Dienstag, 12. August 2014

Was macht der Kochtopf auf Brehms Tierleben?



Nur ein wenig Druck erzeugen, damit alles gut zusammen hält. Aber von Anfang an:
Christiane  hat ein Poesiealbum, genauer gesagt, ein Bloggerpoesiealbum auf die Reise geschickt. Bei einigen Frauen hat es bereits Station gemacht, viele Seiten sind mit Bildern, Collagen und Gedanken gefüllt. Jeder bringt etwas ganz Spezielles von sich ein.
Freitag kam es nun auch bei mir vorbei und die Ideen, die seit einigen Tagen in meinem Hinterkopf kreisten, nahmen allmählich Form an. Material zum Mitverarbeiten lag dem Päckchen in Hülle und Fülle bei.


Auf jeden Fall sollte es etwas mit Fahrrad zu tun haben - also aus pflanzengefärbter Wolle ein kleines Rad gehäkelt, ein Stück vom  mitgelieferten Fahrradschlauch auf die richtige Rahmengröße zuschneiden und beides miteinander verbinden.


Dann musste dringend Grün mit ins Spiel, ergänzt sich ja auch wunderbar mit Rot, weil Christiane so gerne und oft mit ihrem Rad im Grünen unterwegs ist.


Wege mag sie besonders und die Tiere, die ihr dabei begegnen und selbstverständlich dürfen auch ein paar Schäfchen-Woll-Wolken nicht fehlen. Der geflochtenen Jute-Zopf hält auf allen Wegen die Erdverbindung.


Geknotet, geschrieben und geklebt, bei Sonne und Wind ein Bild unterm Apfelbaum gemacht und nun ist das Album schon auf dem Weg zur nächsten Teilnehmerin.


♦♦♦♦


Mein Weg führte mich heut früh wieder einmal zu diesen beiden. Sie kamen gerade von einem zeitigen Spaziergang zurück. Jetzt und für immer ohne ihren alten Hund, aber "Es ist gut so", sagt sie.  "Komm´, wir drei frühstücken jetzt erst mal!".
Ein Geschenk, dass unsere LebensWege sich kreuzen.


Von einem Ort aufbrechen,
auf dem Weg zu einem anderen sein -
das ist die Geschichte eines jeden von uns.

H. D. Thoreau


Kommentare:

  1. Eine total schöne Idee mit dem Poesiealbum der Bloggerinnen und auch eine Inspiration, sich selbst solch eine Kladde zu gestalten, gefüllt mit dem, womit man so persönlich unterwegs ist. Danke fürs zeigen.
    Herzliche Grüße zu Dir
    Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher, als es noch Fotoalben gab, sammelten sich darum noch manches kleines Ding.
      Jetzt habe ich oft ein kleines Büchlein dabei, in das ich Gedanken schreiben kann, die noch einmal oder zweimal bewegt werden wollen.
      Alles Liebe, Birgit

      Löschen
  2. Was für eine schöne Idee mit dem Poesialbum. Ich habe auch noch mein Poesialbum welches ich zur Einschulung geschenkt bekommen habe. Ich lese immer sehr gerne darin. Leider weilen 2 der Menschen die darin geschrieben haben nicht mehr unter uns, meine Oma und eine ehemalige Klassenkameradin.
    Das mit dem Hund deiner Nachbarn tut mir sehr leid, auch wenn man weiß, dass es für das Tier das Beste war, hinterlässt es doch eine sehr große Lücke.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    das Blogger-Poesiealbum ist eine zauberhafte Idee ...
    und um die Begegnung mit diesen ganz lieben Menschen beneide ich Dich fast ein wenig ....aber nein, ich freue mich sehr für Dich! Solche Begegnungen machen das Leben lebens- und liebenswert!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend und sei ganz lieb umärmelt!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    dein Bild spricht genau deine Sprache - ganz wundervoll!
    Ich freue mich so sehr über dein Häkelrad, das Grün, die Wollwölkchen und die Erdverbindung - ganz dein Stil und ganz mein Fühlen. Und du hast sogar ein Stückchen Schlauch verwendet - großartig!
    DANKE für deinen wunderschönen Eintrag!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit dem Poesiealbum find ich auch toll - sowas habe ich noch von meiner Schulzeit - zwar habe ich mit niemandem mehr Kontakt, aber lesen tu ich trotzdem gern darin!

    Das mit dem Hund eurer Nachbarn tut mir leid :(

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Idee dieses Buch, mit so vielen lieben Gedanken und Geschenken, denn ein Geschenk ist es, wenn sich jemand die Zeit dafür nimmt, liebe Erinnerungen und Wünsche weiterzugeben. Seit Juli hab ich selber auch wieder so ein Buch, zum Sammeln und Erinnern, und ich mag es sehr, aber wieviel schöner ist es doch, ein Buch mit Einträgen von lieben Freunden zu haben.
    Und traurig bin ich jetzt auch ein wenig, das Ehepaar ohne Hund, das sind die Zukunftsgedanken vor denen ich mich jetzt schon fürchte, aber wie tröstlich, dass sie sagen "es ist gut so", vielleicht kann ich das dann auch einmal.
    Mit liebem Gruß,
    Suzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden und ihr alter Hund hatte viele glückliche Jahre miteinander und jetzt war es Zeit für ihn. Schwer bleibt es dennoch. Vor ein paar Jahren musst ich unsere Katze gehen lassen, aber wir erinnern uns oft und gerne an ihr liebenswürdiges Wesen.
      Bis bald, Birgit

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...