Freitag, 24. Juni 2016

Gestern und heute


Heute wollte ich eigentlich über Johannistag und Sommersonnenwende schreiben - die Verbindung motivierte mich zu einer kleinen Stickarbeit, die jedoch noch nicht ganz fertig ist - gestern hatten wir denn auch den reinsten Sommertag, schwülwarm, im Garten blüht es überall und die Insekten nutzen den reich gedeckten Tisch.

Actually I wanted to write about midsummer and St John´s Day. On sunday I recieved an inspiration for a little piece to embroider, but it´s not finished yet.
Yesterday the weather was splendid, warm and humid, the flowers are blooming and the bees and bugs hummed all over.



Dann zogen in der Nacht so heftige Gewitter auf, in jedem Fall spektakulär, wir standen lange am Fenster, allerdings wiederum verbunden mit Unmengen an Regen und auch Hagel. Das Wasser steht, die Bilder zu letztens ähneln sich und wieder hatten wir Glück. Sogar die Läuse, die meine  Färberkamille belagern (endlich gedeiht sie richtig gut) wurde fast gänzlich vom Regen weggespült. Man muss nur suchen, dann findet sich schon etwas Gutes - die Alternative gefällt mir nämlich nicht.

Between Yesterday and today - changes. At night heavy thunderstorms came up. We watched the thunderbolts impressed from behind the window. It stormed and hailed for hours. And again the water is high, and again we were lucky, no harm done - except the lice on my dyer camomile, just bursting into bloom, were nearly all washed away. That´s not bad! Looking for what is good - because I don´t like alternative vision.



Jetzt hoffen wir in den nächsten Wochen auf sechs gute heiße Tage für´s Heu machen. Das Gras stand so hoch, jetzt liegt es mehr. Wir vertrauen unserm Nachbarn, den richtigen Zeitpunkt abzupassen.

Right now the gras is tall (ok, this morning it looks more flat), we´re looking forward for six or seven hot and dry days to make hay. We have confidence in the knowledge of our neighbour to determine the right time.


Kommentare:

  1. That's a good philosophy to have-focus on the good and press on each day. Good to remember when life gets challenging, and that happens to us all, doesn't it? I hope that it dries out for you so that you can cut your hay.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sometimes my hubby teases me, but it's my way.

      Löschen
  2. Liebe Birgit,
    danke für die schönen Bilder ... ja, man kann allem auch etws gutes abgewinnen ... Du hast das schön geschrieben!
    Ich hoffe aber uahc, daß sich das Wetter entspannt und es wieder normaler wird. Zur Zeit ist alles ein bischen aus dem gleichgewicht geraten ...
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Garten sprießt und wuchert regelrecht, dem gefällt das Wetter offensichtlich.

      Löschen
  3. Liebe Birgit,
    das sind ganz wundervolle Blumenfotos und sogar die Regenbilder haben was bizarres, aber es tut mir leid für euch, ich hoffe, es wird nun besser. Die Natur spielt verrückt, alles Gute für euch und gutes Wetter für die Heuernte
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Licht ist gerade wirklich gut, nicht zu hell und die Farben leuchten regelrecht.

      Löschen
  4. Liebe Birgit,
    da hat der Regen euch aber wieder hart getroffen. Hoffentlich klappt es mit dem Heu machen. Es ist dieses Jahr wirklich alles nicht so einfach mit dem Wetter. Schön, dass du trotz allem versuchst, auch Gutes zu sehen!
    Ich schicke dir liebe Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was man selbst erlebt verändert die Einstellung, und hier draußen haben wir schon einiges dazugelernt.
      Auch habe ich noch nie zuvor so viele Schnecken wie dieses Jahr eingesammelt - wird irgendwie zur Routine ;o)

      Löschen
  5. Nun ist schon wieder "Hoher Sommer" - und es geht "abwärts". Das Jahr eilt voran - und ihr erlebt all die verschiedenen Seiten - mal schön, mal weniger schön. Aber so ist das Leben.
    Eine gute behütete Erntezeit wünsch ich!
    ♥lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das der sechste Monat schon bald herum ist, ist mir dieser Tage auch so richtig bewusst geworden.

      Löschen
  6. Liebe Birgit,

    ich drücke euch die Daumen, dass das Heuen klappt. In diesem Jahr ist das ja wirklich sehr, sehr schwierig.

    Der Anblick der Johannisbeeren weckt Sehnsucht in mir. Im alten Garten hatte ich viele Johannisbeersträucher gepflanzt, die inzwischen reichlich trugen. Oh, im Sommer vermisse ich unseren Garten doch irgendwie. Ich habe in diesem Jahr noch gar keine Johannisbeeren gegessen. Und jetzt habe ich echt Appetit darauf.

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende,

    Nula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Vögel mögen die Beeren ebenfalls gern und dies Jahr haben wir erstmals Netze über die Sträucher gelegt. Dafür bekommen die Vögel die allermeisten Kirschen ab. Vielleicht gibt es in deiner Umgebung die Möglichkeit über Mundraub.org Orte zum Pflücken zu finden.

      Löschen
  7. Dieses Jahr ist es echt schwierig mit dem Heu, wir hatten letzten Glück und fünf Tage regenfrei. Das hat genau gereicht, nach dem ir die letzte Fuhre drin hatten ging es schon wieder los. Ich drück dir die Daumen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Während Der letzten heißen Phase haben die Bauern für Silage geschnitten. Jetzt muss der Boden erst einmal abtrocknen, damit man mit dem Trecker darauf fahren kann, und dann wird es schon hinhauen.

      Löschen
  8. Johannisbeeren mag ich auch sehr gerne, wenn diese Pulerei nicht wäre!

    Hier regnet es aktuell wieder, nach 2 Tagen unerträglicher, schwüler Hitze.
    Ein komischer Sommer ...

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade pule ich ein Schälchen :oD für Tartlets. Komm vorbei!

      Löschen
  9. Liebe Birgit,
    Ihr seid wirklich gebeutelt mit dem Wetter. Bei uns genau das Gegenteil: Trockenheit.
    Teu, teu, teu für Eure Heuernte! Ich drücke die Daumen.
    Unsere Kirschen und die Johannis- sowie Stachelbeeren ernten die Stare. Sie lassen nichts übrig.
    Wir können nicht hin, wegen mir.
    Es werden bessere Tage kommen.
    Herzliche Grüße Lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juli und August stehen ja noch aus, da soll es wohl doch noch etwas werden. Wie schwer es ist, das Wetter für bestimmte Arbeiten so genau abzupassen, haben wir vor 2 Jahren am eigenen Leib erfahren.
      Lykka, ich wünsche dir ganz viel Kraft in dieser Zeit jetzt!

      Löschen
  10. Hallöchen liebe Birgit, heuer ist es wirklich sehr schlimm mit dem Wetter. Wir hatten letzte Woche gerademal 2 Tage ohne Regen. Ich habe 25 Meter Beerensträucher, aber es hängen nur vereinzelnde dort. Für Euch ist es natürlich noch viel schlimmer, Ihr braucht dringend Sonne, damit das Gras trocknen kann. Und morgen ist Siebenschläfer - ist Siebenschläfer ein Regentag, regnet's noch sieben Wochen nach. Das sind schlechte Aussichten.
    Angenehmen, erholsamen Sonntag wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  11. Gerade eben konnten wir die diesjährige Johannisbeerernte vor Starkregen und Hagel retten. Die Marmeladenkombination mit Erdbeeren kann ich Dir nur empfehlen. Der Zufall hat es letztens an den Tag gebracht und voll überzeugt. Auf den Feldern könnte im Moment Reis angebaut werden. Der Mais verrottet gelblich vor sich hin weil er nicht schwimmen kann. Ich hoffe, Ihr habt mit Eurer Heuernte mehr Glück.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    nachdem die Kommentarfunktion zum letzten Post wieder ausgeschaltet ist halt hier.
    Es tut mir sehr leid zu lesen, dass das süße Schafmäderl gestorben ist, fühl dich ganz fest gedrückt, es schmerzt sehr wenn ein geliebtes Tier gehen muss.
    Ich fühle mit dir, viel Kraft
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Menno, bei dir ist aber auch was los. Hier war es zu wenig Regen , bei euch zu viel. Und dann auch das noch mit dem Schäfchen.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und sende dir mitfühlende,herzliche, tröstende und auch aufbauende Grüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birgit,
    ich lese mich jetzt schon seit Stunden durch deinen Blog und möchte dir gerne einmal sagen, es ist einer der tollsten Blogs, die ich kenne!
    Wunderschöne Bilder, angenehm zu lesende Texte.
    Du machst wunderschöne Fotos und färbst toll, dein Garten ist ein Traum und die Tiere zuckersüß!
    Und vor allem: Deine Posts strahlen so eine zufriedene Ruhe und eine Freude an den alltäglichen Dingen des Lebens aus, das macht mich selbst...ja, richtig glücklich!
    Du hast eine Leserin dazugewonnen! <3

    Herzliche Grüße aus dem Rheinland!
    Pia

    AntwortenLöschen
  15. Zufriedenheit und achtsam sein für das scheinbar Normale - stimmt, Pia, das möchte ich bewahren und teilen.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...