Sonntag, 12. Oktober 2014

Das Eis ist gebrochen


Tag für Tag vorsichtig ein Stückchen näher kommen, beobachten, schnuppern, lecken.


Bei den ersten Erkundungsausflügen im Roten einen Begleiter, Lehrer und Beschützer auch vor den neugierig blökend näher kommenden Wolligen gefunden zu haben.



Weise und geduldig sitzt er da und wartet, lässt die Kleinen nicht aus den Augen und lockt sie zurück, wenn sie allzu weit laufen.



Eine kleine Geste nur, ein Ritual, was auch für uns ganz wichtig ist - denn, die drei kommen gut miteinander aus. 


Und inzwischen sieht es abends so auf dem Sessel aus.


Noch  vielerlei Sonntagsfreuden findet ihr bei Maria

Kommentare:

  1. Wie wunderbar, daß sich die Drei verstehen!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja berührend..., und klappt nicht immer so..., ein wunderbares Trio!!! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich wunderbar, dass sie nun wirklich ein Trio sind und sich so gut verstehen! Das Sessel-Foto ist fast ein "Gemälde" - so schön!!! Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag - egal wie das Wetter auch ist - sei herzlich gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  4. Mein Sohn und ich sind gerade ganz entzückt :o))) Wie schön! Das letzte Bild ist natürlich der Hammer!
    Einen lieben Gruß in den Sonntag wünscht die Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön. Unsere beiden Mietzen verstehen sich leider nicht so gut und würden sich nie und nimmer zusammen auf einen Platz legen.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schön! Da geht einem ja das Herz auf. Tolles Trio.
    Habt eine schöne Zeit, alle zusammen.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder, besonders das Letzte ist so nett anzuschauen
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  8. Mei wie schön ♥♥♥
    Ich hoffe, die Freundschaft festigt sich und bleibt bestehen, auch wenn die Kleinen grösser sind.

    Herzlich
    Alpi

    AntwortenLöschen
  9. Zum Glück hatte die Familie, die die tragende Katzenmutter aufnahm Verständnis, dass wir das Zusammenfinden mit unserem Kater abwarten wollten. Hoffentlich lernen sie auch, sich gegenüber dem grauen "Draußen-Kater" zu behaupten. Der Rote hat ihnen gestern schon gezeigt, wie man Mäuse fängt, ob sie´s verstanden haben....
    @ Ghislana, Silvia & Alpi: Es wird ganz sicher nicht immer Fried-Freude-Eierkuchen geben, das haben wir damals ja schon mit unserer Katze erlebt, als Alfi größer wurde, ist aber auch normal so. Wenn wir es auch so schön finden, kann man menschliches (Wunsch-Familien-)Leben nicht auf die Tiere übertragen ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon klar... ;-)
      Oh was das Mäusefangen betrifft, mein damals 5jähriger Kater (bis dahin Stubentiger) hat es tatsächlich vom ansässigen Kater noch gelernt und wurde ein sehr erfolgreicher Jäger.

      Löschen
  10. Das sieht super aus so, die drei !!! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Die Kuschelrunde wärmt so richtig mein "Dosenöffnerherz"!!!! Wunderbar die 3 so harmonisch zu sehen. Dir/Euch auch einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  12. Herzallerliebst - auch für uns hier am Bildschirm eine wahre Sonntagsfreude!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Birgit,
    wie schöööön, da geht des Reserls Herzerl auf beim Anblick dieser zauberhaften Fotos, ich hab nur ein bisserl Angst weil sie schon raus gehen die Kleinen.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden sind nicht mehr zu halten, wenn der Große raus will, dann springen sie an der Türe hoch und mauzen ganz jämmerlich. Bei der Ziehmutter waren sie es schon gewohnt, mit ihrer Mutter nach draußen zu gehen und hier geht noch immer eines der Kinder mit und hält sie im Auge, bis sie wieder herein kommen.
      Mach´s gut, Birgit

      Löschen
  14. Wer hätte das gedacht, ein Kater, der eine Art Elternzeit nimmt. Ist es sonst nicht immer Aufgabe der Katzenmutter, die Obhut und das Lehren der Kleinen, und der Herr Vater geht seiner Wege? Und dann noch ein "Adoptivvater!" Ich glaube, Du hast eine sehr ungewöhnliche, wunderschöne, kleine Katzenfamilie.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind auch ganz erstaunt, wie viel Familiensinn in dem großen Roten steckt, er gibt den Zwergen aber auch klare Ansagen, wenn er seine Ruhe haben will ;o)

      Löschen
  15. Sind das berührende Bilder!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  16. Da geht mir direkt das Herz auf ♥ Weil ich ziemlich genau weiß, wie du dich fühlst ;) Auch wenns unser Kater ein Wolf war - aber wenn man merkt, dass sich alles vereint, dass ist einfach unbezahlbar!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit,
    auch mir sind sie Sonntagsfreude, deine Fotos und die zugehörigen Worte!
    Wie schön, die traite Eintracht.
    Claudiagruß

    P. S.: Werdet ihr einen neuen Sessel benötigten, wenn sie ausgewachsen sind?

    AntwortenLöschen
  18. Sind das reizende Bilder von Deinen Fellnasen liebe Birgit, danke für's Zeigen. Ich habe nur zwei Miezerln die sich absolut nicht vertragen, aber mein Schnauzermädl geht sofort dazwischen, wenn die beiden streiten.
    Schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir
    Crissi

    AntwortenLöschen
  19. Da geht einem ja das Herz auf - sooo schön!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Och ist das zart, liebe Birgit - ich freue mich sehr, dass Eure Vergesellschaftung gut geklappt hat.
    HG sendet Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Sie sind einfach zum Knuddeln, deine Kätzchen! Bei uns sieht es ähnlich aus, nur spielt mit dem alten roten Kater nur eine kleine graue Katze. Aber die beiden mögen sich so sehr, dass sie oft im selben Korb schlafen ...
    Hab noch viel Freude an den Fellknäulen und komm gut in die neue Woche!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Birgit,
    wie schön und bitte zeig uns weiter, wie sich alles entwickelt.
    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  23. Was für wunderschöne Bilder. Alles so harmonisch und friedlich. Wenn ich euren Roten sehe, denke ich an viele viele tolle Jahre mit unserem Leo zurück.
    Liebe Grüße Rita

    AntwortenLöschen
  24. Zum Dahinschmelzen. Katzen sind einfach etwas wunderbares!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Birgit,
    das sind Bilder die wirklich ans Herz gehen. So schön, wie die Fellknäul da zusammen auf dem Sofa schlummern. Eine echte Sonntagsfreude.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  26. Guten Morgen liebe Birgit,
    ach, ist das so schön, anzusehen, wie gut sich der Rote um die kleinen kümmert und wie gut sie sich verstehen!
    Danke für die wieder so wunderschönen Bilder!
    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  27. Das sollten sich die Menschen merken, wie man sich vertragen kann! Die Tiere leben es vor. Super diese Bilder!!!

    AntwortenLöschen
  28. What great photos! Animal friendships are so neat to see....

    AntwortenLöschen
  29. Das ist ja lieb!! Wunderschöne Geschichte!
    Ganz liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  30. Such lovely pictures. I love the sheep!

    AntwortenLöschen
  31. Die Bilder sind sehr schön. Wir haben auch drei treue Seelen, die sich nach und nach gefunden haben. Heute sind sie ein Team. LG Gabi

    AntwortenLöschen
  32. Ooooh wie wunderbar, *DANKE* für diese herzallerliebsten Bilder.
    Ein Kätzchen ( auch in rot ) haben wir jetzt wieder und zu meinem Glück fehlen mir noch zwei Schafe und Laufenten ( vielleicht, wenn ich meinem Mann noch gaaaanz viel Schönes darüber vorschwärme im nächsten Jahr !! ) Tja und dann wäre da auch noch ein Esel und Gänse die ich auch soooofort willkommen hieße .....
    ;O)

    AntwortenLöschen
  33. Hach, wunderschön ♥. Vielen Dank für's Teilhabenlassen!!
    LG Nata

    AntwortenLöschen
  34. Wie herrlich! ♥♥♥
    Bin gerade über diesen herzlichen Post gestolpert. Toll, dass der Große sich den Kleinen annimmt. Immer gut, wenn man einen Beschützer zur Seite hat. Das Trio ist einfach nur klasse.

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat sich wirklich gut eingependelt. Zwischendurch gibt es mal Gefauche aber dann auch wieder Nasenlecken. Nur mit dem grauen Draußen-Kater ist noch immer nicht gut Kirschen essen ;o)

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...