Donnerstag, 6. April 2017

Färbereien

Die Entscheidung, ob werken in der Färbeküche oder im Gemüsebeet angesagt ist, traf in den vergangenen Tagen zumeist das Wetter. War es frisch und windig, bannte ich die warmen Farben des Frühlings auf Wolle. Oft schon am nächsten Tag konnten die Garnstränge dann draußen trocknen. Das Erdbeer-Beet wurde derweil von Gras und Unkraut befreit und der Rand ringsum mit einer Mulchschicht aus Laub gegen die aufkeimende Brennnessel-Übermacht bedeckt. Inzwischen zeigen die kleine, weißen Erdbeeren unseres Mädchens sogar schon Blüten.

Weeding the kitchen garden or dyeing wool was conditional on the weather. If there was a chilly day, I dyed some wool in my workshop and on bright and sunny days we worked outside in the garden. We covered the border around the strawberries with mulch (rotten foliage) to prevent intrusion of stinging nettles. The little white strawberries even start blossoming.

Die 3 Merino-Garne im Vordergrund, die dort am Apfelbaum hängen, sind die gleiche Qualität, aus denen ich damals die Tücher "Schnittgut-Färbungen" gestrickt habe. Mit jeweils gut 180 Gramm ausreichend für ein größeres Projekt.

Those merino, drying on the apple tree, it was the same material these shawls were made of. But this time I used acid dyes. About 180 gram, enough for a large shawl or so.


Die folgenden 3 Stränge sind noch einmal 4-fach Sockengarn (75/25), die Farben der Frühblüher lassen sich nicht leugnen. Weitergehende Infos zu allen Garnen und mehr Bilder findet ihr wieder HIER

And naturally there is a need for some sock yarn. Warming spring colours. Some more pictures and details HERE. 


Und wenn die Menschen bei dem schönen Wetter im Freien sind, ist auch mindestens eine der Katzen nicht weit. Hier hat Speedy den damals bepflanzten Stuhl als Aussichtsplattform für sich entdeckt. Nach einem kühlen Tag morgen (regnen könnte es mal, alles ist zu trocken) sehe ich einem hoffentlich sonnig-warmen Garten-Wochenende entgegen. Für drinnen und draußen haben wir einiges vor... 

As soon as people are outside, at least one cat is around our feet, too. Speedy chooses the old planted chair for an observation deck. We´re loocking forward to a warm and sunny weekend, following projekts in mind...

Kommentare:

  1. Ich schicke euch ein wenig Regen - hier hat es gestern und auch heute in der ganzen Nacht geregnet und die Luft ist ganz herrlich ♥ Der Stuhl ist ja toll - so mit Katze und Pflanzen! Und an deiner Wolle sieht man, dass der Frühling da ist - so schön bunt und fröhlich ♥♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist nichts angekommen - dann hänge ich die Wäsche doch nach draußen an die Leine ;o)

      Löschen
  2. Wunderschöne Wollfarben und tolle Bilder
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinten links, das rot-schwarze habe ich gerade zum Weben hergenommen.

      Löschen
  3. Herrlich - das ist wirklich eine richtige Farbexplosion - wunderschön - ich bin immer wieder begeistert von deinen Färbungen liebe Birgit!
    Sonnige Grüße schickt dir Crissi

    AntwortenLöschen
  4. Färben rückt in diesem Jahr für mich in den Vordergrund. Ich freue mich sehr darauf! Deine Wolle beeindruckt mich immer wieder tief! Einfach wunderschön, dein Herzblut auf der Wolle sehen zu können
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von deinen Erfahrungen zu hören, darauf freue ich mich.

      Löschen
  5. Moin!
    Ich warte dringend auf meinen Färbekurs, den in gebucht habe. Dauert noch etwas.
    Unsere Erdbeeren - also die, die die Glitzerprinzessin gepflanzt hat ;-) -
    blühen auch schon ein bisschen.
    Geerntet habe ich schon jede Menge Bärlauch. Der ist jetzt zu Butter und Quiche verarbeitet. Yummie!

    Gartengrüße vom
    noch ungefärbten LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur legt ordentlich los, ja. Samen der kleinen weißen hat unser Mädel vor ein paar Jahren aus Scotland mitgebracht und gesät. 4 Pflänzchen hatten überlebt, jetzt musste ich sie schon teilen, Kindel bekommen die nämlich nicht.

      Löschen
  6. Ach ist das herrlich, das sind ja wunderschöne und sehr frühlingshafte Osterfarben !!! damit hat der Osterhase richtig Konkurenz bekommen.
    Frohe Tage wünscht
    Soenae

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der eine Woll-Kringel erinnert sehr an ein gefülltes Osternest. Vielleicht kommen noch ein paar dazu....je nach Wetterlage.

      Löschen
  7. Lieeb Birgit,
    schöner kann man den Frühling nicht zu sich holen.
    Was für wunderschöne Garne.
    Der Stuhl ist wirklich wunderschön - und jetzt belagert von der Samtpfote -
    ein wahrer Hingucker.
    Einen angenehmen Donnerstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser sie benutzen solche "Möbel", um sich auszutoben.

      Löschen
  8. So prachtvolle Farben, liebe Birgit,
    Nach dem langen Wintergrau sind wir wohl alle süchtig nach frischem Naturgrün und leuchtenden Farben.
    Wundervoll, deine Färbungen.

    Liebe Grüße zu dir
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus diesem Grund fallen nacheinander die Wollsocken in eben diesen Farben von meinen Nadeln.

      Löschen
  9. Das sind wirklich schöne und sehr bunte Färbungen, da kann der Frühling und Sommer kommen :-).
    Bald werfe ich mich auch wieder in die Pflanzenfärberei und freue mich jetzt schon wie eine Schneekönigin.
    LG Cristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal waren es Säurefarben, einige Winter-Pflanzenfärbetest warten noch auf ihre weitere Bestimmung.

      Löschen
  10. Der bepflanzte Stuhl erinnert mich an meine Lieblings-Staudengärtnerei am alten Wohnort: die haben auch immer alte Möbel wie Tische oder Kommodenschubladen in reizende Minigärtchen verwandelt. Das Verrückteste war ein Uralt-2CV ohne Fenster und Verdeck, aber voll wuchernden Lebens...
    Es fasziniert mich, welche Schönheit darin liegt, wenn so ein Naturmaterial wie Holz, nachdem es seinen Dienst getan hat, wieder verwittern und langsam in den Naturkreislauf zurückkehren darf. Und selbst vor sich hinrostendes Metall kann schön sein, weil es sich verändert und zerfällt und so eine Geschichte erzählt...
    Liebe Grüße aus dem Neckartal (wo's auch viel zu selten regnet),
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das interessante, der Stuhl war damals vom Sperrmüll (ich frage immer vorher nach!) und hat so nochmal eine weitere Bestimmung gefunden. Eine ganze Ente zum Garten umzufunktionieren ist wirklich eine Aktion, hätte ich gern gesehen.

      Löschen
  11. Liebe Birgit,
    da hast Du wieder wudnervolle Färbungen geschaffen, ich bin begeistert!
    Ja, nun will man draussen sein, es gibt viel zu tun! Regen wäre nötig , das stimmt, heute morgen hatten wir ein wenig Nieselregen, aber das war nicht einmal halb gegossen ....
    Der alte Stuhl, mit Bepflanzung und Kater ist herrlich anzuschauen :O)))
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wenig Nebel, den hatten wir heut früh, das war's. Doch die Pumpe ist schon aus dem Winterschlaf geholt und versorgt den Garten mit Wasser, wo es nötig ist.

      Löschen
  12. Das ist eine super Idee so zwischen Färben und Gartenarbeit zu wechseln :-) Und die Ergebnisse sind wie immer wunderschön.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das eine ist ein bisschen mehr Pflicht, das andere mehr 'Kür' ;o)

      Löschen
  13. Ach, deine farbenfrohe Schnecken ....
    Liebe Grüsse an alle !

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Birgit,
    was für zauberhafte Garne, so toll die Färbungen, ich bin total begeistert und sehr süß die Katze auf dem Stuhl, ein tolles Foto.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....eben krabbelte sie rückwärts aus einem ganz schmalen Karton - leider kein Foto davon.

      Löschen
  15. Ich werd wahnsinnig bei diesen schönen Farben! Ist das eine Explosion! Herrlich!
    Katzenstuhl ... genial.
    Sei ♥lich und frühlingshaft und fröhlich gegrüßt! Gisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Monent darf es mal ein wenig mehr Farbe sein, die gedämpften stehen bald an.

      Löschen
  16. Hier tröüfelt es auch gerade, also heute mal Innendienst ;O). Ich finde es schön, wenn man so zwischen den Arbeiten wählen darf. Lange Weile kennen wir ja nicht ;O))). Deine Färbunge rufen den Frühling förmlich herbei.
    Dir ein schönes Wochenende und liebe
    Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Regentonnen sind wieder voll, allerdings nur mit Grundwasser aus der Pumpe.

      Löschen
  17. Your garden looks like a welcoming place to work and wander! It's so nice to see the vibrant colors that you've created. I'm looking forward to seeing what you create with your colorful yarn :-)

    Have a wonderful weekend,
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The reddish-black yarn is a weft for a grey-black-pink warp I have on the loom now....

      Löschen
  18. Wunderschön hast du den Frühling eingefangen auf deiner Wolle! ♥

    AntwortenLöschen
  19. Was für wundervolle Farben. ich könnte mich für keinen Strang entscheiden.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  20. Aprilmäßig regnet es gerade da ich im Blog lese und schreibe, dann schiebt eine unsichtbare Hand die Regenwolke beiseite, lächelnd mit Sonnenstrahlen in den Garten...

    ...ja, so ähnlich, liebe Birgit, wie Du es beschreibst, erging es mir in dieser Woche. Doch der Regen ist auch so notwendig für den Garten.

    Deine reizenden Worte im Kommentar haben mich gefreut - so wie Deine Farbauswahl der herrlichen Wollstränge, die in den Bildern wetteifern.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Osterfest und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön sind Deine Färbungen, liebe Birgit, ich mags gerne mit ein bisschen pink ;-)))

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben Frohe Ostern mit viel Gemütlichkeit und schönen Momenten und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudi

    AntwortenLöschen
  22. ...deine wolle ist wieder so schön, liebe Birgit,
    die Farben bringen einfach gute Laune...wie gut, dass ich heute hier her gekommen bin, um dir herzlich Danke zu sagen für deine Karte, die heute in meinen Briefkasten lag und mich sehr freut......mein Meeresfarbentuch aus deiner Wolle hat mir über das Osterwochenende sehr gute Dienste geleistet, es ist so schön leicht und trotzdem warm...und es lies sich gut stricken, ich glaube, ich brauche bald Nachschub...das andere Tuch ist auch schon fertig...

    hoffentlich baldige schöne Frühlingstage wünsche ich dir, der derzeitige Wintereinbruch möge doch bitte kurz sein,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung warum, aber erst eben kam dein Kommentar hier an, Birgitt. 'Außenbezirk' sage ich da nur! Leider schließt unsere Dorfpost jetzt, da heißt es dann für jede Sendung bis die Stadt fahren. Dass dir das Stricken Freude gemacht hat, freut mich ebenso. Hier stehen momentan Socken und Schals auf dem Plan.

      Löschen
  23. De très belles couleurs!! Un petit calin à Speedy.

    AntwortenLöschen
  24. Die Färbungen gefallen mir sehr gut, das ist abwechslungsreich und mal was anderes.
    Besonders toll finde ich auch den Stuhl im Garten mit den Pflanzen auf der Sitzfläche einfach klasse. Geniale Idee.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Dienstag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Wolfgang! Wie Birgitts kam auch deine Nachricht erst eben hier an. Ungewöhnliche Pflanzbehältnisse finde ich interessant, gerade, wenn sie 'mitwachsen'. Zwei weitere 'Pflanztöpfe' warten noch auf ihre Vorstellung.

      Löschen
  25. Ja was soll ich denn noch sagen ist ja schon alles gesagt .
    Ich bin hin und weg von den Farben die du da bezaubert hast .
    Da kann man nur warten was du dann weiter zauberst
    .Schick dir liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  26. Ich scheine diesen Post glatt übersehen zu haben, denn die Wollstränge sind eigentlich nicht zu übersehen und die wahre Farbwonne. Jetzt kommt wieder die lange Zeit, in der die Gartenarbeit ganze Aufmerksamkeit verlangt und die Entschleunigung der Wintermonate in Vergessenheit gerät. Was für ein kleines Kraftpaket Ihr da auf vier Pfoten habt uns so gut auf dem Stuhl getarnt. ;o)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kleine streckt alle Energie in die Produktion von Flauschfell. Sie ist nämlich eine recht Dürre und man muss sehen, dass sie genug frisst.
      Das schwarz-rote Garne ist inzwischen in einem Schal verwebt.

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...