Sonntag, 31. August 2014

Es war einmal


When the road is winding and way too long ..... und wieder einmal passen Musik und Bild so gut zusammen, bilden für mich eine Einheit  - umrahmt von einer kleinen Geschichte:
Im Sommer vor 18 Jahren führte uns der Weg zum Grand Canyon in Arizona, eine unvergessliche Reise aus vielerlei Gründen.
Damals, noch jung und dynamisch ;o) wollten nunmehr Mann und Frau am einen Tag hinab zum Colorado River wandern und am nächsten Tag wieder hinauf. Per pedes, nicht mit Muli, nein. Statt einer Übernachtung in der Phantom Lodge haben wir uns für´s Campen auf dem Bright Angel Campground entschieden. Früh morgens, bei lauem Lüftchen ging es mit einem reichlichen Wasservorrat im Rucksack los. Wir wanderten flott und munter plaudernd den South Kaibab Trail bergab, staunten über die wunderschöne und beeindruckende Landschaft und beobachteten die flinken Streifenhörnchen bei ihrer Nahrungssuche. Die Zeit verging, wir kamen tiefer, die Sonne brannte und öfter und öfter mussten wir einen Schluck aus den Wasserflaschen nehmen. Die Sandwiches und Erdnüsse waren längst aufgegessen, beef yerky kann ich seit dem nicht mehr riechen und ich ertappte mich, wie ich den uns überholenden Muli-Trupps sehnsüchtige Blicke hinterher warf. Die Füße schmerzen, das Wasser sammelte sich langsam in unseren Armen und Händen und ließ sie wie aufgeblasen aussehen.
Nach fast vier Stunden waren wir endlich am Ziel und konnten unsere Füße in das kalte Wasser des Colorado tauchen. So k.o  war ich noch nie in meinem Leben.
In der Phantom Ranch wurde das beste und köstlichste Abendbrot aufgetischt, was ich jemals gegessen hatte: Maisbrot, Stew und Brownies. Hundemüde schlugen wir dann unsere Lager auf: zwei Pool-Luftmatratzen, gelb und grün, ohne Zelt. Alles Gepäck sollte man an die hohen Stangen hängen, um es vor ungebetenen und, wenn hungrig gar nicht so putzigen, Nagern zu schützen. "Und am Morgen doch bitte die Wanderstiefel ausschütteln, wegen der Skorpione", war der gut gemeinte Rat einer Rangers am Ende des abendlichen Spaziergangs. Gut, dann also schlafen, denn am frühen Morgen sollte es ja wieder den Canyon hinauf gehen - und "Nein, Mulis gibt es nur für die, die auch mit Muli herunter gekommen sind".
Schlafen unter freiem Himmel, mit einem riesigen Sternenzelt über einem, ein Traum! Ein Albtraum, als ich ,fast eingeschlafen, im Stockdusteren, ohne Brille und somit blind wie ein Maulwurf, merkte, wie irgendetwas an meinen Fuß stieß. Vielleicht doch nur geträumt?! Dann, wieder! Ich sprang auf und rief zu meinen Mann: "Uahh!! Da ist waaas!!!". Und er? Lacht sich schlapp, weil: "War doch nur mein Fuß!" Er bekam einen ordentlichen Knuff und ich bei passender Gelegenheit immer wieder mal diese Geschichte aufgetischt :oD
Vor Sonnenaufgang machten wir uns an den Aufstieg über den Bright Angel Trail, mit mehr und schmackhafterem Proviant und vor allem einigen isotonischen Zusätzen für unser Wasser und guten Tipps aus der Lodge. So waren wir vor einem Wiederkehren der Wurstfinger gefeit. Knapp acht Stunden später erreichten wir, nicht minder erschöpft als am Tag zuvor, den South Rim. Glücklich und um viele Erfahrungen reicher. Vielleicht irgendwann noch einmal, in angemessenem Tempo.


Eine Idee von Michaela

Herzlich willkommen Elke und Yvonne!

Kommentare:

  1. Das war in euren Flitterwochen, richtig?? Ein wunderbares Erlebnis, eine lustige Geschichte, Heute :)
    Ich hätte wahrscheinlich panisch geschlafen, Skorpione? Ohne mich, nie!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit, das ist sicher eine unvergeßliche Erinnerung...danke fürs teilen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Septemberwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine schöne Geschichte. Ich kann mir gut vorstellen, dass man so ein Erlebnis nie vergisst. Vor den Skorpionen hätte ich mich auch gefürchtet, obwohl ich selber einer bin ;-)

    Einen lieben Gruß und eine sonnige Woche
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Geschichte, liebe Birgit, danke für´s Teilen ! Ach ja, die Unbekümmertheit und das Vertrauen in die eigene Kraft. Mit den Jahren verliert sich so einiges.
    Viele liebe Grüße zu Dir!
    Erika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    schon über 18 Jahre her, aber das sind Dinge, die man wirklich gespürt hat! Wahnsinn!
    Jung und dynamisch müsste man mal wieder sein ;o)
    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Elke

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Geschichte aus deinem Leben, ganz herzlichen Dank, dass du sie hier mit uns teilst. Ich kann mich auch an eine Wanderung vor vielen vielen Jahren erinnern, sie war so anstrengend und ich so fertig wie noch nie zuvor (und wahrscheinlich auch nie mehr danach), aber gleichzeitig war da so ein riesiges Glücksgefühl, dass man sie gemacht hat, sie geschafft hat und das alles erleben durfte. Achja, das Leben hat schon wunderbare Abenteuer parat.
    Mit liebem Gruß,
    Suzi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit,
    die Zeit vergeht. Bei mir sind es nun schon 30 Jahre her, seit ich zum ersten Mal am Grand Canyon gestanden habe. Tief beeindruckt, bin ich noch ein paar Mal wieder gekommen. Doch mich hat es nie verlangt, dort hinunter zu gehen. Schon gar nicht auf diesen langohrigen Vierbeinern. Darum meinen Respekt vor eurer Leistung.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Geschichte hast du uns Hier Preis gegeben Danke dafür liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Birgit,
    nur wer Abenteuer erlebt hat, kann auch nach vielen Jahren noch in Erinnerungen schwelgen.
    So schön ist deine Geschichte, ich könnte immer noch weiterlesen...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit,
    eine wunderbare Geschichte, die mich schmunzeln lässt.
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Eine schöne Geschichte und ganz schön mutig... Wir haben es damals bei Thüringer Wald - Wanderungen belassen und in einer abenteuerlich altmodischen privaten Pension übernachtet. Wir mussten unsere Heiratsurkunde vorzeigen, um ein Doppelzimmer zu bekommen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...