Mittwoch, 6. Juli 2016

Wendepunkte


Lange Tage, kurze Nächte. Kein Regen gestern und heute! Die Sonne tut gut, wenn die Temperaturen auch durchaus noch Potential nach oben haben. Gegen Ende Juni hatte die Sonne ihren höchsten Stand, in den kommenden sechs Monaten nimmt das Licht langsam wieder ab. Feiern wir Weihnachten, werden die Tage erneut länger. Ein stetes Weniger und Mehr.

Nor the days are long and the nights are short, No rain yesterday and today! Aye! The sunshine is good, exept the temperatures could be a bit warmer, drying the soil. Recently the sun was highest in the sky, now the days getting shorter again, until the next turning point in late December. Less and more, natural life circle.



Letztes Jahr schon habe ich aus unserem Garten Johanniskraut geerntet, um Rotöl anzusetzen. Die Pflanze ist vom ähnlich aussehenden Jakobskreuzkraut durch die winzigen Löcher in den grünen Blättchen gut zu unterscheiden. Für das Rotöl habe ich ein paar handvoll Blüten in ein großes Glas gegeben, mit Olivenöl aufgefüllt und die Blüten dann mit einem Holzlöffel ein wenig zerdrückt. Über die Zeit, die das Öl am hellen Fenster marzeniert, nimmt es eine rote Färbung an. Nach ca. acht Wochen Reife habe ich es durch ein Mulltuch (was dadurch eine interessante Färbung erhalten hat) gefiltert und in Flaschen gefüllt. Das Öl duftet angenehm süßlich-würzig und hilf als Einreibung bei Muskelverspannungen, trockener Haut und aller Art von kleinen Hautverletzungen.

St. John´s wort from the garden. It´s readily identifiable by the tiny holes in it´s leaves, when you turn it against the sunlight. Last year I´ve put some handfull flowers into a large glass, covered it with olive oil, pulped the flowers a bit and let it mature near the window for about eight weeks, shaking it once a day. Then filtered of the oil through a gauze. The calyx gave the deep red colour to the oil and left nice marks on the cloth....
This oil smells sweet and aromatic, helps to heal muscle tenseness, cracked skin, abrasions and other wounds.


Immer wieder regen aufkeimende Veränderungen zu Denkanstößen an. Bildhaftes Darstellen, Nachlesen, Bedenken, Lernen, Definieren. Weniger ist mehr - oder was ist wirklich notwendig.

It seemes as though arising situations or changes bear an impetus for a rethink - giving reasons to embody - reading, thinking,  learning, defining. Less is more - or what is truely nesseccary.



Kleine Stickarbeiten dieser Art nähe ich gerne auf Buchhüllen. Die so ummantelten Bücher werden zu Begleitern, in denen Gedanken zu bestimmten Themen und Zeiten festgehalten sind.

I like those little reminders for sewing book covers, holding memories and dialouges of that time.


"You would have look for a bit of sun, without pushing away someone else." 

Hoping I´ve hit the point with my free translation of Vincent van Gogh.

Kommentare:

  1. What a peaceful post. Thanks for sharing your thoughts with us, and you're so right, less is more. It's good to slow down and appreciate the good things in life. I love your stitching, there's so much of you in the cloth it makes it so unique. Hand stitching something is so rewarding and reaffirming-being creative feeds the soul.
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I've just returned from such an interesting talk and active exchange. Development workers reported of their live and task in Afghanistan. Here we have immense wealth, we forget too quickly. I took some handmade pieces and will show you soon.

      Löschen
  2. Liebe Birgit,
    das sind wieder wunderschöne Ideen, die du
    umgesetzt hast.
    Einen angenehmen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige Dinge brauchen einen bestimmten Auslöser.

      Löschen
  3. There is such gentle truth and beauty in this post ... if only we could pour your St John's wort oil on the troubled waters of the world

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. A new challenge every day for all of us but also an opportunity.

      Löschen
  4. Hallo Birgit,
    der Spruch vom Kalender gefällt mir richtig gut. So sollte es sein! Auch Deine Buchhülle ist wunderschön geworden und erinnert mich an meine, die fiel gestern der ausgelaufenen Wasserflasche zum Opfer und müsste nun eigentlich wieder trocken sein. Das Buch leider noch nicht. *g*
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Zitat stammt aus dem Fastenkalender - so einfach und so wahr.

      Löschen
  5. Liebe BIrgit,
    ein schöner Post, danke dafür! Die Buchhülle ist wunderschön geworden! Daß Du auch solche helfenden Öle selbst machst, finde ich wunderbar!
    Der Spruch am Ende hat sehr viel Wahres.
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Platz an der Sonne möchte doch jeder gerne mal für ein Weilchen - muss man sich halt teilen.

      Löschen
  6. Liebe Birgit,
    wie wunderschön die Buchhülle ist und deine schönen Gedanken und Worte.
    Alles Liebe für dich von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Wie imer sehr schön bei dir zu lesen, nur das Wort "Weihnachten" schockte mich kurz ;O), denn viel zu schnell vergeht doch manchmal die Zeit, die ersten Felder sind bereits wieder leer, ein sicheres Zeichen dafür, das der Zenit überschritten ist... leider.
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dem Feld gegenüber wird just Heu gemacht. Das Wetter geht vor Fußball!

      Löschen
  8. Liebe Birgit
    Auch mir gefällt der Kalenderspruch gut und deine Bilder sind super von dieser Kalenderhülle. Deine Stickerei gefällt mir auch total gut, es ist einmalg. Aufschreiben, Nachdenken, neue Ziele, - ach, ich habe es genau so.

    Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich dir
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gedachten zu formulieren sorgt oft für Übersicht und Klarheit.

      Löschen
  9. Ja, leider werden die Tage schon wieder kürzer. Liebe Birgit, diese Idee mit Stickerei auf der Buchhülle gefällt mir sehr gut - sieht bildhübsch aus. Ich glaube das Öl sollte ich doch auch wieder mal ansetzen.
    Ich wünsche Dir noch einen angenehmen Resttag und schicke Dir sonnige Grüße
    Crissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich mit recht wenig Aufwand verbunden und spendet später gute Linderung.

      Löschen
  10. Rotöl habe ich auch schon ganz oft angesetzt,es ist wunderbar.
    Ja die Tage wwerden allmächlich wieder kürzer.Aber noch genieße ich den Sommer.Alles zu seiner Zeit.Ich mag alle Jahreszeiten.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Somner mit Temperaturen wie jetzt ist mir am liebsten, obwohl es mir als Kind nicht heiß genug sein konnte.

      Löschen
  11. Ach, bei deinen Worten kann man sich so richtig schön in Gedanken verlieren... Danke für den Abschweif vom Alltag!
    Deine Buchhülle ist total schön geworden - gefällt mir total gut! Und das Öl hört sich ja auch total interessant an. Könnt ich auch mal versuchen...
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, das Johanniskraut blüht wieder.

      Löschen
  12. Antworten
    1. Es ist gut, wenn du etwas für dich mitnehmen konntest.

      Löschen
  13. Du hast das wieder so wunderbar ausgedrückt - weniger ist wirklich manchmal mehr. Erst heute habe ich mit meiner Freundin drüber gesprochen, wieviel unsinniges Zeug man hat. Ich glaube, man braucht für diese Erkenntnis aber erst mal ein gewisses Alter.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe eben 3 große Säcke mit überzähligen Dingen und Kinderkleidung zu einer Freundin gebracht, die anderswo noch weiter gebeaucht werden. Vorleben ist lehren.

      Löschen
  14. Hallo Birgit,
    wenn "Jeder Mensch" diesen Spruch beherzigen würde, dann wäre so manche Not gelindert, auf unserer Welt.
    Ich finde deine Buchhüllen sehr, sehr hübsch und originell!
    Schade, ich glaube das Johanniskraut auf dem Dünengelände, ist jetzt verblüht? Ich werde nachschauen...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Deine gestaltete Buchhülle gefällt mir sehr gut. Und du hast völlig recht : Weniger ist mehr. Alles muss im menschlichen Maß bleiben. LG Gitta

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...