Samstag, 19. März 2016

Hand-Arbeit


So gehen die Tage und Wochen ins Land - gefüllt mit werken und wirken, alten und neuen Aufgaben. Diese Stulpen nach meinen eigenen Überlegungen sind schon alle Ende letzten Jahres fertig geworden, bald nach dem ersten Schwung. Links und rechts außen jeweils Indigo-Überfärbungen auf unterschiedlichen Gelb-Untergründen, mittig dann reines Indigo und eine Krapp-Cochenille Mixtur.

Days and weeks go by - filled with acting and  working, with ancient and new tasks. I´ve made these wristlets according to my own pattern in december last year. Right after the first ones, I´ve knitted some more. On the left and right side there are several yellows overdyed with indigo, in the middle just indigo and a soft madder-cochineal mix.


Einige bestellte Garne hatte ich in den letzten Wochen gesponnen, nur ein kurzer Blick auf den aktuell geäußerten Wunsch, morgen geht es weiter mit Farbenverlaufs-Färben.

During the last weeks I´ve had some orders for handspun yarns. Here you can just sneak a peek at the last order. Tomorrow there will be some more gradual colour change-dyeing.




Animiert und begeistert durch ein absolut tolles Buch-Geschenk wird seit Ende Februar im Hause wieder fast jeden Tag Brot gebacken. Weniger ist mehr - unbedingt, und genügend Zeit braucht es, der Genuss ist es wert.

Since last month I bake our bread again nearly every day. Inspired and motivated by a really brilliant book, it was a birthday present. Less is more - yes, absolutely and it takes its time and it´s worth it.


Auch wenn ich es eine Weile so wie die Kleinkatzen gehalten hatte, der Garten-Aufräumarbeit war nicht länger der Rücken zu kehren. Vorbereitungen für ein neues Projekt...

For a while I behaved as the smallcats, turning my back to unpopular cleanup in the garden, but now it´s time to tackle the work. Preparations for a new projekt...




Genossen habe ich die vielen wunderschönen Sonnenaufgänge, bin hier und da rechts ran gefahren, um ein paar dieser Momente festzuhalten. Das mehr und mehr heller Werden am Morgen bedeutet für mich Frühjahr. Dazu gehört auch ein sich oft nicht entscheiden können des Wetter - kurze Zeit später hatte sich das Blau durchgesetzt.

The early mornings were amazing, I enjoyed the sunrises, parked the car to catch these precious moments. It will be brighter and brighter every morning, this means spring! On the other hand the weather sometimes isn´t able to decide - in this case the blue has won.

Weniger ist mehr - weniger - nicht immer einfach dran zu bleiben.

Less is more - less, not always easy to stay tuned.

Kommentare:

  1. du warst ja super fleissig. und Danke für die schönen Aufnahmen. LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. schön, deine farbpalette, das muster gefällt mir gut, ich strickte armstulpen ohne daumen.. so kann man sie gut beim radfahren zwischen handschuh und ärmel haben und meine bildhauertochter nutzt sie gerne in der eiskalten werkstatthalle.und nun strickte ich edele mit seide und kaschmir für meine schwiegertochter ,und beide sagten mir, es sei wichtig ,dass sie gut anliegen..also ich werde mir deinen maschenstruktur gerne noch genauer anschauen..und mal schauen was ich dann mache.. danke für die inspiration. liebe grüße wiebke https://verwebt.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    ein Traum, das letzte Foto und die beiden Katzenrücken können sehr entzücken - auch wenn die 2 nun nicht mehr klein sind ;o)
    Bei uns wird gerade urlaubsbedingt mal wieder der Kater meines Dads beherbergt und jedesmal bedeutet mir das viel Freude und Erinnerung an gute, glückliche Lebenszeiten, damals, als unser Kater noch lebte.
    Freude auch beim Wollwirken.
    Claudiagruß
    ...von der, die nun endlich deine meeresfarbene Wolle vom vergangenen Jahr auf den Nadeln hat und deshalb viel an dich denkt.

    AntwortenLöschen
  4. Lauter schöne Sachen auf schönen Bildern!
    Dankle fürs Zeigen.
    Viele Grüße
    Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  5. Das Bild mit den Stulpen auf dem Zaun in den wunderbaren Farben gefällt mir so gut. Und generell die Stille in den Fotos...
    Ein schöner Blog ist das von Dir, habe ich erst kürzlich entdeckt!

    Viele Grüße
    von
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder! Am besten gefällt mir das erste, herrlich wie die tollen Stulpen da aufgereiht sind. Traumhafte Farben hast Du da wieder gezaubert :-). Ein glückliches Wochenende wünscht Dir Nata

    AntwortenLöschen
  7. Deine Farben sind echt klasse! Und dein Brot... mmmmm, Hunger!!! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das Glück einmal Kraniche auf dem Feld beobachten zu können, habe ich noch vor mir. Die Fasane haben sich in den vergangenen Monaten in unserer Ecke etwas rar gemacht. Dafür haben 13 Silberreiher die Felder fest unter Kontrolle. Das Arbeiten mit Wolle hat einem die trostlosen, vergangenen Wochen ein wenig erträglicher gemacht. Deine schöne, bunte Sammlung Stulpen zeugt von gemütlichen Stunden. Jetzt kann es auch wieder draußen aufwärts gehen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Ich war auch eine Weile weg..., und nun habe ich mich staunend durch deinen Schweden-Beitrag geschaut und gelesen, wie schön! Hier pieken mich wieder deine tollen Stulpen an..., ein paar Pflanzenfärbe-Erfahrungen - zunächst auf Papier - konnte ich am letzten Wochenende auch sammeln, ich bin schwer begeistert vom Prozess und dem, was Überraschendes dabei rauskommt... Sei lieb gegrüßt und viel Freude im Garten. Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Heute war ein richtig schöner Tag zum draußen sein (färben muss bis morgen warten). Nach 8 Stunden Holz machen sind wie jetzt aber doch hundemüde aber froh und der Rücken lässt grüßen. Jetzt nur noch vor den warmen Ofen und die Muskeln entspannen....

    AntwortenLöschen
  11. Klasse Stulpen, und dem Brot sieht man an, wie gut es schmeckt!
    viele liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. liebe Birgit,
    ich hoffe, du konntest dich jetzt am abend ausruhen und gut gewärmt entspannen. pass bloß gut auf dich auf, hier bei uns ist zur zeit überall "rücken angesagt, egal wo man hinhört. hab fast den eindruck, daß es ein "virus ist, lächel.
    deine foto-impressionen sind wieder sooooooo schön, stimmungsvoll und voller leben. natürlich ist auch für mich dein "handstulpen-zaun-foto" ganz besonders inspirierend ;-) und bringt mich zum schmunzeln.
    ich wünsch dir einen sonnigen und entspannten sonntag.
    liebe grüße sendet dir
    flo

    AntwortenLöschen
  13. Wonderful knitting! It sounds like you've been busy doing what you love. Mm mm, that bread looks delicious :-)

    AntwortenLöschen
  14. Herrliche Fotos liebe Birgit und richtig fleißig gestrickt hast Du ja auch eine ganze Parade an Handstulpen, so schön sieht das aus.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Omg was für superschöne Handstulpen, toll gemacht und das Katzenfoto ist der Hammer, auch wenn die mir den Rücken zeigen, aber sehr schön.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. Ach. viel gestrickt und gefärbt !!!
    Oh meine Güte das Brot riecht man fast ! Mmmmmmmmmmmm !
    Bis Bald !

    AntwortenLöschen
  17. Vermutlich hast du das Buch, dass ich auch habe. Leider vertrage ich Brot nicht mehr gut. Backe aber trotzdem, ich wohne ja hier nicht allein.
    Deine Stulpen sind voll, ich habe Geschenkte - weil ich nicht so begabt bin. Das macht aber nichts. Im letzten Winter hatte ich nicht einmal Handschuhe an, es war viel zu warm. Zum Glück halten sich die guten Garne ja viele Jahre, ich habe Berge an handgestrickten gekauften Socken.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birgit,
    die Handstulpen sind wirklich wunderschön in Muster und Farben! Das Brot sieht uahc so lecker aus, und die Bilder sind wieder Balsam für Auge und Seele, danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Osterwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. So viele schöne Handarbeiten - von farbenfroh bis hinüber zur reinen Natur.
    Ganz wunderschön.
    Hab' eine gute Woche - und sei lieb gegrüßt von Gisa.

    AntwortenLöschen
  20. ... und doch ist eine Menge los bei dir ;O), die Stulpen finde ich super, das Brot duftet bis hier her (kaufe seit Jahren kein Brot und Brötchen mehr - backe nur selber), ja uns auch bei mir ruft so langsam der Garten. An der Küste dauert es aber halt länger mit der Wärme.
    Dir eine schöne Zeit und liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  21. Das sind ja wirklich herrliche Bilder. Die harmonischen Garnfarben und die harmonischen Farben der Natur, ein Foto schöner als das andere.

    An deinem letzten Satz arbeite ich auch schon längere Zeit, es ist wirklich manchmal ziemlich schwer. Aber jeder noch so kleine Erfolg ist ein Schritt in die richtige Richtung, geht halt nicht alles von heute auf morgen.

    Herzliche Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  22. Ein Wochenende mit viel Bewegung an der Sfrischen Luft liegt hinter uns. Zum Glück hatten wir den größten Teil am Samstag erledigen können, das Wetter wurde gestern etwas bescheidener. Leider haben wir Weidenbohrer entdeckt, die schon eine Weide von innen vollkommen zerfressen haben. Der Baumbestand hier ist alt und nun beobachten wir, sehen aber auch mit etwas mulmigem Gefühl in den Gartensommer. Wir hoffen dass nicht mehr Bäume befallen sind.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Birgit,
    es ist einfach immer schön bei dir zu Besuch zu kommen! Da hüpft mein Herz, beim Anblick all deiner Werkeleien! .....und deine Bilder tun einem, im Farbspiel und der Art und Weise, wie du es fotografierst einfach gut!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Birgit,

    schöne Bilder von dir :-), und die Stulpen mag ich sehr.
    Habe mir auch mal welche vorgenommen, wenn ich mal die Socken über habe.

    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  25. Deine wunderschönen Fotos genieße ich sehr, liebe Birgit, schöne Farben haben Deine tollen Stulpen. Hier werden sie noch sehr gebraucht, denn die Temperaturen schwanken von +8-+10 Grad, nicht gerade warm und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es Oster vielleicht etwas wärmer wird, zum Ostereiersuchen wäre das toll.
    Hab mit Deinen Lieben frohe Ostern mit viel Gemütlichkeit und schönen Momenten,
    herzliche Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Birgit,
    wundervoll ♥ und eure goldigen Samtpfoten scheinen die Sonne auch schon zu genießen. Ich wünsche euch gemütliche Osterfeiertage!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...