Dienstag, 6. September 2016

Herzensdinge

Die vergangene Woche über war gefüllt mit wichtigen und vorrangig zu betrachtenden Angelegenheiten. Viele Kilometer, viele Worte. Einmal zwischendurch Farben sprechen zu lassen, allein und in Ruhe, erdet wieder ungemein. Der Blank ist auch schon angestrickt.

Some affairs of the heart had priority. A lot of miles have been driven, a lot of words have been spoken. It made me happy finding some time for dying  to get some peace and repose.

Auch dem Anhang geht es gut. Auf die gewohnte Aufmerksamkeit mussten die zwei ein wenig verzichten, bemerken es aber auch jedesmal, wenn sie einen von uns draußen erblicken.
Das lädierte kleine graue Mädchen macht gute Fortschritte, erkundet am liebsten den ganzen Tag ihr altes Reich unter den neuen körperlich eingeschränkten Bedingungen.

The animals are fine. Molli and Pünktchen are mising our attention and familiar cuddles and make it clear with loud "Baa´s" whenever they see us outside.
The injured little Speedy is better. She´s often in the garden and looks for non-climbing-hiding places (because of her leg). 

Feriengäste sind zwischenzeitlich wieder eingezogen. Die einen kommen, die anderen gehen. Ich hoffe, es findet sich bald wieder mehr Zeit zum Schreiben.

Also some holiday visitors are back again. Hopefully there´ll be mor time next day to write more.

Kommentare:

  1. Liebe Birgit, es ist immer wieder schön, Deine Bilder zu betrachten und Deine Worte zu lesen. Man bekommt das Gefühl von Ruhe und Gelassenheit in dieser ja doch so hektischen Welt, obwohl Dein Alltag sicherlich auch mit viel Arbeit verbunden ist. Trotzdem denke ich bei Deinen Berichten an Entschleunigung, Naturverbundenheit und Erdung. Das lässt einen wieder an die wirklich wichtigen Dinge im Leben glauben.
    Vielen Dank für die inspirierenden Worte.
    Liebe Grüße aus der Faseroase

    P.S. Toll, dass es der kleinen Speedy wieder besser geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr feinsinnig von dir bemerkt, Heike - die Stille und die Natur hier draußen, unsere Familie, die Tiere, das alles bringt Balance zu den Pflichten und der manchmal unvorhersehbare Unruhe im Alltag, und dafür bin ich dankbar.

      Löschen
  2. Ich hoffe eure Angelegenheiten konnten alle zur Zufriedenheit geklärt werden und es kehrt jetzt wieder etwas Ruhe für euch ein. Deine Färbungen sind wie immer wunderschön und auf den verstrickten Blank bin ich wirklich schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vieles ist inzwischen gut geklärt und wenn ich mir dieser Tage das Licht, den Nebel früh morgens über den Feldern und die fallenden Blätter ansehe, dann freue ich mich schon auf den Hebst und den Winter. Da ich mit der Garnmenge figulieren muss, sitze ich gerade den ersten toe up´s.

      Löschen
  3. Schön zu sehen und zu lesen, alles kommt irgendwie wieder ins Lot, auch wenn's Unruhe gibt, anders eben. Du kannst deine Gedanken so schön bebildern ;-). Liebste Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    wie schön deine Strickerei und wie zauberhaft das Katzen-Mädchen in dem alten Weidenkorb ein Hammerfoto superschön....
    Tolle Fotos überhaupt, ich umärmel dich und wünsche dir alles Liebe und Gute
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der alte Korb steht ist schon ziemlich lädiert, aber irgendwie scheint er für ein Schäfchen genau richtig.

      Löschen
  5. Liebe Birgit,
    das klingt doch alles in allem recht positiv, klar, Arbeit hat man immer, und es gilt immer wieder, Prioritäten zu setzen ... schön, wenn Du zwischendurch Momente findest, die Dich zur Ruhe bringen!
    Deine Färbungen sind wie immer, wundervoll! Ein Herz ...gewollt oder Zufall beim Färben? Auf jeden Fall sehr schön!
    Schön, daß es dem grauen Mädchen wieder langsam besser geht :O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kleine hat inzwischen einen Namenszusatz: Humpelchen.

      Löschen
  6. Ich merke auch, dass es immer wieder wichtig ist, alles ruhig anzugehen. Die Bilder tun richtig gut.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fotografieren und Ruhe befruchten sich auch gegenseitig.

      Löschen
  7. Wieder so schön geschrieben und fotografiert, von kurzzeitger Unruhe dann doch keine Spur. Aber sie gehören nun mal zu unserem Alltag dazu. Du scheinst die "Kunst des zu Meistern" perfekt zu beherrschen.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Üben finden sich immer wieder passende Gelegenheiten.

      Löschen
  8. Beaucoup de calme et de sérénité dans ce joli post. Ici la ville nous dévore, chez vous la campagne est si belle...Un gros calin à Speedy.

    AntwortenLöschen
  9. We hope that we could stay here till we are very old. I'll give Speedy a warm stroke.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit, Deine Bilder sind wieder so traumschön und voller Herbst und Freude.
    Vielen lieben Dank!
    Bunte Herbstgrüße zu Dir
    Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen solchen Spätsommer, oder ist es doch schon Herbstanfang, hätten wir uns nicht träumen lassen. Genießen!

      Löschen
  11. Beim ersten Bild bleibt mir fast die Luft weg - was für Farben! Wunderschöne Bilder.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die erste Socke aus dem Blank ist fast fertig und sieht aus wie: "Barfuß am Strand bis zur Wade im Meer"!

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...