Sonntag, 29. Januar 2017

Erstes Gewebe

Erste Schritte in neuem Terrain. Nun hat es endlich geklappt, ein paar Bilder zu machen (obwohl es beim Speichern Probleme gab, die sich hoffentlich nicht beim Laden des Artikels wiederholen)

My first weave. For a long time I want to learn how to weave, and now, finally I have met someone, who teaches me all from the beginning. I´m so delighted.
Dies war mein Erstlingswerk - ein bisschen krumm und schief, unterschiedlich fest angeschlagen, aber für mich trotzdem schön. Das Zusammenspielen und Verschmelzen der unterschiedlichen Farben (Merino und 6-fach Sockengarn), ganz anders als beim Stricken, fasziniert mich besonders. Schon bald konnte ich mit ganz lieber Unterstützung die zweite Kette im altrosa Verlauf aufziehen. Der Schuss, ein hell-dunkel-grau Farbverlauf, beides Merino. Unser Mädchen hat den Schal dann gleich mit in ihr Gepäck gepackt. Da freuten sich schon wieder zwei.

This shawl, not even, sometimes loosely, then again a bit too tight, it is my first work, but I´m proud and happy! I was astonished and pleasantly surprised, how the colours merge together (merino and a thicker sock yarn).
And immediately there was a second one on the weaving frame (with insightful teaching) for my daughter. Warp/rose-dusty pink and woof/ light grey-anthracite, merino. All yarns are own dyeings.


Ganz unterschiedlich aber jeder auf seine Art geliebt. Beim Erlernen eines neuen Handwerks, heißt es ja auch, sich neue Fachausdrücke anzueignen, aber wie um alles in der Welt übersetzt man Katzenkopfknoten?! Vielleicht hat die eine oder andere Bewanderte auf diesem Gebiet einen Tipp für mich? Inzwischen ist ein Schal aus pflanzengefärbten Garnen in Arbeit und viel beweg(b)t sich schon im Hinterkopf....

Different, but happy together! Oh, and by the way, does anyone know the English word for "Katzenkopfknoten", maybe cat-head-knot!?! No!
New work - new vocabularies to learn. And now there is an other, a natural dyed shawl on the frame and nearly finished, and others in the back of my mind...

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    wunderschön deine Webereien, richtig toll, die Schals hätte ich auch gleich ins Gepäck gepackt und die Fotos sind toll, soooo hübsch das mit der roten Katze, ihr hättet euch aber ruhig umdrehen können, gell.....
    Alles Liebe vom Reserl und schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Wow da hast du zwei sehr schöne Schals gewebt💜 Ich bin schon sehr auf deine weiteren Werke gespannt. Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paprika, Curry und Zimt sind die aktuellen Farben. Und dann kommt wieder etwas Blaues.

      Löschen
  3. Oh ich gratuliere Dir liebe Birgit zu Deinen Erstlingswerken - die Schals sehen klasse aus und tolle Farben hast Du verwebt!
    Einen angenehmen Sonntag wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  4. Ich dachte, über Farben wüsste ich schon einiges, aber jetzt gibt es wieder Neues zu lernen! Dazu macht es noch Riesenspass.

    AntwortenLöschen
  5. ...das sind so schöne Schals geworden, liebe Birgit,
    und wenn ich recht erinnere, ist das Weben recht zeitaufwändig? aber Hauptsache es macht Freude,

    hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Anfang braucht es viel Zeit, ja, aber so ist es ja bei allem, was noch neu ist.

      Löschen
  6. Hey, die sind toll geworden!
    Zum ersten Mal gewebt habe ich in einem Workshop im Bauernhausmuseum Detmold - das war toll. (Aber da musste ich auch keine Kette aufziehen, die Webrahmen waren freundlicherweise vorbereitet - vermutlich, damit man nicht sofort verzweifelt). Dort ist ebenfalls ein Schal entstanden, den ich sehr mag. Er ist sogar richtig gerade geworden!

    Jetzt habe ich aktuell einen ausgeliehenen Webrahmen hier zu stehen, beim Kette-Aufziehen half mir dessen Besitzerin - furchtbar! So viele Fäden, ich dachte, ich werde irre!!

    Leider hatte sie mir das mit dem Errechnen der Breite nicht ganz so genau erklärt, also ist die Kette viel zu schmal gewesen für mein eigentliches Vorhaben. Ich hatte aber definitiv keine Lust, noch einmal von vorn anzufangen, also Plan B. Kette so lassen, was Schmaleres daraus anfertigen.

    Das Ganze wird krumm und schief (kann ich jetzt schon sehen), es ist absolut langweilig, dieses doofe Schiffchen ständig hin und her zu schieben, es hakt dauernd irgendwo und ich habe die Lust daran vollkommen verloren. Seit November steht das Teil unvollendet im Schlafzimmer, und heute früh habe ich beschlossen, es einfach vom Rahmen zu nehmen und... ja.. keine Ahnung. Vielleicht mag ne Katze drauf liegen.

    Soweit meine Begeisterung für's Weben. ;-)

    Dir wünsche ich dabei auf jeden Fall noch ganz viel Spaß und tolle Ideen!
    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gedanklichen und rechnerischen Vorarbeiten sind beim Weben nicht zu verachten, das habe ich schnell erkannt, aber halt Grundlage für alles Weitere. Daher in kleinen Schritten lernen. Ich schreibe eine Art Web-Arbeitsheft zu jedem Werkstück, in dem ich diese Vorüberlegungen, Fehler und gut Gelungenes festhalte. Das hilf mir sehr. Vielleicht ergibt sich noch einmal die Gelegenheit neu anzufangen, Weben ist ein so tolles Handwerk.

      Löschen
  7. Wow, zwei wunderschöne Schals...da bekomme ich gleich Lust, auch zu weben...aber zuerst möchte ich dann doch noch das Spinnen erlernen (durfte bei einem Kurs schon mal reinschnuppern)...oh ja, und dann weben...
    es gibt so viele schöne Hobbys
    Danke für's zeigen

    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einer Gruppe zu lernen, ist eine gute Sache, bleibe da mal dabei! Mit meinen gesponnen Garnen zu weben ist auch eine zukünftige Herausforderung. Ein Sitzauflage für die Bank aus unseren Schafen, das würde mir gefallen.

      Löschen
    2. Kannst meine Restwolle gerne haben. Leider ist sie nicht von deinen Schafen, sondern von fremden ostfriesischen Milchschafen. ;-)
      Und die hatte ich mit blau eingefärbtem Bergschaf verzwirnt - sieht ganz gut aus. Nur diese olle Weberei.... *grins*

      Löschen
    3. Das ist nett von dir, die Wolle von unseren möchte ich aber zuerst einmal verarbeiten. Im Mai ist ja schon wieder Schur.

      Löschen
  8. Liebe Birgit,
    ich finde Dein Erstlingswerk perfekt und den Trägerinnen scheint es auch zu gefallen.
    Fröhlichen Sonntag,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tun sie, auch wenn der Blaue durch das feste Anschlagen etwas rau ist.

      Löschen
  9. Ich weiss wie du dich freust über deine schönen neuen Werke...Gratuliere ! ging mir auch mal so. und so ist es, die Farben überraschen uns beim weben wieder auf Neue, und damit bleibt es auch da spannend !
    Grüessli Soenae

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Möglichkeiten des Dämpfens und Mischens der Farben ist wirklich spannend, ja, und wenn dann irgendwann einmal noch weitere Bindungsarten dazukommen...ein unglaublich riesiges Terrain. Aber peu a peu.

      Löschen
  10. Sehr schöne farbenfrohe Schals, ich wünsche dir viel Freude beim Weben und freue mich auf deine weiteren Projekte.
    Liebe Grüsse Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank einer großartigen Betreuung werden hoffentlich noch einige Arbeiten folgen, bestimmt.

      Löschen
  11. Oha, du webst ;o)! Auch im neuen Handwerk zauberst du wunderschöne Farben zu einem tollen Accessoires. Weiterhin viel Freude und ich bin schon neugierig auf die nächsten Bilder.
    Herzliche Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Bilder machen geht es derzeit nicht so flott. Etliche gefärbte Garne stehen noch in der Warteschleife!

      Löschen
  12. Da sind zwei wunderbare Stücke entstanden. Und welcher Farbschatz sich im blauen Schal mit der Nahaufnahme entwickelt ist herrlich. Ich glaube, Du wirst in nächster Zeit reichlich mit unterschiedlichen Garnstärken und Strukturen experimentieren. Mein Webstuhl steht noch unbenutzt, da ich einen zu großen Respekt vor dem Aufwickeln der Kette habe. Zeigt sich doch dort, ob man beim aufziehen gleichmäßig gespannt hat, oder nicht. Aber eines Tages...! Du musst hier nur noch mehr Bilder Deiner Erfolge als Ansporn zeigen. ;o)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Vorm Weben und besonders der Kette aufziehen hatte und habe ich großen Respekt. Wie wichtig das ist, habe ich ja direkt erfahren. Da hilft nur üben. Ein Webstuhl, irgendwann einmal, das ist noch Wunschtraum. Wäre für dich ein "Urlaub" auf Kukate evtl. eine Hilfe?

    AntwortenLöschen
  14. Gratuliere! Für Erstlingswerke ja mächtig Profi mäßig geworden! LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank der Betreuung einer super-netten Webergesellin beim Schären und Aufziehen der Kette.

      Löschen
  15. Das sieht sehr schön aus. Eine Freundin von mir besaß mal einen alten Webstuhl, woran wir gemeinsam das ein oder andere Stöffchen gewebt haben. Das ist schon soooo lange her, aber ich weiß noch genau, wie stolz wir waren. Viel Freude noch weiterhin. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Arbeit, unter besonders schönen "Bedingungen" bleibt über lange Zeit haften. Vielleicht wieder ein Anknüpfungspunkt in zweierlei Hinsicht.

      Löschen
  16. Unerfahren, wie ich bin halte ich die Schals für sehr gut gelungen. Sicher liegt das auch an der schönen Farbkombination. Nachdem ich das erste Mal Wolle bis zum Färben selbst verarbeitet hatte, fiel mir der Schulwebrahmen ein, den ich noch habe. Den musste ich natürlich sofort herausziehen, da ich damit noch nie gearbeitet hatte, gab es nur ein kleines Fleckchen Gewebtes. Die Arbeit hat Freude gemacht.
    Viele schöne,wunderbar gelungene Webereien, das wünsche ich Dir für diese neue Wollverarbeitung.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Freude trägt die Erinnerung wohl am meisten.
      Mein Vater baute mir vor rund 40 Jahren aus einem Brett und 2 Nagelreihen einen kleinen Webrahmen und ich war hellauf begeistert. Später bekam unser Mädchen einen ganz kleinen gekauften und die bunten, taillierten Deckchen mehrten sich. Jetzt beginnt wieder eine neue Epoche - den Umständen die Zeit lassen die sie brauchen.
      (Blauer Himmel und Sonne gerade in V.)

      Löschen
  17. Sehr schön gelungen, deine ersten Schals. Hat dich auch wieder eine neue Leidenschaft erwischt!?
    Die Möglichkeiten erscheinen endlos! Und ja, ich finde weben auch eine tolle Art um Gesponnenes zu verarbeiten. Viel Spaß weiterhin dabei und bei all deinen anderen kreativen Gewerken.
    Lieben Gruß
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Art Leidenschaft ist es schon geworden, ja, und je mehr ich erfahre, desto weiter wird der Horizont (und die Augen ;o))

      Löschen
  18. Your have weaved such a lovely piece. I love the pattern and the colours.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Next one will be similar to the blue-red, but with softer yarn.

      Löschen
  19. Liebe Birgit,
    ich bin begeistern und ganz verliebt in diese schöne Webereien!
    daß das viel Freude macht, kann ich mir gut denken, und ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Freude bei weiteren Webereien!
    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solange der Garten noch ruht, habe ich Strickzeit gegen Webzeit getauscht.

      Löschen
  20. Ich bin ganz ehrfürchtig.... Es gibt so vieles, was man machen und lernen könnte. Mein Leben reicht nicht mehr für alles.....
    Was für wunderschönes Haar du hast! Ich bin hingerissen.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man möchte Vieles tun und lernen, das kenne ich auch, nicht für alles, aber für Einiges reicht unsere Zeit.

      Löschen
  21. Die beiden Schals sind sehr schön geworden und für mein Empfinden (also - im Vergleich zu meinen Webversuchen - öhem) finde ich sowohl die Ränder als auch das verhältnis von kette und Schuss sehr gelungen und ausgewogen.
    Dnake für's Zeigen
    LG Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst ist man wohl immer der kritischste Betrachter, und Fehler machen gehört unbedingt zum Lernen.

      Löschen
  22. Ich finde die gewebten Schals sehr schön, bestechen sie auch durch eine schöne Farblichkeit. Tolle Unikate, viel Spaß beim Tragen
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Experimentieren mit Farben, Streifen, Karos und kleinen Mustern stellt jetzt nochmal eine ganz neue Herausforderung dar.

      Löschen
  23. wow Birgit, Du überraschst immer wieder ... ich bin hin und weg, besonders der rosa-lila Schal hat es mir sofort angetan, wunderschön!

    LG und viel Spaß mit dem neuen Hobby
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Ist das schön! Diese Farben sind fantastisch.Solche Webereien gefallen mir extrem gut. Da gerate ich richtig ins Schwärmen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Birgit,
    die gewebten Schals sind wirklich wunderhübsch!
    Der karierte Schal gefällt mir besonders gut.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  26. Ganz tolle Schals, ich finde sie traumhaft! Die Farben und wie sie sich vermischen sind einfach schön geworden. :) Und deine Tochter hat im Übrigen tolle Haare. ;) Ich liebe meine lange Mähne auch. :D

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  27. Das sind ja wunderschöne Erstlingswerke!
    Ganz liebe Grüße,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Birgit, deine Erstlingswerke sind traumschön! Ich finde, man sieht die Liebe mit der sie gewebt wurden und die beiden Trägerinnen spiegeln das.
    Viele liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Birgit, die Schals gefallen mir sehr. Tolle Farben hast miteinander kombiniert.
    Viel Spaß weiter beim Weben wünscht dir Conny die auch sehr gern Ihren Webramen verwendet.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Birgit,
    deine Webewerke sind so schön geworden! Besonders die Farbkombination mit dem türkisen Garn gefällt mir zu deinem dunklen Haar.
    Deine Tochter trägt nun einmal mehr ein Stück Heimat bei sich - und so soll es sein.
    Viel Freude für euch an deinen Werken und herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Birgit,
    das sind zwei wunderschöne Schals geworden.
    Schon seit Ewigkeiten schlummert in meinem Hinterkopf die Idee von einer gewebten Patchdecke. Aber auf einem Schulwebrahmen...und die Zeit...
    Schön, dass du zum Weben gefunden hast.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  32. Zum verlieben deine Webergebnisse !!!

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...