Donnerstag, 25. Februar 2016

In Bewegung


Dieser Februar war und ist ein sehr bewegter und auch bewegender Monat, im Außen wie im Innen. Wenn sich im Kleinen durch ein wenig aufeinander zu bewegen Lösungen finden lassen, erscheint es unbegreiflich, warum dies nicht auch ansatzweise im Großen versucht werden kann.
Nun, bewegt haben wir uns diesen Monat faktisch ein ganzes Stück Richtung Norden, Dank des Findens von schnellen medizinischen und (un)bürokratischen Lösungen und ganz spontaner und liebenswerter Hilfestellung aus erster Hand. Dafür nochmals Danke!
Ein bisschen gestrickt (Indigo/Walnuss) und gefärbt (Gelb-Orange aus, von einer Freundin gesammelten, Tiefkühl-Dahlien).
Dieses Jahr gibt es auch wieder Hoffnung auf Tomatenpflänzen aus eigener Anzucht, Überlegungen für den Gemüsegarten und Lust, die Hände wieder in Erde zu vergraben wachsen stetig.
Zwei Bücher begleiten mich diesen Monat, zeigen auf, was mir unbekannt war, rütteln an Fundamenten und schlagen Brücken zur Gegenwart, lehrreich, spannend und bewegend. Und ein bisschen gefeiert wird auch noch.

February was and still is a very bustling and touching month, just the same in world affairs and home life. If there´s a chance finding a solution in daily life by give-and-take, why is it so hard trying to make this possible global.
Indeed, this month we have moved for a while to the north enabled with the aid of medical and (un)bureaucratic quick solution and many spontaneous and amiable first-hand informations. Many thanks again.
There were also some knitting (indigo/ walnut) and dyeing (yellow-orange from frozen dahlias a girlfriend collected for me last summer). And this year I happily remembered to sow tomatoes in time, thinking and planning our vegetable-garden and can´t wait to dig my hands into the soil.
There are two books I´m still reading, pointing at some facts, which where previously unknown for me, shaking foundations and building bridges to the present, informativ,
exciting and touching. And there will be a bit time for celebrating as well.

Noch mehr Monatscollagen gibt es bei Birgitt zu sehen.


Kommentare:

  1. Das Buch über David würde mich auch interessieren. David, mit allen seinen Mängel und Ecken, seiner Demut...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. O wie schnell ist wieder ein Monat um.
    Bewundere deine Winterfärbungen ;O)
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. ...lange habe ich sie mir jetzt angeschaut, liebe Birgit,
    deine Collage und deine Worte dazu gelesen...schön, wie du alles bildlich dargestellt hast...die kleine Kerze ist mir erst viel später bewusst geworden...die Farbe der Dahlienwolle ist frühlingshoffnungsvoll...ich habe auch schon große Lust, wieder im Garten zu sein, die Hände in der Erde,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist die Kombination von Gelb(Orange) und Blau !!!

    (wir sprechen noch weiter über 2 / 4 ... ;-) )

    AntwortenLöschen
  5. Gerade wieder nach Hause gekommen vom Frauenkreis - Das Buch hat mir eine Freundin geliehen, Yase und ich staune jeden Tag, jeder ist fehlbar und jeder ist großartig und jeder hat die Wahl.
    Ein bisschen Färben muss auch im Winter sein, Sheepy, und meine Freundin hat etliche Dahlien gesammelt.
    Mit welchen Mitteln sich welche Begebenheit darstellen lässt ist jedes Mal eine kleine Herausforderung, Birgitt, - die gelbe Wolle mit dem blauen Stoff - spontaner Einfall, passt.

    AntwortenLöschen
  6. Birgit,
    eine wunderschöne Collage in Bild und Wort.
    Eine gute Nacht wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Irmi, wobei die Nächte im Augenblick recht kurz sind.

      Löschen
  7. Liebe Birgit,
    danke für einen wieder wunderbaren Post!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in ein schönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kommenden Wochenenden werden allesamt gut gefüllt sein mit Familie und Freunden!

      Löschen
  8. Dein kleines orange-blaues Stilleben ist wunderschön - beruhigend und erfrischend zugleich!
    Ich wünsche dir ein paar ruhig fließende und nicht allzu bewegte Tage, vor allem aber, dass du genug Schlaf bekommen kannst! Ich weiß, wie einem unruhige Nächte zusetzen können, wenn es über längere Zeit geht.
    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Kombination blau-gelborange sehen wir dieser Tage besonders morgens und manchmal auch abends am Himmel, einmalig schön. Morgen steht ein bisschen Arbeit im Haus und im Garten an, anschließend sollten wir wohl ordentlich müde sein.

      Löschen
  9. I love the golden yellow of the skein against the sky blue fabric and socks. The book on David sounds interesting. I'm like you, I can hardly wait to garden once again and see things growing :-)
    Have a great weekend,
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. This blue-golden-yellow should convey the swedish flag, but also the sky and sunshine these days. And David is a real interesting person.

      Löschen
  10. Liebe Birgit,
    wenn ichs recht erinnere. ... hast du heu Geburtstag... ;-)

    Dazu möchte ich dir von Herzen gratulieren und dir ganz viel Gesundheit wünschen.

    Alles Gute zu dir.
    Herzliche Grüße sendet dir
    Flo

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ehrlich? Gestern war dein Geburtstag?
    Leider komme ich somit etwas zu spät, aber dennoch von ganzem Herzen nachträgliche Glückwünsche!

    Deine Collage vom Februar bietet ein ruhiges Bild, mit schwedischen Farben. Da ich Rückblicke sehr mag - umso mehr, je älter ich werde, war es wieder ein Vergnügen, bei dir zu lesen.
    Claudiagruß
    ...von der, die vorhin deine meetesfarbene Wolle endlich aus dem Schrank geholt hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia, und bin gespannt, was du dir mit der Wolle überlegt hast. Habe gestern auch schon fleißig mit meinem Geschenk "gekurbelt".

      Löschen
  12. Sonnengold und Himmelblau musste ich gleich denken, als ich dein Foto sah... Von Velma Wallis habe ich "Zwei alte Frauen" inzwischen schon zweimal bei einem Seminar vorgelesen bekommen, eine so starke und stärkende Geschichte. Da bin ich doch aufs Vogelmädchen auch neugierig. Herzliche Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei alte Frauen habe ich vor einigen Jahren geschenkt bekommen, war sehr beeindruckt und habe es seit dem auch schon 2x gelesen. So kam kam ich dann auf das Vogelmädchen....ich werde berichten, von beiden Büchern!

      Löschen
  13. Ja Birgit wie dein Bericht zeigt ist einiges los bei dir ,deine Wolle gefällt mir in dem Farbton
    Lieben Gruß Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dies sind eigentlich "nur" Vorfärbungen, aber es liegen noch reichlich Blüten im TK-Fach...

      Löschen
  14. Wundervoll, liebe Birgit! Und ich bin schon sehr gespannt, wie die nächsten Färbungen ausfallen werden. Ein bunter Monatsrückblick, mit Eindruck!

    Die Bücher liegen lesebereit auf meinem Nachttisch, allein die notwendige Ruhe dazu fehlt mir gänzlich zur Zeit.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut nachvollziehen. Im Moment hat einzig das Buch auf meinem Nachttisch eine Lesegarantie.

      Löschen
  15. Liebe Birgit, meine herzlichen Glückwünsche nachträglich zum Geburtstag und ein behütetes neues Jahr mit viel Erfüllung und Inspirationen. Bewahre dir deinen guten Blick für die kleinen und grossen Dinge des Lebens. Liebe Grüsse von Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Grit! Dieses Jahr wird ganz sicher Neues und Veränderung bringen...weitere großräumige Renovierungsarbeiten, das erste Kind wird flügge und noch so manches.

      Löschen
  16. Das ist ja eine schöne Collage und kannte das noch gar nicht! Zurückblicken, nachsinnen, kann auch sehr heilsam sein, gell.
    Deine Wolle ist wunderschön in den Farben und mir juckt es auch in den Fingern, in den Garten zu steigen;)
    Nachträglich alles Gute zum Geburtstag, mein Bruder hatte am 27.2.;)
    Einen guten Wochenstart, herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Februar startet in unserer Familie die "Saison", mein Opa war früher der Erste. Heute flattert nur die Wäsche im Wind, aber morgen geht es auch für mich wieder raus.

      Löschen
  17. Ich finde das Foto mit dem Schaf sehr schön. Aber die Seite sagt mir, dass da keine Kommentare zulässig sind. Deshalb hier. :)

    AntwortenLöschen
  18. Hier herrschte vollkommener Komunikationsausschluss von der Außenwelt, daher ein etwas verspätetes Dankeschön.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...