Sonntag, 22. Juni 2014

Wie kommt die Schnucke auf die Teppichstange?


 Eine unverhoffte und doch so schöne Sonntagsfreude!!

 

Von dieser Schafschur hatte ich ein Heidschnuckenvlies mitgebracht. Heute nachmittag dann plötzlich die Frage der Tochter: "Können wir das filzen?" - (aber immer doch, vor lauter waschen von Milchschaf-Wensleydale- und Coburger-Vliesen lag es noch unbeachtet da) - und an ihren Bruder: "Machst du mit?!!", und im Nu waren Seife und heißes Wasser heraus geholt.
Monsieur stufte die Situation in der anfänglich halbwegs trockenen Phase als durchaus interessant und ungefährlich ein.



Es hat Stunden gedauert, es wurde im Sitzen und Liegen gefilzt, Aufgaben verteilt, Wasserbottich um Wasserbottich geschleppt und nach der ersten Etappe eine Stärkungspause eingelegt.



Ob das gut geht?


Ging es nicht. Das alte Schätzchen hat alles gegeben, musste aber vor so einer Masse an nasser Wolle ächzend kapitulieren. Handarbeit war statt dessen angesagt.
So ist also die Schnucke auf die Teppichstange gekommen.


Geschwister (!) in der Teenagerphase (!!!), oft so verschieden, zeitweise ganz verquer und nicht wieder zu erkennen - in solch friedlichen Eintracht zu erleben - ein Geschenk, eine der schönsten Sonntagsfreuden.
Beim Anblick dieses Vlieses wird sich bestimmt auch nach Jahren noch sehr oft ein Lächeln auf meinem Gesicht breit machen.


Nachtrag: Das fertig getrocknete und gebürstete Filz-Fell - weich und flauschig! 


Noch  vielerlei Sonntagsfreuden findet ihr bei Maria

Kommentare:

  1. Ich las beim überfliegen der Überschrift: Wie kommt Schnucki auf die Teppichstange :-) Eine sehr schöne Sonntagsfreude. Hab einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich dir sofort es ist immer schön wen die Geschwister ein gemeinsames Ziel haben ,und das ist viel arbeit was ihr da macht aber es macht Spaß an so großen Projekten zu arbeiten ich habe mal ein sehr großes Bild mit Kinder gefilzt das wurde dan Barfuß gemacht es hat viel freude gemacht .lg Galina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich schön!! Und genau, es wird ihnen und dir noch lange in Erinnerung bleiben. Ich bin immer wieder sehr berührt, wenn ich heute sehe, mit welcher Haltung sich unsere Jungmenschen heute begegnen,wenn ich daran denke, wie sie vor Jahren miteinander umgingen.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,

    da haben deine Zwei aber wirklich alles gegeben, das ist jetzt sicher eine tolle Erinnerung, jedes Mal, wenn ihr mit der Schnucke in Augenkontakt kommt ;o)))

    Ja so schön kann es an einem Sonntag sein....

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche

    Ganz liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe, Du zeigst uns auch noch das trockene Werk in der Vollendung. Seitdem ich das Filzen einmal ausprobiert habe, weiß ich, wie viel Fleiß dahinter steckt und habe Ehrfurcht. Ich finde diese Variante ist eine schöne Alternative zu einem gegerbten Fell.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Und wenn das 'Fell' fertig und trocken und gebürstet ist, machen wir noch ein Bild, versprochen.

      Löschen
  6. was für eine sonntagsfreude, so schön lebendig beschrieben und fotografiert, einfach herrlich - liebe sonntagsgrüße und eine gute woche - ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Na dann wisst ihr was ihr geschafft habt!!! Lieben Gruß bjmonitas

    AntwortenLöschen
  8. Oha, ich kann mir vorstellen wie anstrengend das war. Mir hat nach meiner Schalfilzaktion alles weh getan und das ist ja ein nichts im Vergleich zu Eurem Mega-Vlies.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Nizza, um diese Bilder zu sehen!
    Danke Birgit Kommentar ♥

    Grüße aus Finnland: Anneli

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön , lieb Birgit . Die friedliche Eintracht zwischen Geschwistern , das finde ich bei meinen zweien - doch auch so absolut verschieden - immer herzerwärmend !
    Ich hab einmal mit meiner Tochter einen Wandteppich gefilzt .... nie mehr wieder mach ich ein sooo großes Stück !!!!
    Liebste Grüße , Ursula

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine schöne Sonntagsgeschichte. Das Vlies sieht bestimmt herrlich aus, wenn es fertig ist.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  12. Das sind so schöne Fotos und tolle Infos, leider komme ich momentan sehr schlecht ins Internet.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  13. Ein tolles Stück haben Eure Kid´s da geschaffen!! Alle Achtung!! Ich habe mal mit einer 4. Klasse einen großen Wandteppich gefilzt, da weiß man was das für Arbeit ist...
    LG Kerstin H.

    AntwortenLöschen
  14. Gemeinsames Tun ist so heilsam! Schön, wenn mindestens zwei an einem Strang ziehen ;-)
    (Daran erinnert mich das letzte Foto)
    Herzlich Roswitha

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Dank für so liebe Worte euch allen, jedes einzelne wurde weitergeleitet!
    Unsere zwei haben da wirklich etwas so Schönes geschaffen, ganz allein. Inzwischen getrocknet und gebürstet liegt das Vlies vorm Kamin. Die Hände sind leicht lädiert, doch sie würden es noch einmal machen...nächstes Jahr.
    Zum Jubiläum der Familienbildungsstätte hatte ich mit Kindern einen Wandbehang hand- und fußgefilzt, daher weiß auch die Mühe unserer beiden zu schätzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte Bild: sooo schön: Alles! Danke für diesen schönen Blog! Habe dies Projekt (Herde: fünf Weiße Hornlose Heidschnucken) für die Sommerferien vor (1x!) - aber leider alleine..würde noch mal zur gegebenen Zeit um Tipps anfragen..Grüße ins Münsterland

      Löschen
  16. I just love your blog. It's just 'me'. I'lll hang arround for sure.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit,

    herrlich, eine wahrlich schöne Sonntagsfreude. Ich finde solche Projekte einfach toll ♥ Eine gute Woche

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Hi Birgit, you asked about the lupin dyeing. It is possible to get a blue-green color with lupin, but it is not the slightest light resistant. In my opinion it's a waste of time. I have a dying exapmle here, if you want to see an example.

    http://nal-o-trad.blogspot.se/2013/08/fargat-ull-med-svamp-och-bark-med.html

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Birgit,
    filzen bzw. walken ist Knochenarbeit. Dann noch ein ganzen Vlies. Kompliment an deine Kinder, dass sie das durchgehalten haben. Das trockene und gebürstete Vlies sieht bezaubernd aus. Die ganze Arbeit hat sich wohl mehr als gelohnt. Tolle Aktion!
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Das Vlies ist ein himmlisches Prachtstück geworden. Ich glaube, schöner kann man Schnuckenwolle nicht verarbeiten.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...