Dienstag, 30. Juni 2015

Entbunden


Am Donnerstag Abend habe ich das inzwischen getrocknete Stoffbündel gelöst. Unten sind die scharfen Zeichnungen, die das fest gezurrte Garn auf dem Leinen hinterlassen hat schön zu erkennen. Ein wenig erinnert es mich an Schlangenhaut, papierartig.



Die Blätter hatte ich zum Teil von einem frühmorgendlichen Gang durch den Wald mitgebracht, ein Robinienzweig und das ahornartige Blatt. Aus dem Garten Rosenblätter und getrocknete Calendula. Zwei getrocknete Eukalyptusblätter haben sich scheinbar nicht so gut übertragen. Noch eine Sorte Blütenblätter steckt darin, ich kann mich allerdings beim besten Willen nicht erinnern. Es war eine Spielerei ohne exakt zu protokollieren.


Eine Stoffhälfte belegt, die andere darüber geschlagen und fest um den Ast gewickelt, mit Wolle straff abgebunden, einmal ins Regenfass getaucht lag das Bündel in einen Gefrierbeutel gedreht für gut 14 Tage in der Sonne wobei die sich in dieser Zeit oftmals rar gemacht hat. Eine Hand voll Fingerhutblüten  hatte ich nach einer Woche noch in den Beutel gegeben, der Effekt war minimal, und den Ast am letzten Tag noch einmal mit der Spitze in eine ausgediente Walnuss-Flotte gestellt. Daher das äußere dunkle Braun.


Von den feinen Konturen und scharfen Farbabgrenzungen bin ich begeistert. Ob und wie sich das Bild nach dem Auswaschen verändert, fragte ich mich allerdings. Etwas Farbe ist natürlich beim Waschen verloren gegangen, und dennoch bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Diese beiden sind unter-Wasser-Aufnahmen, ein Bild vom getrockneten Stoff reiche ich nach, denn das Gemüse im Garten verlangt dieser Tage geballt nach Aufmerksamkeit.



Nachtag:
Der Vollständigkeit halber stelle ich die Bilder des fertigen, gewaschenen und geglätteten Stoffes hier her. Viel Farbe und Konturen sind erhalten geblieben, ich freue mich und ein neues Bündel badet schon in der Sonne.


Baumstamm


Blatt auf der umgekehrten Seite


Akazienzweig


Kommentare:

  1. Spannend.... Ich warte mal deine letzten Fotos ab...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Das ist einfach wunderwunderschön! Ich bin wirklich begeistert.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. ..........bin so begeistert, was es hier zu sehen gibt!!!! Ein tolles Ergebnis!
    Wenn du erlaubst, werde ich mit einem Strang Wolle ein ähnliches Projekt probieren.

    Liebe Grüsse traudel

    AntwortenLöschen
  4. Interessant! Also, Eco-Print mit Solarfärbe-Technik. War das Leinen gebeizt?
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja total schön aus und regt zum nachmachen an...

    ... da fehlt mir nur ein bisschen Zeit ;)

    Sonnige Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  6. oh wie schön!
    muss ich ausprobieren!
    xx

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit,

    das sieht ja super aus, tolle Idee.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Ergebnisse,vor Allem das letzte Bild ist beeindruckend!
    Liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit,
    bei dieser Überschrift war ich sehr gespannt, was mich hier heute erwarten würde ;-o))). Aber deine Wickel-, Färbe- und Entbinde-Technik finde ich sehr interessant. Was für eine klasse Idee!
    Eine schöne Zeit wünscht dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Adorable. I really like. Keep in touch, pls. Wish you happy week! Big kiss

    http://mylovelyfashionbih.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. Quasi wie Ecoprint, finde es auch immer spannend, was dabei so ensteht an Farben und Formen.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    das war sehr spannend, beim entrollen zuzuschauen!
    Das Ergebnis sieht wundervoll aus! Ich bin immer weider begeistert von Deinen Färbereien!
    Die letzten beiden Bilder sind so schön!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Sommerabend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Das sind ja spannende Experimente.

    LG Ate

    AntwortenLöschen
  14. wie wachsbatik! Klasse! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Birgit,
    das sind spannende Experimente. Sie sehen
    bezaubernd aus. Fast mystisch.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. Ahhhhh so schön !
    Geduld muss man haben ...... aber dann : ist das entrollen ist immer am schönsten

    (eigentlich gefällt mir das letzte Stück, mit den Bindfaden, immer am besten ....
    wahrscheinlich weil bei mir das "eco-deying" nie sehr gut geht )

    AntwortenLöschen
  17. AAhhh! Schöne Farben. Bin auf das Bild mit dem getrockneten Stoff gespannt.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  18. Etwas in dieser Art habe ich noch nicht gesehen - wunderschön und ein wirkliches Unikat.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  19. Dies Art des Färbens ist sehr spannend und reizt mich sehr. Deine Ergebnisse sind klasse.
    Auf die Umsetzung und Einbindung in andere Projekte, die immer bei dir von feiner Art sind, bin ich sehr gespannt.
    Herzlich, Angela

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Birgit,
    das sind ja tolle Ergebnisse!
    Verrätst du mir auch noch was eine Wallnuss-Flotte ist?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön!!! Diese feinen Farben und Zeichnungen... Und ich habe dieselbe Frage wie Siebensachen: Hattest du den Stoff gebeizt? Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen der Frage nach dem Vorbehandeln des Leinen hatte ich bei ihr selbst direkt geantwortet. Zuerst, das Leinen ist schon alt und zig mal gewaschen und so keinesfalls mehr Appretur anhaftet, gebeizt habe ich dann mit Alaun.

      Löschen
    2. Danke dir, und deine Gläser von heute sind auch wieder so herrlich anzuschauen ;-) Lieben Gruß Ghislana

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...