Sonntag, 1. März 2015

Drei Generationen


Wissen und Erfahrungen von der einen zu nächsten Generation weitergeben. Samstag konnte dies sogar mal die Jüngere an die Ältere - Sauerkraut machen.


Ich muss zugeben, damals hatte mich diese tragende Stütze mitten im Wohnraum (ehemals Stall) doch etwas gestört, inzwischen integriert, leistet sie beim Kraut Hobeln gute Dienste. Nett, dass sich gerade die Männlichkeit an diese Arbeit gemacht hat.


Ein schönes, großes Familientreffen wurde es später dann noch, mit viel Zeit zum Praten und Schnabulieren.

Noch viele schöne Sonntagsfreuden bei Maria 

Kommentare:

  1. >Ja da wäre ich doch gerne dabei gewesen Erstens Kraut und 3 Generationen wo erlebt man das denn noch Gruß aus der Ferne Karin

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar. Drei Generationen und ein Kraut. So soll es sein. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön! Das erinnert mich an meine Kindheit, als auch drei Generationen eng zusammen arbeiteten und lebten. Ich liebe diese Art der Gemeinschaft und bedaure zutiefst, daß ich heute so nicht mehr leben kann. Herzliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht nach anstrengender Arbeit aus. Aber wenn drei Generationen Hand in Hand arbeiten, dann muss das ja was Gutes werden.
    LG und einen schönen Sonntag wünscht Dir Silvia

    AntwortenLöschen
  5. Gemeinsam machts einfach mehr Spass, weil man eben noch Muße hat zum Plauschen, Essen und Trinken und was sonst noch so dazu gehört! Lieben Gruß bjmonitas

    AntwortenLöschen
  6. Selbstgemachtes Sauerkraut ist einfach besser.
    Die Standen von meiner Schwiegermutter für Sauerkraut und Essigmutter habe ich gerettet und möchte sie unbedingt selber auch bald benutzen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Meiner hat heute auch gehobelt, aber nur für einen Krautsalat zum Mittagessen!;))

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie schöne ein Familientreffen! Und auch noch Kraut selbst einstampfen. Habe ich mit meiner Oma viele Jahre meiner Jugend gemacht.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit,

    das sieht herrlich heimelig aus. Ich liebe Kraut, ob frisch oder eingelegt es ist einfach so lecker und gesund. Einen schönen Sonntagabend und

    herzliche Grüße
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Das war bestimmt lustig liebe Birgit und ich mag Sauerkraut.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Schön,
    ein Dreigenerationenkrauteln !!!!
    Dieses zubereitet schmeckt bestimmt wundervoll.
    nochmal ganz <3liche Grüße :O)

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen, liebe BIrgit,
    oh, das sind so schöne Bilder, sie erinnern mich an meine Kindheit, wo das Sauerkraut bei uns auch noch selbst eingemacht wurde, in große Steintöpfe, mit Brett und einem dicken Stein beschwert :O)
    Ich wünsche Dir einen glücklichen Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgit,
    ich sehe auch noch die blauen Steintöpfe meiner Mama vor mir im Keller stehen - voller Kraut.
    Sehr lecker!
    Danke für diese schöne Erinnerung daran durch deinen Post.

    Ganz liebe Neue-Wochen-Grüße von Gisa.

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht total spannend aus und schön, wenn es so ein Familienerlebnis wird ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  15. Nach getaner, gemeinsamer Arbeit, habt ihr euch das vergnügliche Beisammensitzen auch redlich verdient!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. das ist wahrer Luxus, selbstgemachtes Sauerkraut... erinnert mich gerade an meine Kindheit....
    liebe Grüsse, Christa

    AntwortenLöschen
  17. Gab es da vielleicht einen Geburtstag zu feiern ?
    Wenn schon mal alle da sind, kann man sie doch auch gleich ein bisschen " einspannen ".
    Gemeinsames Arbeiten ist viel schöner als sich gemeinsam langweilen...
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles Liebe und Gute !
      Schade um das Bürgelkännchen, ich mag diese Keramik auch sehr.
      Herzlich, Angela

      Löschen
  18. Liebe Birgit,
    nachdem ich in letzter Zeit hier bei dir immer nur still und heimlich "herumgeschlichen" bin, will ich heute endlich mal wieder einen Gruß dalassen.
    Mehrere Kommentarversuche sind im Orbit verschwunden - und das, wo kommentieren am Handy eh recht mühsam ist :-(

    Sauerkraut mögen hier alle sehr und ich finde es SO toll, dass ihr euer eigenes zubereitet. Wie lange muss es eigentlich säuern, bis es fertig ist?
    Gern würde ich ein wenig davon naschen. Isst du es auch so gern roh? Immerhin Krautsalat haben wir auch schon gemacht.

    So hübsch und zart, dein frühlingshaftes Windlicht auf dem letzten Bild.
    Die junge, keimende Saat. Verheißungsvoll aufstrebend...

    Alltagsbunter Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werde ich als Nächstes doch noch ein bisschen mehr zum Sauerkraut und zum Rezept schreiben.
      Die blaue Pünktchenvase ist gestern dem Übermut einer der Kleinkatzen zum Opfer gefallen ;o)

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...