dem kleinen Vogel, das ist soooo schön! Vielen Dank!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Moin! Mit einer Kollegin gemeinsam denke ich derzeit über das perfekte Hochbeet nach, das neben rückenschonenden Eigenschaften auch schneckenabwehrende besitzt, aber wir sind noch zu keiner optimalen Lösung gelangt.

    Die Sache mit der Drehbank geht mir ja seit dem Erwerb dieses wunderschönen Schmuckständers nicht mehr aus dem Sinn. Leider ist die meines Vaters viiiiiel zu groß für so etwas, da müssten wir anbauen.
    Braucht ihr eigentlich noch ein paar alte Trecker? Oder eine alte Dreschmaschine??? Müssten allerdings noch restauriert werden (die Dreschmaschine glaub ich nicht, die schien in gutem Zustand zu sein...)
    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :oD Ein paar!??? Du bist gut. Recherchen der männlichen Familienmitglieder beschäftigen sich gerade heftig mit dem Thema.Trecker. Da wir kein Getreide anbauen, entfällt das mit dem Drescher, aber ich leite deinen Vorschlag mal weiter.
      Zum Hochbeet: eine Regenrinne, umgedreht an den Rand des Hochbeetes befestigt, lässt die Kriecher am Ende doch sicher einfach herunterfallen,dann brauchst du sie nur noch einsammeln und umquartieren.
      Bis denn, Birgit

      Löschen
  14. Die Deckchen sehen so toll aus, ganz anders, als in dem üblichen Weiss, sie wirken viel wärmer und heimeliger. Um die Drechselbank beneide ich Euch ein wenig, ich hätte auch sehr gern eine, aber ich weiss beim besten Willen nicht, wo wir die lassen sollten. Die Schale ist ein richtiges, kleines Kunstwerk.

    Ganz liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Was eine wunderschöne Drechselarbeit - wo lernt man denn das?
    Und die kleinen Untersetzer sind allerliebst.
    HG sendet Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Die Drechsel-Arbeiten deiner Kinder bewundere ich ja immer wieder. Einfach nur schön! Tolle Fotos, besonders das vom Zaunkönig gefällt mir sehr gut.
    Noch viel Spaß im Garten.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Birgit! Die Holzschale, die dein Sohn gemacht hat, ist ja wunderschön. Und die Deckchen passen so gut zum Ton des Holzes. Total schön! Aber auch die anderen Bilder sind ganz toll. Ich glaube, wir erfreuen uns alle gerade an einem ganz besonders schönen Frühling - genieß das Wochenende,
    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  18. Eine hübsche Schale, ich hatte erst gedacht, sie ist aus Ton oder Speckstein. Ein interessantes Holz. Die Deckchen treffen wieder ganz meinen Geschmack und die Gartenfotos geben einen schönen Eindruck. Die lila Pflanzen habe ich auch und ich mag diesen kräftigen lila Ton sehr. Ebenso mag ich ihr ganzes Werden und Vergehen. Ein paar "Gerippe" stehen noch vom letzten Jahr. Manchmal kommt etwas als Trockenblumen in die Vase.
    Toll, dass der Zaunkönig Geduld mit dir hatte ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Birgit,
    deine Häkeldeckchen haben durch die braune Sockenwolle ein schönes rustikales Aussehen bekommen, dazu passt die feine Drechselarbeit perfekt.
    Das Bild mit den alten schrägliegenden Ziegelsteinen erinnert mich an meine Kindheit, damals sah man solche Beeteinfassungen sehr oft in vielen Vorgärten!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Wunderschöne Bilder, liebe Birgit! Die Holzschale ist toll, lustigerweise dachte ich auf den ersten Blick es sei Keramik ;-). Die Deckchen sind auch traumhaft ♥. Und Glückwunsch zum Zaunkönig-Schnappschuß, Vöglein sind wirklich oft sehr schwierig aufs Bild zu bannen! Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Nata

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...