Sonntag, 28. August 2016

overflow

Es gibt diese Zeiten, da kommt irgendwie alles zusammen. Da heißt es gut zu überlegen und abzuwägen, was wirklich dran ist. Die Jungen brauchen nur noch zurückhaltende Begleitung, eine ganz andere Form an Unterstützung und Leiten dagegen wird zunehmend für die ältere Generation nötig. 

Sometimes many things come together - that´s how it is. Accompanying the young grown-ups, there is even more need for holding and guiding the older generation. Considering the situations and thinking about the very next thing.

Bei der Arbeit am Haus, die wegen der Prioritätenverschiebung zwischenzeitlich immer mal wieder ruht, fiel mir auf, das Leben ist manchmal genau wie ein altes Haus ist. Es gibt immer etwas zu tun und man bleibt einfach dran, lernt dazu, wagt sich an Neues, bewirkt Veränderungen

Life is like our old house - there´s always a need to carry on. This came into my mind during the current stop and go work at the house. Learning, trying new approches, bringing changes.

Speedy zieht es wieder regelmäßig zu kurzen und unaufgeregten Spaziergängen in den Garten. Einer von uns ist aber doch immer noch dabei und schaut, wo sie steckt. Dünn und wackelig ist sie noch etwas schüchtern, es gefällt ihr aber schon wieder Laub und Krabbeltiere zu beschnuppern.

Meanwhile Speedy spends some quiet moments outside in the garden at her favorite haunts, someone of us is always nearby. Still a bit shy, thin and groggy she´s hiding behing safe places but also interessted in swooshing leaves and crawling animals. What might she think about?



Just als ich den Post beendet hatte, hört ich das - passt! Es kommt mal wieder auf den Blickwinkel an.

Funny, I heart this right after I finished this post. Again, it all depends on the particular perspective 



Kommentare:

  1. Aber alles sehr sehr schön dargestellt.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Von Herzen ja..., wunderbare Texte der Lieder. Deine achtsamen Fotos und Worte. Ich wünsche euch alles Gute! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Musik lässt sich Vieles ausdrücken. Adresse kommt!

      Löschen
  3. Schöne Bilder und wenn so altes Gemäuer erzähle könnte.....
    Ich freue mich,das es einem Katzentier wieder besser geht.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Was mit Speedy passiert war... ?! Ist mir im Post entgangen. Ja, es passiert zu schnell. Und man kann nur ahnen, sprechen können sie nicht, um zu erzählen. Man steht dann schon ein wenig hilflos daneben. Die Hauptsache ist, es ist ein guter Veterinär zur Stelle.
    Wie ich sehr hoffe, dass es dem kleinen Liebling bald wieder richtig gut geht. Zum Teil vergessen sie, oder auch nicht. Die Süße muss man doch einfach gerne haben.

    Unsere Fanny hat sich von einem Schock vor vielen Jahren leider nicht erholt. Sie kam naß, patschnass nach Hause. Wir vermuteten, dass sie eventuell mit dem Gartenschlauch heftig bespritzt worden war oder dass sie in ein Becken geworfen wurde.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade vom Fliesen hereingekommen melde ich mich später nochmal ausführlicher.

      Löschen
  5. oh ja. ... die Oldies ... seufz ...
    ich habe 7 Jahre meine demente Mutter gepflegt, ich weiß was es heißt und mit sich bringt.

    Immerhin scheint es Speedy besser zu gehen, schön, das Du berichtest!

    LG und viel Kraft!
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rollen verändern sich mit den Jahren. Man wird sehen.
      Die Alte ist die Kleine noch lang nicht, es dauert lange, aber man sieht Besserung.

      Löschen
  6. Sehr eindrucksvolle Fotos liebe Birgit, Speedys Blick gefällt mir noch nicht, ich hoffe er ist übern Berg auch wenn die Fotos sehr schön sind mit ihm, er schaut noch etwas benommen, gibst du ihm Aufbaufutter oder was bekommt er, irgendwas was ihn noch mehr aufpäppelt damit er zu Kräften kommt!?
    Gruß Tatjana die sich arge Sorgen macht
    PS kennst du Reconvales das ist ein Flüssigaufbaumittel nach Krankheiten googel es mal, das leistet hier immer sehr große Dienste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das Mittel hatten wir vom TA bekommen und es war eine Tortur ihr es (mit Pipette!) einzugehen. Mit kleinen Portionen 'Verwöhnfutter' ging es viel besser. Aber dennoch für die ersten Tage sicher eine Lösung.

      Löschen
  7. Liebe Birgit,
    danke für diesen zauberhaften Post, wunderbare Bilder und Worte, ich lese Deine Posts immer mit sehr viel Freude!
    Schön, daß es Speedy wieder besser geht!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne , hoffenlich nicht mehr zu heiße neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele Bilder und Wolle und Gestricktes warten noch, aber die Zeit fehlt. Demnächst wieder.

      Löschen
  8. J'espère que Speedy va continuer à se remettre et je vous souhaite une agréable semaine malgrès les difficultés et les doutes. Amicalement.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks! Sometimes difficulties turn out to unexpected new possibilities.

      Löschen
  9. Liebe Birgit,
    jetzt bin ich aber froh, das es Speedy wieder etwas besser geht!
    Ja, das Leben veränderst sich immer wieder und man lernt dazu, wächst mit......du hast das ja so schön in Worte eingepackt! Da würde ich mich wiederholen!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am beständigsten ist die Veränderung - heißt es nicht so!

      Löschen
  10. Ja, gut getroffen. Das ist genau so, man muss sich drauf einlassen. Mach's gut!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. Darauf einlassen, abwägen und handeln.

    AntwortenLöschen
  12. Es kommt immer auf den Blickwinkel an, leider sieht man das oft nicht, wenn man mitten drinsteckt. Der Vergleich mit dem alten Haus ist sehr treffend!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. PS: Reconvales hab ich immer hier in kleinen Fläschchen, das schütte ich über ihr Futter, sie schlabbern es weg wie nix.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...