Freitag, 20. Februar 2015

Kämmstation


die erste - endlich fertig und getestet. Das heißt, fertig ist diese Kämmstation schon eine Weile, aber sie ist noch in der Testphase, was das Mischen und Ausziehen angeht. Auf Verbesserungsmöglichkeiten kommt man doch ja erst durch den Umgang mit seinem Werkzeug.


Schon lange liebäugelte ich mit einer Kämmstation und entdeckte dann, vor einiger Zeit bei Kerstin ihre geniale selbstgebaute Version. Die langen Nägel und das passende Holz waren relativ schnell gefunden, dem Zusammenbau funkte dann erst einmal etwas dazwischen, so dass irgendwann die Nägel in diversen Bohlen verschwanden, nur nicht in meiner Kämmstation. Also Neubeschaffung und ein zweiter Versuch. Mein Mann war so nett und hat nach meiner Vorgabe 65 Löcher gebohrt und Nägel versenkt - wie ich jetzt festgestellt habe, könnten es weniger Nägel auf 40 x 4,5 cm sein und noch längere wären auch besser. Das Herausziehen der Fasern ist ein wahrer Kraftakt und es bleiben für mein Empfinden zu viele Fasern zurück.  Aber, wie so oft, Versuch macht klug.



Hier habe ich neben hellgrauem Alpaka, grüner und weißer Seide, Wolle von den "bunten Pillen" und hauseigene Locken gemischt. Die Fasern zu einer Seite hin ausgerichtet und durch eine Unterlegscheibe gezogen entstand dieser Kammzug - erinnert wieder ein wenig an bewegtes Wasser.



Dem gleichen Muster folgten noch drei weitere Kammzüge, versponnen ist davon jedoch noch keiner. Der pastellfarbene, melierte Anteil von diesem Garn war der erste Versuch an der Kämmstation und für meine Geschmack zu sanft und zart. Inzwischen kann ich mir gut vorstellen, das Garn zu verwenden, um daraus etwas für ganz kleine und zarte Wesen zu stricken.


Kommentare:

  1. Prachtig! wat een mooie kleuren. En wat een geweldig goed idee om zelf een 'kaardemolen' te maken! Ik ga me er eens in verdiepen!
    groet Hannah

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Birgit, an blauen Himmel, Wasser, Urlaub dachte ich auch, als ich Deinen schönen Kammzug sah. Die Farben so leuchtend und das Material so edel, ein Traum.

    Ich wünsche Dir ein schönes WE mit viel Wohlgefühl und kreativen Ideen.
    Liebe Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  3. Toll und dann noch selbstgemacht,das macht doch doppelt Spaß.Die Wolle gefällt mir auch total.
    LG und ein schönes Wochenende
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes Garn das unten auf dem Bild wieder ist... spontan sehe ich da eine kleine Tasche vor mir, rund für ein Sommerkleidchen, mit leichten Bügeln. Aber die Vorstellungen sind unterschiedlich. Bin gespannt, was du draus strickst.

    War mir, wie immer, eine große Freude deine Bilder anzuschauen, du weißt, ich bin dein Fan!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  5. Birgit, das ist sicher eine geniale Ansschaffung.
    Deine Wolle ist so superschön. Du wirst sicher bald
    den richtigen Trick raushaben.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe birgit, das blau ist eine wahre augenpracht. Da weiss man, dass der frühling naht. Du hast also schon deinen beitrag dazugetan. Ich wünsch dir ein wolliges we. Liebe grüsse von grit

    AntwortenLöschen
  7. Ich sehe das zartfarbene Garn als Mützchen auf einem allerliebsten Babyköpfchen - oder als Schuhsöckchen an den ebenso allerliebsten Füßchen. :-)
    Hach, das mit dem Spinnen muss ich auch noch anfangen, unbedingt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, ein Mützchen wird´s. Eine süße kleine, gelbe Tulpe hab ich schon gemacht. Im Moment hab ich´s mit den kleinen Dingen.

      Löschen
  8. Aaaahh und Oohhh, wieder was gelernt. Man muss eben immer nur wissen "Wie". Du machst so herrliche Farbkombinationen. Blau und Grün zusammen finde ich so wunderbar, ein wenig wie das Meer ... Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  9. Versuch mal mit einem kleineren Loch als Dizz zu arbeiten. ;-) Ja Kraft braucht es, aber ich könnt mir vorstellen, dass es auch am verhältnismässig grossen Loch in der Unterlagsscheibe liegt.
    Es bleibt aber immer ordentlich was zurück. Nicht vergessen, es ist ein Kamm, deshalb bleiben die kürzeren Fasern dran hängen. Die kannst du zum kardieren verwenden.

    Viel Spass weiterhin mit deinem Kamm!

    liebe Grüsse
    Alpi
    die immer noch sinniert, ob sie nicht doch noch solch ein Ding braucht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werde ich mal versuchen, Dank dir für den Tipp. Die kurzhaarigen raupensrtigen Gebilde habe ich gesammelt und schicke sie bei Gelegenheit durch die Kardiermaschine.

      Löschen
  10. I always enjoy seeing other people working with wool. I love the colors!! And using the washer? I've never thought of that, such a great idea. Enjoy working with your neat fiber :-)
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgit,
    was für ein gigantisches Blau.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Birgit,
    das ist so ein tolles Farbenspiel, da mag ich die Augen gar nicht davon abwenden!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Was du alles kannst - ich bin immer wieder begeistert, wenn ich dir zuschaue. Diese Farben sind einfach herrlich, es sind nämlich genau die, die ich auch liebe.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen, liebe Birgit,
    die Kammstation ist wirklich toll und sicher eine große Hilfe und Erleichterung bei der Arbeit. Die Farben sind wunderschön, Meeresrauschen, ja da paßt wunderbar! Aber auch die ganz zart gesponnene Wolle ist sehr schön, für kleine Babymützchen oder ähnliches, genau wie Du gesagt hast, etwas für ganz kleine zarte Wesen *lächel*
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Great !! I'm looking for making one card by myself as well ..... Your wool is really gorgeous ! I love it ! Thnaks for sharing ! Have a lovely week end !

    AntwortenLöschen
  16. ...so zart... etwas Winter mit einem Hauch von Frühling...da steckt bestimmt viel Mühe drin!
    hab gute Tage, marit

    AntwortenLöschen
  17. Ha, liebe Birgit,
    dachte ich mir doch im letzten Post sowas nageliges entdeckt zu haben... Wie schön, dass es bei dir so toll geklappt hat - bei mir scheitert es, dass ich trotz gutem Werkzeug, keine geraden Löcher in das Holz bekomme und somit die Nägel soooo schief stehen, dassss...... ; davon irritiert habe ich nicht weitergemacht. Aber vielleicht ist es der der Wolle schnurzpiepe, ob die Nägel nun gerade oder schief sind? Was meinst du? Ich glaub ich muss das nochmal anpacken...
    LG aus dem tauenden Ostallgäu
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 100% gerade muss es sicher nicht sein, aber verhältnismäßig parallele Stifte erleichtern ein gleichmäßiges 'Auftragen' und Abziehen der Wolle. Mein Mann hat eine Standbohrmaschine benutzt.
      Verschnupfte Grüße aus dem Außenbezirk, Birgit

      Löschen
    2. Ich probiere es nochmal... vielleicht mit einem anderen Holz? Dir gute Besserung - Holundertee mit Honig trinken fällt mir spontan dazu ein...
      Ute

      Löschen
  18. Moin moin liebe Birgit, die zarte Wolle ist wunderschön♥ und die Kammstation mit der Wolle ist schon fast allein ein Kunstwerk:-) Ich habe den Film "die Wand" gesehen- wirklich sehr gut umgesetzt. Mir gefallen nicht immer die Verfilmungen von Büchern. Ist ja aber auch bestimmt nicht leicht, ein dickes Buch in 1 1/2 bis 2 Stunden zu quetschen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  19. Das sieht ja super interessant aus :)

    Ob ich Bernd mal fragen soll, ob er mir auch so was baut ;)

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  20. Als ich solche Kämme das erste Mal gesehen habe, hatte ich gleich einen heiden Respekt. Daraus einen Kammzug zu ziehen, ist schon eine hohe Kunst. Aber Du bist ja auf dem allerbesten Weg, wie man sieht. Echt klasse. Der Rest ist einfach nur Übung, bis man ein Gefühl für den richtigen Zug hat, denke ich. Gut, dass im Netz auf Youtube gute Videos zu finden sind.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Birgit,
    ich mag diese Wollefotos einfach und die Farbe leuchtet heute so fröhlich, einfach schön anzusehen. Ich hoffe der Schnupfen ist nicht schlimmer geworden und Dir geht es gut.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  22. Ui, das sind tolle Farben! Da kommt man doch ins Träumen, was man mit den schönen Farben alles häkeln könnte! :)

    Viele Grüße
    Anne (Crochet Between Worlds)

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Birgit,
    deine Farben sind zauberhaft und du hast recht, man /FRAU merkt erst beim arbeiten an diversen Geräten wie es noch besser sein könnte. Vielleicht könntest du ja einfach auch ein paar Nägel entfernen ?
    Ich wünsche dir weiterhin vielFreude mit deiner Kämmstation und eine schöne, kreative Woche
    gaaaanz <3liche GRüße von mir :O)

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen liebe Birgit, die Farben sind fantastisch - ein Traum für mich!
    Wunderschönen Sonntag wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...