Freitag, 19. Juni 2015

Kupfer und Gold


- treffen die Pflanzen-Farbergebnisse vom letzten Marktwochenende am ehesten. Für Interessierte eine recht leicht nachvollziehbare Färbung, weil doch von einigen Besuchern durch die natürliche Ostereier-Färberei bekannt. 

  


Samstag, im ersten Zug, 300 Gramm Wolle und einem Seidenschal in annähernd 200% braunen Zwiebelschalen ein feurig warmes Kupfergold verliehen. Im oberen Bild, links, ein Lacegarn und darunter, rechts, ein weicher 4-fach Zwirn, beides Merino. Der dunkle Strang, ein 4-fach Sockengarn, hat die Farbe am intensivsten aufgenommen.
Der Rapunzelzopf und die Locken, ganz oben auf den Bildern, stammt aus dem gleichen Farbbad im zweiten Zug vom Sonntag. Immer noch ein lebendiges, sattes Goldgelb, besonders an den Kontaktstellen, was mich schon an eine aufregende Nuancierung mit Indigo denken lässt.




Den Seidenschal zieren viele kupferfarbene, fedrige Gebilde. Ob er noch mit einer anderen Farbe oder vielleicht durch filzen weiterverarbeitet wird, wird sich zeigen.
Beim Kardieren unserer Pünktchen-Schur entstanden dunkelbraune und durch Mischen heller und dunkler Anteile graubraune Batts - einzeln versponnen und anschließend miteinander zu Pfeffer und Salz verzwirnt.



Bald dürfen die drei im Moment noch dürftig-Wolligen wieder auf die andere Wiesenhälfte. Endlich hat der ersehnte Regen eingesetzt. Nicht heftig, aber über Nacht und immer wieder nieselt es vor sich hin. Bilder von heut früh - Färbepflanzen haben sich schön vermehrt und strecken sich, das Grün atmet auf und sprießt wieder kräftig. Es scheint, als trinken die Pflanzen regelrecht den Regen.




Auch wenn es uns schaffende Bevölkerung gerade am Wochenende der Regen nicht so gelegen kommt, die Natur lechzt danach. Und damit wir uns später über ihre blühende und grünende Pracht freuen können, sei ihr diese Erfrischung gegönnt. In diesem Sinne, ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. In Wollsträngen eingefangene Sonnenwärme - das fiel mir spontan zu den ersten Bildern ein Wunderschön!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful! Beautiful! Beautiful! What I could say more? I love your dyeing.

    AntwortenLöschen
  3. Piękne kolory wyszły. :-)

    Pozdrawiam !

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgitt,
    was für wunderschöne Farbtöne! Das Kupfergold ist wundervoll! Ja, du hast recht die Natur brauchte dringend Wasser! ....... hier bei uns regnet es schon die ganze Woche immer wieder und man kann gerade zusehen wie alles wieder auf`s Neue aus dem Boden schießt und sich erholt!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön.... hier liegen auch noch Zwiebelschalen... Ich muss es einfach mal wagen :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit,
    erfrischende Bilder und Worte stellst du uns hier heute ein.
    Nachdem hier in unserer Region diesen Sommer Kälte und Sturm, also noch kaum gutes Wetter, aber auch trotzdem fast gar keinen Niederschlag war, freue ich mich mit dir über den Niesel.
    Noch mehr freue ich mich über das Päckchen, das trotz Poststreik gestern ankam.
    Die Farben sind noch schöner, als erwartet.
    Danke auch für die duftende Seife und die liebevoll- sorgfältige Verpackung!
    Dir ein entspannendes Wochenende.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich gönne den Pflanzen jedes Tröpfchen und ich habe dafür ein bisschen mehr Zeit. Deine Färbungen einfach nur schön ... da wird man schon ganz hippelig ...
    Dir ein schönes Wochenende
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne Farben !!!!!
    Ich bin traurig, dass es jetzt so kalt und regnerisch ist, aber die Natur braucht das Wasser !!!
    Trotzdem wünsche ich Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Immer wieder schön sind die Pflanzenfärbungen. Sehr warme Farben hast du da gefärbt. Ach und der Regen ist doch okay - auch am Wochenende. Da macht man es sich halt mit etwas Strickzeug auf dem Sofa bequem :-) Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wundervolle Farben... Ganz schwer zu entscheiden, was mir besser gefällt. Zur Zeit stricke ich lavendelfarbene Wolle. Aber ich hoffe, dass dieses Teil bald fertig wird.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  11. So so beautiful yarns .... I love these colors ... I agree for the rain ... Have a creative weekend !

    AntwortenLöschen
  12. Aaaah! Du kannst Stroh zu Gold spinnen!?
    ;-)
    Märchenhafte Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  13. Die Farben sind der Wahnsinn! Was eine Zwiebel nicht so alles kann. Verfeinern, heilen und färben, was für ein Prachtgemüse! Ich weiß nicht, ob ich hier schon mal was von roten Zwiebelschalen gelesen habe, darum frag ich einfach. Hast Du schon mal, willst Du mal oder/ und wie färben die denn? ;o)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl ich gelb eher weniger trage, gefallen mir die Naturtöne auch sehr. Toll drucken lässt es sich mit einer halben Zwiebel auch noch und Hustensirup und Ohren-Heilsäckchen draus machen...wirklich eine Wundeknolle! Die Färbungen aus roten Zwiebelschalen gefallen mir noch besser, ein saftiges Grün (liegen schon in Wartestellung)! Deshalb hatten wir letztes Jahr auch extra rote Zwiebeln angepflanzt. Hier hatte ich u.a. mal Pulswärmer daraus gezeigt.
      Bis dahin, Birgit

      Löschen
  14. Herrlich - so richtig warme wunderschöne Farben.
    Ich wünsche Dir ein erholsames Wochenende
    Grüßle Crissi

    AntwortenLöschen
  15. Ach, das sind ja schöne Farben!!! Wie machen Sie das dunkel und licht?? Oder is mein Deutsch
    nicht zureichend??
    Madelief

    AntwortenLöschen
  16. Birgit, ich freue mich auch über den Regen. Man sieht, wie sich die Natur danach gesehnt hat.
    Deine Wollfärbung ist wieder ganz wunderschön.Das sind Töne, die mir auch gefallen.
    Ansonsten hast du uns wirklich schöne Fotos gezeigt.
    Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende
    Irmi

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schöne harmonische Farbtöne! Der (Doppel-?)Strang auf dem ersten Bild gefällt mir am besten :-)
    LG Nata

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Birgit!
    Kaum zu glauben, wie viele Farbnuancen aus Zwiebelschalen gewonnen werden können?
    Ja, endlich haben wir auch ein wenig Regen abbekommen!
    Hast du Lust auf einen kleinen Spaziergang, ich lade dich dazu ein? Klick
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  19. sooooooooo schön,
    wolle und natur, einfach klasse.
    liebe grüßle und ein entspanntes wochenende
    wünscht dir flo

    AntwortenLöschen
  20. Das sind richtig klasse Farben, liebe Birgit! Aber "Salz und Pfeffer" gefällt mir grad so richtig gut...ich "seh" das was ganz kuscheliges draus werden ;)
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschönes Kupfer und Gold hast du gezaubert. Kontaktfärbung auf gebeizter Wolle? Das muss ich noch probieren; wir (8 Frauen unsere Spinngruppe) spinnen das nächste und übernächste WE "im Mittalalter" und haben ein Haus in der Zunftstraße des Frundsbergfestes.... welches noch in eine Spinnstube verwandelt werden will... die Färbeecke darf natürlich nicht fehlen.
    LG aus dem Dauerregen im Ostallgäu
    Ute
    Zuerst viel Sahara und nun seit Tagen kühl und zwischendurch heftig nass

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Herausfusseln der Schalen ist etwas mühsam, das Ergebnis lohnt es jedoch. Zum Fest viel Freunde beim gemeinschaftlichen Schaffen und annehmbares Wetter, Birgit

      Löschen
  22. Liebe Birgit,

    wow wieder so schöne Farben rausgekommen beim Färben, ich muss jetzt echt mal wieder Zwiebel sammeln mal gucken ob ich so ein Ergebnis auch zusammen bringe ;o)))

    Pfeffer und Salz sieht schön aus, du hast da einfach ein Händchen dafür.....

    Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  23. Oh diese Kupferfärbungen... ich bin verliebt :) Wunderschön.

    Liebe Grüsse lasse ich Dir da, Manuela

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Birgit, danke für deine guten Wünsche! Wunderbar warme Farben hast du da wieder gezaubert - meine Schafwolle wartet seit Monaten aufs kämmen und weiterverarbeiten - es wird wohl eine Winterarbeit ;) Hier hat nun auch endlich der Regen eingesetzt - dennoch habe ich den Eindruck, dass der Garten aufgrund der Trockenheit noch garnicht so weit im Wachstum ist, wie im letzten Jahr...mal sehen, ob die Pflanzen das noch aufholen. Jetzt trinken sie sich erst mal satt...;)
    Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Birgit,
    auch wir hatten den erfrischenden und woihltuenden Regen und die Pflanzen im agrten haben sich gefreut!
    Deine neuenFarben sind so warm , so kräftig, die sehen einfach wundedrvoll aus!
    Ich wünsch Dir noch einen wundervollen Sonntag-Abend!
    ♥ Liebe Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  26. Mit deiner Färbekunst schaffst du es immer wieder mich zu fesseln diese Farben da komm ich glatt ins Schwärmen .Lieben Gruß an dich Karin

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Birgit,

    du hast mal wieder wunderbare Farben geschaffen. Vor allem das Kupfer der Zwiebeln ist ein Traum.
    Ich lese grade, ebi euch hat erst jetzt der Regen eingesetzt, bei und dauerts schon Tage. Immer mal wieder, je nach Lust und Laune, mal heftig schüttend, mal leicht sprühend.
    Dem Garten tuts aber gut, obwohl es ziemlich kühl ist. Der explodiert fast, vor allem die Wildkräuter und der Schachtelhalm - das Unkraut - da weigere ich mich den liebevoll als Wildkraut zu bezeichnen.
    Wobei du den wahrscheinlich sehr gut brauchen könntest,oder? Kann man damit färben? Brühe kann man damit herstellen, das weiß ich und Tee. Trotzdem... ich könnt drauf verzichten.

    Wer hat denn die niedlichen Tonzipfel getöpfert? Habt ihr die als Behausung für die Ohrwümer stehen?
    Sollen ja gut gegen Blattläuse sein.

    Ich wünsch dir einen gemütlichen Sonntagabend!

    Ganz liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Schachtelhalm lässt es sich tatsächlich färben und er ist mir lieber als der Giersch, der sich hier immer wieder durchzusetzen versucht. Die Ohrenknrifer-Hüte sind in der Schule einer Freundin von den Kindern getöpfert worden und bleiben über's ganze Jahr als Unterschlupf draußen.
      Deine Grüße freuen mich und ich hoffe, es geht bei euch wieder besser. Bis bald, Birgit

      Löschen
  28. Liebe Birgit, die Sonne mit Zwiebelschalen einzufangen, ist wunderbar. Ganz zart und doch intensiv, so mag ich es gerne. Auch die Wolle von Euren Schafen ist toll. Fein gesponnen und verzwirnt ...
    Deine lieben Worte haben mir sehr gutgetan. Wie ein warmer Regen, sozusagen :) Danke auch für die Schottland-Inspiration.
    Viele liebe Grüße zu Dir und weiter viel Freude mit Deinen vielen Talenten !
    Erika

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Birgit,
    ich dachte, oh toll so schöne Herbstfarben, passt ja eins A zum Wetter. *g* Aber ich kann Dich gut verstehen, wenn es lange nicht regnet und die Pflanzen quasi nach Wasser schreien, dann freut man sich über die Tröpfchen vom Himmel. Aber wir hätten nun genug! Heute morgen habe ich den Korb auf das verschlossene Wasserfass gestellt und da oben gleich mal eine Ladung raus - es ist über und über voll! Bäh, ich möchte gerne bißchen Sonne, wenigstens für ein paar Tage....
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...