Sonntag, 13. September 2015

Cochenille & Krapp


Diese Jahr habe ich zum ersten Mal Cochenille selbst "zubereitet" zuvor hatte ich stets fertig pulverisiert gekauft und der geringe Mehraufwand hat sich gelohnt. Die Ergiebigkeit ist deutlich höher. Schurwolle, Sockengarn, Merino, Seide, Alpaka und ein paar Leinenfädchen und Spitze (von links nach rechts) ergaben viele verschiedene Rosarot-Töne. Interessant waren wieder die Überfärbungen von einigen Dahlien- und Zwiebel-Färbungen. Das Grün stammt noch von roten Ampfersamen aus dem Frühjahr und das kräftige Orange von gelben Dahlienblüten aus dem Tiefkühlschrank. 



Einen etwas langwierigeren Färbeprozess durchliefen diese beiden mehrfarbigen Merino-Lace Stränge. Oben zwei Schilf-Nuancen und ein kräftiges Cochenille-Rot und unten eine Mischung aus Schilf, roten Dahlienblüten und Krapp.




In die kalte Krapp-Flotte legte ich neben Wolle gleich zu Anfang diesen Schal aus Seidenkrepp, für die dunklen Nuancen habe ich experimentiert. 




Die meisten der Stänge habe ich dieses Jahr kalt gefärbt, dazu muss die Flotte ständig in einem sauren pH-Bereich von etwa 4 - 5 gehalten werden. Mit Indikatorpapier lässt sich das am einfachsten feststellen. Es braucht allerdings etwas mehr Zeit, bis die Wolle das Krapp-Rot annimmt. Das Alpaka- (hinten links) und das Merino-Seiden Garn (vorne links) sind komplett kalt gefärbt. Danach habe ich die Krappwurzeln erneut mit dem Mixstab zerkleinert und die anderen Stränge anschließend im Topf mit Färbebeutel noch gut 1,5 Stunden sacht erwärmt. Aus einer einzigen Färbung ließen sich so viele Nuancen entwickeln und jede ist auf ihre Art schön, die blassen wie die kräftigen. Im Abendlicht fotografiert entsprechen sie dem Original.



Das letzte Bild entstand noch einmal am frühen Morgen, unter blauem Himmel mit mächtig viel Sonnenschein. Zwei Wochen Färben hängen da am Zaun. Ein zufrieden stellender Anblick - Lohn der Arbeit. Damit ist ein Färbeblock abgeschlossen, der nächste folgt in ein paar Wochen.

Kommentare:

  1. Was für eine Farbenfülle, liebe Birgit! Das letzte Foto finde ich ganz besonders traumhaft.
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen Birgit,
    das sind so tolle kräftige Herbstfarben und
    bei dem letzten Foto schmelze ich nur so dahin.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    (trotz Regen)
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Alles wunderschön!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    das letzte Foto könnte glatt ein Kalender-Blatt oder ein Bild aus einem Färbe-Buch sein. Herrlich! Da steckt eine Menge Zeit und Energie drin. Das Ergebnis ist traumhaft. Du machst mich neugierig auf den zweiten Färbeblock.
    Weiterhin gutes Gelingen und viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön die Wolle geworden ist.....
    Ich freue mich auf den nächsten Block!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit,
    ich habe keine Ahnung vom Färben aber was ich da sehe, sind wunderschöne Farbtöne geworden.
    Und die Wolle am Zaun ist ein zauberhaftes Kunstwerk. Die vielen schönen Sachen die daraus gestrickt werden, müssen einfach wundervoll aussehen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöne Farbenknäuel!!! bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,
    ja da hat sich die Arbeit wirklich gelohnt, deine Farben sind einfach fantastisch und tun der Seele gut! So herrliche Farbtöne, da juckt es sogar mich als Strickmuffel, mal wieder zu den Stricknadeln zu greifen!
    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit!
    Ich bin begeistert,tolle Farben.Könnte ich Dir mit samt dem Zaun klauen.
    Herzliche Gruesse und einen schönen Sonntag, Sabine :-))

    AntwortenLöschen
  10. Krapp ... wunderbare rote Tönungen hast du gefärbt - wie schön..... Den Krapp nochmal zu mixen... wusste ich nicht (wäre ich da drauf gekommen?). Danke für den Tipp. Mit Cochenille zusammen hast du ein wunderbare Farbpalette gezaubert, schön angerichtet und eingefangen... hach.
    Wie säuerst du Krapp? Mit Essigessenz (so hatte ich es damals "versucht" oder ....?
    LG aus dem sonnigen Ostallgäu (jetzt geht's noch auf eine Radl-Tour)
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Was für schöne Farben du da gezaubert hast. Da geht einem richtig das Herz auf. Und bei deinen schönen Fotos sowieso. Es ist immer eine Freude, deinen Blog zu lesen! <3
    Ganz liebe Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Farben.
    das letzte Foto find ich besonders schön.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Was für wundervolle Färbungen :)

    Eine schöner als die andere - und das Zaunbild ist echt der Hammer!!!

    Dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  14. Das letzte Foto als Poster oder eingerahmtes Bild... das wär's! Das sieht so idyllisch aus.
    Ich habe noch nie Wolle gefärbt. Stoff und Kleidung vielleicht. Ich bewundere deine Geduld und Experimentierfreude. Die Rosa/Lilatöne, sowie die diversen Grüntöne gefallen mir am besten daraus. Sehr schön! Viel Freude auch noch weiterhin damit und daran.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  15. Umwerfend... Der Zaun ist herrlich anzusehen. Gleich werden sich die Sonnenblumen ein buntes Wollkleid überstreifen und anfangen zu tanzen. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Birgit,
    .... ich helfe Sabine beim Klauen :-D
    Das ist echt so wunderbar anzuschauen, diese Farbenpracht.
    Ich sehe und lese immer gern mit welcher Kreativität und Ausdauer du ans Werk gehst.
    Die Ergebnisse sind eine "Wollige-Farbenpracht, so schön.
    Liebe Grüße und einn entspannten Sonntag
    winke..... Flo

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit,
    es ist alles gesagt... Einfach nur wunderschön!!!!
    Lieber Gruß, Charly

    AntwortenLöschen
  18. Da sind dir tolle Färbungen gelungen!!!

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Was bist du nur für ein Färbegenie!
    So eine herrlich feine Farbenpracht.
    Gefällt supergut ...

    ♥liche Sonntagsgrüße von Gisa.

    AntwortenLöschen
  20. Irgendwann ist alles gesagt. Da rächt sich ein später Kommentar. ;o) Das letzte Foto ist einfach zauberhaft. Eben so, wie die die Farben der Natur eine Wollfaser verwandeln und verzaubern kann, was man ja auf jedem einzelnen Deiner Fotos sieht.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Birgit,
    das sind so tolle Farben ! Herrlich !
    Und auch das Bild mit dem Zaun, der Wolle und den Sonnenblumen, einfach schön !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  22. ...das könntest du direkt als Poster drucken lassen, liebe Birgit,
    wie deine wunderschöne Wolle dort am Zaun hängt...schöne Farben,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Birgit, ich bin einfach nur sprachlos und ehrfürchtig vor dem was du geschaffen hast. Das letzte Foto ist einfach unglaublich schön. Das Motiv würde sich hervorragend dafür eignen, um als Grußkarte Verwendung zu finden. Mach's gut Bianka

    AntwortenLöschen
  24. Also ehrlich, ich bin geplättet! Es ist ja "nur" gefärbte Wolle, nichts Gestricktes oder Gewebtes. Vielen vielen Dank euch allen! Verarbeitet ist inzwischen tatsächlich etwas.
    Beim Färben fällt mir immer wieder Dorothea ein und ich bewundere ihre Kraft über all die Jahre.
    @Ute: Mit diesem Krapp habe ich gute Erfahrungen über die Jahre gesammelt, ja, gesäuert habe ich mit Essig.
    @ Claudia: Ganz besonderen Dank. Wie gerne wäre ich im Oktober bei deinem Handschuh-Workshop dabei gewesen.

    AntwortenLöschen
  25. Ich war schon in deine Schilffärbungen vom letzten Post ganz verliebt, aber jetzt hast du nochmal einen draufgesetzt. Wunderwunderschön, alle Farben und die Krönung ist natürlich die Farbparade am Zaun auf dem letzten Foto. Du kannst wirklich stolz auf deine Leistung sein.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  26. MUSS AUCH NOCH SENFEN WAU SUPER :
    ICH GLAUBE ICH MUSS MAL EINBRECHERSPIELEN BEI DIR DA WÜRDE ICH NICHTS ZURÜCK LASSEN ALLES STEHLEN ;SCHADE BIN JA ZU WEIT WEG:LIEBE GRUSSE KARIN

    AntwortenLöschen
  27. Please forgive my comments in English ... but I had to say how much I love these colors. I'll have to try cochineal dyeing again someday, although gathering them from our native prickly pear cactus can be a challenge!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. No problem, a challange for me to emprove English. Cocheneal in your own dye-garden is really special!

      Löschen
  28. Liebe Birgit,
    welch gesammelte Farbpracht!
    Der Farbverlauf des Schals aus Seidenkrepp ist so schön!!!
    Wie stolz kannst du sein, beim Anblick deines Werkes...
    Was ich dich fragen wollte: "zwischen" den Farben bleibt manchmal ein Stück des Stranges weiß.
    Ist das Absicht, oder technisch nicht anders möglich?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  29. Das Seidentuch ist sehr edel. Toll.

    LG Ate

    AntwortenLöschen
  30. Ahhhhhhhh all diese Farben an dein Gartenzaun ..... ;-)
    (das Rosarot ist SCHÖN !!!

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Birgit,

    was für ein herrliches Foto. Diese Farbpalette am Gartenzaun, das gefällt mir sehr und sieht so sommerlich aus.

    Liebe Wochenanfangsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  32. Meine Lieblingsfarben in vielen wundervollen Nuancen!! Ich bin begeistert! Dankeschön auch für den netten Kommentar zum Katzenpost :)

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...