Donnerstag, 9. April 2015

Stockrose und Baumrinden


Dem Färben, mit den über zwei Sommer gesammelten Blüten der schwarzen Stockrose, habe ich mit Freude und Spannung entgegengesehen. Vorgefreut habe ich mich schon lange über die zu erwartenden Blau-Grün Töne, gespannt war ich, weil diese eine Papiertüte mit den getrockneten Blüten meine Einzige war. Misslingt die Färbung, würde ich wieder lange sammeln müssen.



Aber es hat geklappt und besser noch als ich erwartete hatte. Mit rund 120g getrockneten Blüten konnte ich insegsamt 320g Wolle, einen Seidenschal (Foto vom fertigen Schal reiche ich bei Gelegenheitn nach) und diverse Stoffproben färben. 



Der im oberen Bild hellste (ungefärbte) Strang war mit der Seide das Erste, was im Farbsud gelandet ist. Nach und nach folgten vier der kleinen Merinostränge  (die helleren waren ungefärbt, die dunkleren eine Überfärbung aus diesem Sommer-Korb), sowie zwei weitere gelbe Wollstränge.



Zwischendurch immer wieder eine kleine Stoffprobe (Leinen, Baumwolle) mit dazugelegt. Mal abgebunden, mal mit etwas Eisenwasser vorbehandelt und jede Probe brachte einen anderen Farbton hervor. Von blauviolett bis hell graublau Die Sammlung an pflanzengefärbten Stoffen ist mit der Zeit schon beachtlich gewachsen, und Ideen, wie ich sie verarbeiten möchte gibt es schon eine ganze Weile...
Orange Locken unserer weißen Damen durften nicht fehlen und verwandelten sich in eine dunkel grüne Pracht. Alle Farben wirken am Bildschirm etwas zu blass, real sind sie noch satter. Kaum zu glauben, welche Färbekraft in den Blüten steckte. Jetzt bin ich natürlich auf die Lichtbeständigkeit gespannt, denn die soll nicht allzu groß sein. Eine Testwicklung auf der Fensterbank wird demnächst Aufschluss geben.


Die zweite und dritte Färbung, die hier noch warteten entstanden aus den Rinden des letzten Obstbaumschnitts. Links Birnen- und rechts Kirschbaumrinde auf Sockenwolle/Merinoteststrang.




Das Senf- bis Currygelb der Kirsche ähnelt dem der Apfelrinde, wobei diese noch mehr mit Flechten behaftet war. An eine Mischung aus getrockneter gelber Dahlie und Walnuss dagegen erinnert mich das Braun der Birne. Die Natur ist und bleibt spannend! So zieht es mich im Moment hin und her zwischen


Garten,


Färberei 



und Spinnrad.
to be continued

Kommentare:

  1. ...das sind so wunderschöne Farben! Auf den Lichttest bin ich sehr gespannt...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ja große Bewunderung TOLL deine Färbung ich liebe diese Töne Klasse gemacht .Einen sonnigen aber kühlen Gruß Karin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Farben hast Du da der Natur entlockt, toll

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Wirkung! Verwenden Alaun, Salz oder reiner Wolle und Stoffen?
    Cudowny efekt ! Używałaś ałunu, soli, czy czysta wełna i tkaniny ?

    Asia

    AntwortenLöschen
  5. Wow, what a wonderful feast for the eyes! All that luscious color, such lovely, soft blues. It looks like a very successful dye day indeed. Thanks for sharing it with us :-)
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
  6. Total faszinierend. Toll, was Du alles so zauberst. Und dann erst die Farben ... ganz wunderbar. Ich hab von so was ja überhaupt gar keinen Schimmer. Umso interessanter natürlich Dein Post. Einfach klasse! Danke fürs Zeigen! ♥

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Besonders schön finde ich die Stockrosenfärbungen, ein in der Tat kostbares Material... weil kaum zu bekommen. Aber auch die Rindenfärbungen sind immer wieder toll und vergrößern meine Vorfreude auf die Apfelbaumzweige, die ich reichlich geschenkt bekommen habe. LG von Gitta

    und das mit dem Pendeln zwischen Garten, Wolle und den anderen Verpflichtungen, das kenn ich gut '!!!

    AntwortenLöschen
  8. so spannend! wunderschöne farbtöne hat die stockrose gezaubert! aber auch birnbaum- und kirschbaumrinde faszinieren mich sehr!
    herzliche grüße
    dania
    (mich juckt's schon wieder in den fingern. aber das kreativsein muss bis nach der prüpfung warten...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Vorfreude auf Schönes und Kreatives hat bei mir immer einen Motivations- und Beruhigungseffekt, und wenn du Samen von der schwarzen Stockrose (zum Vorfreuen) möchtest - einfach melden!
      Weiterhin viel Erfolg und die kleinen Pausen nicht vergessen, Birgit

      Löschen
  9. Die Stockrosenfärbungen sind wunderschön. Die verschiedenen Blautöne sind traumhaft. Weiterhin spannende Farbeerlebnisse.
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit,
    das sind wieder traumhaft schöne Färbungen!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Wooowww! Ich sitz hier sabbernd und raunend vor deinen Bildern, sooo schööööne Farben ♥♥♥
    Ich persönlich halte nicht wirklich etwas von den extremen Lichttests am Fenster, denn mal ehrlich, wer hält sich mit seinen Kleidungsstücken konstant und dermassen im hellsten Licht auf?
    Verarbeite deine schönen Schätze. Denn auch wenn sich die Farben durch Licht verändern, so passen sie doch immer noch zusammen. ;-)

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selber finde es sogar ganz spannend, wenn sich die Farben im Laufe der Zeit etwas verändern. Gebe ich solches Garn oder daraus Gestricktes aber ab, möchte ich lieber vorher wissen, womit zurechnen ist ;o)
      Jetzt versuche ich mal mit schrubbeligen Gartenhänden ein wenig zu spinnen.
      LG, Birgit

      Löschen
  12. Da sind dir aber super schöne Färbungen geglückt, liebe Birgit! Vor allem die Grün-/Blautöne gefallen mir total gut. Wär auch echt doof gewesen, wenn du so lange gesammelt hättest und dir das Ergebnis nicht gefallen hätte. Aber ist ja alles gut gegangen - ich freu mich mit dir!
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  13. So schöne Farben haben meine Stockrosen nicht gebracht. Ich finde die wunderschön. Die Stoffproben sind auch interessant. Das werde ich in diesem Jahr auch mal machen.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birgit,
    die Färbereien aus den Stockrosenblüten erinnern mich an Gischt und dunkle Meereswellen.
    Direkt vor Augen habe ich eines meiner Urlaubsfotos von der Ostsee beim Anblick deiner Wolle. Meeressehnsucht zum verstricken.
    Wunderschön!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  15. Das sind wunderschöne Farben.Ich habe auch eine schwarze Stockrose im Garten und hoffe das sie dieses Jahr wiederkommt.
    LG sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,
    dass sind wunderschöne Farben. Und was machst du mit den Stoffproben die bei deinen Färbeaktionen
    anfallen?
    Ich könnte mir daraus einen Quilt oder ein Gartentischdecke vorstellen.
    Herzliche Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stoffe sind immer kleine Teile, für eine Decke wird es dann wohl doch noch nicht reichen. Ich möchte sie besticken, das habe ich früher gerne gemacht. Die "gartenaktive Jahreszeit" für solchen Fisselskram ist da nur nicht so passend. Alles Liebe auch dir, Birgit

      Löschen
  17. Deine Stockrosenfärbung gefällt mir ausgesprochen gut :)

    Gut, dass ich meine Pflanze wieder kommt und ich noch ein paar neue Samen in der Saatschale liegen habe :)

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Farben hast Du da. Bin schon gespannt, was Du daraus zauberst.
    Viele Grüsse, Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst werde ich sie immer wieder mal in die Hand nehmen und anschauen. Aus den feineren Garnen kann ich mir etwas für den Hals vorstellen, vielleicht auch kombiniert mit einer weiteren Farbe. Lieben Gruß, Birgit

      Löschen
  19. Unsagbar schön Birgit, diese Stockrosenfarbe .... ich hätte geglaubt es würde mehr violetblau sein ...
    Aber schön ist es !
    (hmmmm wäre gar nicht schlecht so ein dunkelgrübes Schaf .... ach armes Schaf ;-) )

    (und für die Stoffreste könnte ich mich "Pojagi" vorstellen ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine interessante Idee, kannte ich so bislang gar nicht. Der Seidenschal ist fast dunkelblau geworden und mit grün möchte ich ihn noch ergänzen. Bis bald, Birgit

      Löschen
  20. Liebe Birgit,
    ich bin wirklich sprachlos. Tolle Farben sind entstanden.
    Es hat sich gelohnt.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Birgit,
    kaum zu glauben, wie verschieden die einzelnen Materialien die Farbe angenommen haben?
    Auch die gelben Rinden-Töne gefällt mir gut.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Wat een geweldig mooie kleuren heb je uit de natuur getoverd! Die blauw-groene....wauw!!!
    Groet Hannah

    AntwortenLöschen
  23. Die Samen der schwarzen Stockrose sind gestern angekommen. Die "Ernte", ich glaube, sie wird erst im nächten Jahr stattfinden, bekommt dann die liebe Ursula. Bei der Lieferung war ich angenehm überrascht, ganz schlichte Tütchen des eigenen Betriebes vorzufinden und nicht die eines unangenehmen Konzerns bzw. dessen neuer Tochter, wo so gezüchtet wird, dass man aus der Frucht gewonnene Samen nicht mehr weiter verwenden kann, weil es Hybriden sind. Und die dann noch Privatleuten verbieten wollen, Samen alter und guter Sorten untereinander zu tauschen bzw. weiterzugeben... Die dunklen blau-grün Töne sind phantastisch!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  24. Wie wundervoll - für mich als Leie immer wieder faszinierend, was man alles machen kann. Und ich dachte: Hat sie ihre Locken gefärbt? Also sind es wirklich Haare - von den Tieren. Wunderschöne Farben!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  25. Sehr schöne Farbtöne, komischer Weise habe ich aus schwarzen Stockrosen noch nie Blau bekommen, dafür ganz tolle Grüntöne. Mit dem Farbtest ist für mich auch immer solche Sache, Eigentlich habe sehr gute Erfahrungen mit der Lichtechtheit. Ich sage immer, wenn man chemisch Gefärbtes einen Sommer lang immer wieder auf der Leine hat, sieht man auch wie ausgeblichen manche Stellen sind
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Birgit,

    boah ist das ein Farbkonzert, so tolle Farben, genau mein Beuteschema ;o)))) So schöne Farbtöne sind dir da gelungen.

    Ich wünsch dir einen schönen Start ins neue Wochenende

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  27. amazing colors, amazing spinning. as usually of course ;)

    AntwortenLöschen
  28. Oh, liebe Birgit, die Stockrosenblüten wollt ich auch schon länger mal zum färben benutzen. Herrlich diese Farbtöne, da bekomm ich gleich Lust. Dank für diese wunderbaren Inspirationen einmal mehr.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Birgit, wunderschön sind die Blautöne geworden. Toll was man mit "Naturfarben" erreichen kann. Herzlichen Glückwunsch dazu! Liebe Grüße M.

    AntwortenLöschen
  30. I love your dying work .... stunning wool !!

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Birgit,
    wunderschöne Färbungen sind das. Ich liebe Naturfarben sehr. Sie sind so schön harmonisch.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Carmen

    AntwortenLöschen
  32. Großartig, was die Natur zu bieten hat. Aber es braucht ja auch immer jemanden, der was daraus macht. Glückwunsch!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  33. Was für tolle Farben ! Also aus schwarzer Stockrose gab es bei mir immer nur wunderbare Grautöne, also solch herrliche Blautöne nie. LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste, dass noch zwei Bilder vom Färben da sein müssen (siehe Nachtrag), darauf sind zum einen die wirklich dunklen Blüten zu sehen und zum anderen die erste Färbung (Seide und Schurwolle). Ich habe mich genau an Dorotheas Rezept gehalten, die Ergiebigkeit war enorm. Hier haben sich schon kleine Pflänzchen selbst ausgesät,Samen sammle ich dieses Jahr wieder, also bei Bedarf einfach melden. Mach´s gut, Birgit

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...