Freitag, 4. März 2016

Erstens kommt es anders


und zweitens als man denkt  - denn eigentlich sollte noch ein bisschen Schweden folgen - nächstes Mal dann.
Die offensichtlich zunehmende Ermüdung der Datenübertragungsrate hier im Außenbezirk mit zuletzt intervallartigen Aussetzern gipfelte nun in einem kompletten Abgeschnittensein von der telekommunikativen Außenwelt. Das kann zeitweise ganz nett sein - große Ereignisse* gemütlich feiern, ohne auf kontinuierliche aber doch lieb gemeinte Telefon-Klingelzeichen nach der Schule reagieren zu müssen, wieder mal faktisch etwas Gesuchtes nachschlagen und in aller Ruhe eine Erkältung ausbrüten.

You never know how things turn out - because actually I would like to write a bit more about sweden - ok, next time.
Our data transfer (we live in the outskirts) became slower day by day, there were a lot of dropouts during the last weeks and finaly  a complete cut off. No phone, no internet, nothing.
Well, this can be quite nice from time to time – celebrating great events like the 18th birthday* without responding to continuous but well-intentioned phone calls, looking for something in a real dictionary and also relaxed hatching a cold (this is not a proper translation of a german saying for slowly becoming a cold!).


Weniger schön, dass der eine oder andere Kommentar von mir in der letzten Zeit es scheinbar nicht über unsere Leitung hinaus geschafft hat. Es liegt also keine böse Absicht hinter meinem Schweigen. Abwarten, ob und wann die Leitungen mit mehr Elan Daten transportieren werden.
Zu ein paar Anfragen bzgl. der fehlenden Kommentierungsmöglichkeit der Bilder zum Wordless Wednesday: es sind tatsächlich Beiträge zum nur-Schauen und den eigenen Gedanken dazu freien Lauf lassen. Komplett wordless sind die Bilder dann auch wieder nicht, fährt man mit dem Cursor drüber. Mir gefällt diese Idee, eines einzelnen Augenblicks, ohne Erläuterungen, manchmal zum um die Ecke denken. Das letzte Bild von Pünktchen entstand schon im vergangenen Jahr, sie trägt (m)eine Mütze aus u.a. ihrer eigenen Wolle.
Hoffentlich bleibt das Netzt nun soweit stabil, wenn auch nur sehr träge, und es klappt mit weiteren Berichten. Natur, Wolle, Farbe, Rezepte warten.

*Der Geburtstagskuchen für unsere Große war eine Sohn-Mutter-Gemeinschafts-Überraschungsaktion mit viel Kleckerei und noch mehr Lachen!

But it´s not nice, when some comments I´ve written went missing. So it´s no ill intent.
There were a few questions, because there was no possibility to comment the Wordless Wednesday -  I like the idea, sometimes just looking at a single moment, without explanation and maybe let your thoughts take their own course. The last ww-photo with Pünktchen (the sheep is called little dot because of the colouring on her backside) was taken last year, she wears a (my) hat, knitted inter alia with her own wool.
Hopefully the internet connection will persist and it´s possible for me writing more about nature, wool, dyeing and recipes.

*This birthday cake for our daughter was a son and mother-surprise with a chocolate-mess and much more fun!

Kommentare:

  1. Da wünsche ich euch eine gute und schnelle Leitung :o)!
    Wow, der Kuchen ist toll, das war sicher eine gelungenen Überraschung.
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  2. Ach so ein wenig abgeschnitten sein ist doch auch mal schön :-) Ich drücke dennoch die Daumen, dass sich die Leitungen bald wieder eines Besseren besinnen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen ist hammermässig!! Darf der nachgebackrn werden? Oder verletze ich dann Eigentumsrechte?
    Gratulation nachträglich, und geniesse die kabellose Zeit. Kommt nicht so schnell wieder ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Birgit,
    dein Pünktchen ist so cool.
    Das kann ich mir vorstellen, dass die Torte eine Herausforderung war.
    Ich überlege gerade, wie ihr das wohl mit dem Bildschirm gemacht habt, dass er nicht nach hinten weg klappt.

    Ganz lieber Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    es ist nun mal so: Die Technik hat so
    ihre Tücken.
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Waaaa...s für ein schnuckeliger Laptop - wer braucht da noch Internet?? Zumindest bis der PC (Personal Cake) verspeist ist, müsste es auch ohne gehen... :-)
    Ich wünsche dir trotzdem, dass es bald wieder reibungslos "läuft", und ein schönes Wochenende!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Die Verbindung ist nachdem die Telefonleitung geflickt und die Grube vor dem Haus wieder zugeschaufelt würde keinen Deut besser, eher noch schlechter geworden. In den Abendstunden macht sich das besonders bemerkbar, daher wähle ich jetzt einfach mal diesen Weg zum Antworten. Der Kuchen war wieder mal ein Spontaneinfall. Unser Mädchen macht oft und gern die tollsten Kuchen und diesmal sollte sie selber überrascht werden. Anstelle eines Gutscheins (ab Herbst möchte sie Bio studieren und braucht einen) entstand dann der süße Labtop mit Marzipan-Ummantelung und Schoge..en-Tastatur. 5 Schaschlikspieße komplett durch den Bildschirm bis in die Tastatur halten beide Teile stabil zusammen. Bildschirm und Touchpad bestehen aus Kuvertüre, und natürlich kann der Kuchen von jedem der Lust und Laune hat ebenfalls gebacken werden.Alle Glückwünsche leite ich gleich mit Dank weiter (und mache mich demnächst nochmal auf die Suche nach Bildern vom Biokurs-Biotop-Kuchen). Brigitte, die PC-Translation ist genial :oD

    AntwortenLöschen
  8. Der Kuchen ist der Hammer, toll gemacht
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  9. DAs Pünktchenfot ist allerliebst...könntest du glatt als Osterkarten verschicken. Im Moment muss man hier den Schafen auch fast Mützen über die Ohren ziehen...schon wieder Schnee im Garten.
    Dabei hatte mich gestern erst die Gartenlust gepackt, weil es so frühlingshaft warm war.
    Na dann alles Gute für euer Netz und deine Tochter...dein Mädchen ist 18 geworden, wenn ich mich nicht verzählt habe?
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Eine schöne Feier war's - Torten und Lasagne sind verspeist, viel wurde erzählt und die Gäste sind alle wieder gut zuhause angekommen.Jetzt geht es noch and Aufräumen. Die Netzvetbindung dagegen ist zum Weglaufen. Runterladen einer Seite dauerte eben 20 Min...

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgit,
    das ist ja richtig ärgerlich - so eine langsame Verbindung kann einem den ganzen Spaß verhageln, zudem wenn man nicht rauskriegt, woran es liegt!
    Eine ganz pfiffige Idee, einen Laptopkuchen zu backen anstelle eines Gutscheins - da war die Freude sicher riesengroß!
    Herzlichen Dank auch für Deinen lieben Kommentar bei mir und herzlich willkommen als neue Leserin!!!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    auf der einen Seite tut es gut und auf der anderen Seite ist es ärgerlich! Aber das ist wohl die Technik!!! Der Kuchen ist sensationelle, nachträglich noch Happy Birthday!
    Der wortlose Mittwoch finde ich einfach fantastisch.......die Bilder die du zeigst regen zum Nachdenken und bringen einem auch zum Schmunzeln!
    Alles Liebe
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...